Frage, HP Envy 7640, Scannen über Papiereinzug

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.307
Hallo Leute, mein Onkel besitzt einen HP ENVY 7640 den er via WLAN betreibt. Seit einiger Zeit (er weiß leider nicht seit wann), zieht das Gerät über den Papiereinzug beim Scannen immer nur ein Papier ein und fertig ist. Es kommt nicht oft vor, aber wenn er dann mal Papiere digitalisiert, legt er mehrere Seiten in das Fach, drückte "Go" und nach ein paar Minuten war alles digitalisiert.

Nun funktioniert das nicht mehr. Auf auf dem Notebook funktioniert das nicht mehr... das Betriebssystem ist ein Windows 10, der Treiber ist als WSD Treiber eingerichtet und funktioniert mit der Ausnahme das beim Scannen immer nur noch ein Papier eingezogen wird.

Wir hatten schon versucht von der HP Seite den aktuellsten Windows 10 Treiber herunter zu laden, allerdings wollte sich dieser nicht installieren lassen. Bei der Installation kam immer die Meldung das die Kommunikation mit dem Gerät nicht aufgebaut werden kann. Was allerdings komisch ist, denn drucken und scannen (mit den schon installierten Treibern) funktioniert.

Hatte schon einmal jemand dieses Phänomen und hat das bei sich gelöst bekommen? Mich würde dann gerne interessieren wie es gelöst wurde. Was ich noch sagen kann, ich habe sowohl bei mir als auch bei ihm nach einem passenden USB Kabel gesucht, aber leider hat keiner mehr ein Kabel.

Gruß, Domi
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Na ja, so ein Kabel wird sich doch irgendwo herbekommen lassen ...... !!! Aber davon mal abgesehen, wird die Kiste, wenn Sie über USB angeschlossen ist, kaum anders agieren als über WLAN !

Was Du aber machen kannst, lade Dir doch mal ein alternatives Scan-Programm aus dem Internet herunter, z.B. hier

http://www.computerbild.de/download/Grafik-Foto/scan-software/

und probiere das mal aus. Die Schnittstellender Scanner sind standardisiert !
 
Zuletzt bearbeitet:

Ledeker

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.953
Ein anderes USB - Kabel würde ich dennoch testen.
Läuft im Hintergrund eine Firewall/Antivirenprogramm? Dies ggf. auch einmal kurzzeitig deaktivieren.

Ansonsten den "HP Print and Scan Doctor" runterladen und austesten.
 

Domi83

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.307
Moin, dann werde ich einfach mal bei Amazon ein günstiges USB Kabel kaufen oder im Bekanntenkreis fragen ob man sich da mal irgendwo ein Kabel leihen kann, um das Phänomen mit einer anderen Scan Software oder dem HP Doctor zu testen. Mein Onkel selbst hat keine USB Kabel mehr (nur noch Mini oder Micro USB für Smartphone oder Kamera) und ich selbst auch nicht, obwohl ich dachte das ich so ein Kabel noch Zuhause herum fliegen hatte :D

Ich hatte auch schon überlegt, ob es an dem Windows 10 Update liegt und gefragt, da sein Office 2003 verrückt spielte. Da konnte er aber sagen "müsste seit dem Win 10 Update sein, bin mir nicht sicher", doch dass mit dem Drucker / Scanner konnte er mir nicht beantworten. Es ist irgendwann aufgetreten, er habe es so hin genommen und als ich vor kurzem da war, hatte er mich darum gebeten mir das noch einmal anzuschauen.
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Um einmal eine anderes Scan-Programm zu probieren, musst Du das nur runterladen und ausführen; dafür brauchst Du kein USB-Kabel.

Ich rate Dir sogar nachgerade davon ab, einen HP-Drucker, der als WLAN-Drucker in Deinem Rechner konfiguriert ist, auf USB-Anschluss umzustellen. Habe schon viele solche Erfahrungen gemacht und gerade aktuell bei einem Kunden mit einem HP--Drucker bei einer solchen Umstellung wieder so ein negatives Erlebnis gehabt !

Wenn man diese Konfiguration entsprechend ändert, gibt es meist Probleme mit den Druckertreibern, weil sich wohl Reste davon so tief irgendwie eingegraben haben, dass da dann ständig was kollidiert ! Meist muss man, um die Konfiguration von WLAN auf USB umzustellen das Betriebssystem ganz neu aufsetzen, damit der Drucker dann auch einwandfrei funktioniert.

Aber mal einen Tipp am Rande: Dein Onkel sollte sich besser einen neuen Drucker zulegen mit aktuellen Treiberstandards und zwar keinen HP, denn für den Preis von ein bis zeimal HP-Tinte nachkaufen, bekommst Du je nachdem schon fast einen nagelneuen leistungsfähigen EPSON oder BROTHER oder CANON-oder ähnliche Geräte, für die es vor allem dann auch preiswerte Ersatztinten gibt.

Und vor allem, wegen der teuren HP-Tinten für seinen jetzigen Drucker wäre ein solcher Umstieg sehr schnell bezahlt und danach spart man sogar richtig Kohle !
 
Zuletzt bearbeitet:

Ledeker

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.953
Bevor Geld investiert wird, würde ich die komplette Software-Suite deinstallieren/restlos entfernen.
Danach die Version 40.11 vom 11. Feb. 2017 frisch installieren und nochmals alle Funktionen testen.
 

de la Cruz

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
Ja, das mit dem "restlos deinstallieren" scheint mir nach meiner Erfahrung eben bei HP so eine Sache zu sein .... aber probieren geht ja bekanntlich über studieren .... bin mal gespannt darauf !
 
Top