Frage zu Yamaha PianoCraft 840

NISI

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
82
Hello zusammen :D

Ich habe eine Frage an euch, und hoffe, das ihr mir weiterhelfen könnt.
Es geht um die Yamaha PianoCraft 840. Hier ein Link zu der Anlage:

PianoCraft 840

Die Anlage soll an einen TV angeschlossen werden. Wäre mit dem vorhandenen HDMI Anschluss laut Beschreibung ja möglich.
Nun ist es so, das ich in ein paar Wochen umziehe. Und dort hat der Vermieter einen SAT- Anschluss.
Da ich damit jedoch keine Erfahrung habe, wende ich mich an euch.
Meine Frage ist nämlich: Kann ich denn ein SAT- Receiver auch mit der Anlage betreiben?
Sprich, das ich SAT- TV schauen kann, und der Ton aus der Anlage kommt?
Weiß leider nicht, wie und welche Anschlussmöglichkeiten mit einem SAT- Receiver habe.

Es soll über die Anlage also Musik von CD, DVD, iPod, und SAT- TV gehört werden.

Wäre das mit dieser möglich?

Hoffe, das ich des alles verständlich erklärt habe. Wenn nicht, bitte Fragen stellen, und nicht gleich schimpfen :(

Danke euch schon mal für eure Hilfe


Grüß´le nisi
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
ich seh jetzt spontan keinen möglichen hmgi inpuit stecker.
aber kammerjaegers möglichkeit wuerde funktionieren.

Ich frage mich allerdings wieso du so einen kappes kaufen willst?
Was willlst du heute noch mit einem fest integrierten DVD palyer? Das ist antiquiert.

Fuer das Geld bekommst du nen AVR + Lautsprecher + Bluray player.
Damit bist du DEUTLICH flexibler, kannst absolut alles ansteuern, und hast mehr funktionen.
 

NISI

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
82
Aaaah, ok :)
Danke für deine schnelle Antwort!

Eine Frage dazu hätte ich aber dann doch noch.
Der Cinch ist ja für das Audio- Signal, oder :D
Woher bekommt der TV dann aber Video-Signal vom Receiver?
HDMI kann ich ja leider an der Anlage nicht "durchschleifen" wie an einem "normalen" 5.1 Receiver z.Bsp :rolleyes:

Müßte ich dann also analog vom SAT- Receiver per z.Bsp Scart an den TV?

Das wär schade, da das digitale Signal verloren geht, soweit ich das verstehe :freak:
Denn nur HDMI überträgt das digital, oder?

Grüß´le nisi
 

NISI

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
82
@ AramisCortess

Es geht mir darum, meine Musik vom iPod bzw iPhone anhören zu können. Und da ich jede Menge CD´s habe, auch diese anzuhören.
Ich habe mir gestern im MM die Anlage, nur ohne HDMI angehört, und war hin und weg.
Diese großen HIFI- Komponenten sind nichts für mich, deshalb die kleine Anlage.
Nur sah ich eben, das es die Anlage vom MM auch mit HDMI gibt, und dachte mir, wieso nicht auch gleich den TV mit anschließen, so habe ich besseren Sound als von den Klapper- Boxen vom TV.
Besteht eben nur das Problem mit dem SAT- TV, wo ich keine Ahnung vom Receiver habe, wie oben beschrieben.

Grüß´le nisi
Ergänzung ()

Habe diesen TV :

klick mich

Also auch 2 mal HDMI :D
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
wieso groß?
Nen AV receiver + Blu ray player nimmt kaum mehr platz in Anspruch.
Als Lautsprecher kann natuerlich auch auf Regallautsprecher zurückgegriffen werden. Du hast halt den vorteil, das du dann eben die freie auswahl hast und auch anständige kleine regallautsprecher kaufen kannst. Airplay oder wie auch immer die funktion heisst mit der man vom iphone musik abspielen kann gibt es in so ziemlich jedem av receiver als standard. Oft auch kabellos.

Der blu ray player haette den vorteil, das du cd's, dvd's UND blu rays abspielen kannst. Die verbindung ueber HDMI/Toslink ist ddazu noch verlustfrei.

Ich habe die FHD version deines TV's, den PS 50 B530 und ein ähnliches set up am laufen.

Hier mal nur ein kleines Beispiel:
AVR 220€ (Ipod kompatibel mit Kabel)
AVR 250€ (Ipod kompatibel ohne Kabel (Airplay))
Blu Ray Player 80€
Bleiben 120-150 € Für Regallautsprecher wie z.b

Magnat Monitor 200 (50€/stk)
Heco Victa 201 II (60€/stk)

Mit dem entscheidenen Vorteil das du jederzeit einen Center und Rears fuer einen Tollen 5.0 / 5.1 Heimkino klang dazukaufen kannst, wenn es dich in den fingern juckt.

Das Set hat so ziemlich alle aktuellen und wichtigen Sound, video, übertragungsstandards dabei, bis hin zu 1080p upscaling, 3d und 4k sowie hdmi passthrough.

Natürlich kannst du auch jederzeit günstige HECO/Magnat Türme für die Front nachrüsten, wenn der Musik Klang verbessert werden soll, dadurch würden die Regallautsprecher als Rears nur umgestellt und waren kein Fehlkauf.

-- und wenn du richtig guten Klang haben willst kannst du dir von Quadral, oder MB Qaurt, B&W oder wie sie nicht alle heissen fuer knapp 100€ RICHTIG hochwertige gut erhaltene lautsprecher kaufen, die damals gerne mal 1000€/paar gekostet haben. SO haettest du richtig guten klang fuer schmales geld.
Gebrauchte Lautsprecher sind Tolle schnäppchen, sie werden oft günstig verkauft, wurden aber gut behandelt und top gepflegt und Klingen wie am ersten Tag. Was die Entwicklung bei Lautsprechern angeht hat sich nicht viel getan, oftmals sind alte high end lautsprecher besser als aktuelle fuer deutlich mehr geld, da noch ordentliche bauteile und materialien verwendet wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Amen :D

Dem ist eigentlich nicht viel hinzu zu fügen. Solche Kompaktanlagen machen Sinn, wenn es von der Aufstellung oder Optik wirklich nicht anders geht oder man sie gebraucht günstig schießt. Neu sind sie eher "Design-Gag" als sinnvolle Lösung...
 

Salvation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
70
also ich hab eine alte yamaha craft E100 für musik und die war die einzige kompaktanlage die vom klang was taugt..und teils in zeitschriften auch als referenz für andere anlagen genommen wird.. ob "günstige magnat" den klang verbessern bezweifle ich..
also wenn du eine kompaktanlage möchtest. bleib bei der piano craft... ist meine meinung
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Natürlich sind die Yamaha PianoCraft bei den Kompaktanlagen recht weit vorn (auch wenn es Alternativen gibt wie Denon usw.... :D), aber es fehlt eben doch ein Stück Aufrüstbarkeit/Kompatibilität/Flexibilität etc., was man bei anderen Geräten zum gleichen Preis mit z.T. besserem Klang bekommt. ;)
 

NISI

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
82
Danke für eure tollen und hilfreichen Antworten :)
Ich denke, ich werde die Anlage dann doch nicht nehmen, und mich für den Pioneer Receiver entscheiden, mit den Heco´s.
Und speziellen Dank an AramisCortess für deine ausführliche, und sehr verständige Erklärung ;)
Denke das ich für die Zukunft damit besser gewappnet bin, wenn weitere Geräte folgen *.*
Und Airplay scheint ja zu funktionieren damit ;-)

Grüß´le, und ein schönen restlichen Sonntag

nisi

Tolle Jungs am Start hier in dem Forum, Tausend Dank nochmal!
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
Du kannst in diversen fachmärkten die lautsprecher probehöhren.

Bei saturn konnte man in dortmund lange zeit die heco und die magnat sowe einige deutlich teurere canton modelle relativ gut vergleichen.

Die grundausrüstung mit AVR und BD Player ist erstmal gut. Passende lautsprecher sind immer geschmackssache.

Sowas: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/standlautsprecher-mb-quart-350s/102159311-172-13499?ref=search
oder sowas: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/ein-paar-sehr-gut-erhaltene-mb-quart-two-xl-standboxen-abzugeben/102102493-172-4289?ref=search
würde heco victa verblasen ohne mit der wimper zu zucken. Allerdings ist bei diversen älteren LS die optik geschmackssache.

wenn die Variable Lösung mit AVR in frage kommt, solltest du diese als gegeben hinnehmen und dich gesondert um Lautsprecher bemühen und beraten lassen. ICH z.b mag den Klang der Heco Hochtöner nicht^^ vll ist es aber genau dein fall :).

Da liegt nämlich der Hund begraben, variable systeme bieten dir die möglichkeiten GENAU das zu kaufen was DU gut findest. Allerdings musst du jetzt erstmal herausfinden was genau du gut findest. Ich höhre sehr viel klassische musik und film musik von james horner, hans zimmer und two steps from hell, da habe ich ganz andere bedürfnisse als jazz oder rnb fans.
 

Salvation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
70
@AramisCortess
Hi was hast du denn für eine Anlage?
Ich hab wie gesagt eine Pianocraft und möchte demnächst mal eine 5.1 Anlage kaufen für den TV aber auch für Musik ähnlich wie du mit Filmmusik und klaren tönen..

Als AV würde ich einen Yamaha nehmen aber bei den Boxen bin ich mir nicht sicher... zum probehörn bin ich noch nicht dazu gekommen.
Mein erster Gedanke von der Grösse und Preisklasse wäre eine Nubertbox nuBox 311
Laut Testberichten ist sie aber gegen einen Klipsch zum Teile etwas "zu" neutral...
Also bei Klipsch hört man mehr details im hintergrund als bei der nubert, aber für filmmusik/klassik eher nicht so geeignet.
Die Nubert sei etwas zu neutral und verschluck stille details im hintergrund, aber für musik ist sie besser.. hm

Was würdest du empfehlen in dieser preisklasse? Box pro stück ca. 200 euro / AV 400
Gibt es gute 5.1 systeme die bei stereo ebenfalls gut sind?
Hab gehört wenn man eher immer stereo(musik) hört sollte man eher eine 2.1 kaufen?
Also das ganze sollte nicht schlechter klingen als meine Piano-Kraft ;)
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
Ich benutze 2x MB Quart 980S in der front + MB Quart QL 330 CTR als center und MB Quart one als Rear.

DAS ist zum musik höhren sehr gut geeignet. Genauso wie so ziemlich jeder 5.1 System aus Hifi Lautsprechern, egal ob Regal oder Stand LS, solange alles von 20 HZ bis ende offen ordentlich abgedeckt ist. Bei Regallautsprechern ist ggf ein Pasender sub nötig um die tiefen auszufüllen, bei Stand LS kann man sich die zum Musik höhren oft sparen.

Ob du jetzt Klipsch oder Nubox kaufst ist abhängig von deiner meinung nach dem probehöhren, viel falsch machst du mit beiden nicht.
Was den AVR angeht wuerd ich nurnoch relativ günstige allrounder kaufen, zwar hat mein jetziger yamaha einen deutlich flacheren sound als mein alter, fast 3x so teurer Harman Kardon receiver, aber dafuer beherrscht er alle noetigen standarts und hat alle anschluesse die ich brauche. Da sich eben diese zu schnell aendern heutzutage kaufe ich lieber regelmaessige guenstige einsteiger bis mittelklasse receiver, wobei die lautsprecher die selben bleiben.
 

Salvation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
70
@AramisCortess
ok danke für den tipp
wäre es also ok oder von vorteil beim musikhörn bei einer 5.1 an jedem kanal die gleiche box hinzustellen?
zb. 5x NuBox 311 oder besser unterschiedliche zu nehmen?
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
uqadrophonie funktioniert mit 4 identischen lautsprechern am besten, bei meinem receiver benutze ich 5 kanal stereo, was ebenfalls bei 4 vernünftigen laustsprechern gut ist.

Fuer Filme ist es nicht zwingend notwendig aber auch nicht von nachteil. Idr sind die rears etwas schwächer, da bei 5.1 systemen eig nur als effektlautsprecher benutzt. Die Center hingegen haben quasi kaum richtige tiefen, da stimmen idr meisst nur ueber die hochtöner gehen.

Wenn es dich optisch nicht stört ist es ok. Früher war ein besonderes prädikat von center lautsprechern das sie magnetisch abgeschirmt sind und deshalb direkt ueber oder unter dem tv stehen /hängen konnten ohne die röhre zu stören, doch das ist heute ncihtmehr ganz so entscheident.

Machst wohl auch nix verkehrt wenn du nen richtigen center und 4 identische sateliten nimmst
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Die Center hingegen haben quasi kaum richtige tiefen, da stimmen idr meisst nur ueber die hochtöner gehen.
Das sehe ich anders! Der Grundton bei Männerstimmen liegt bei ca. 125Hz, manche Männer kommen auch noch deutlich tiefer. Das ist weit unterhalb des Hochtonbereiches.
Der Center gehört für Heimkino mit zu den wichtigsten Komponenten und sollte niemals zu klein dimensioniert sein. Um einen sauberen Übergang zum Sub zu gewährleisten und die Stimmen nicht z.T. im Sub zu orten, sollte der Center also idealerweise bis min. 80-100Hz runter gehen, bei besseren Anlagen auch bis min. 60Hz. ;)
 

blei2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.289
@AramisCortess
ok danke für den tipp
wäre es also ok oder von vorteil beim musikhörn bei einer 5.1 an jedem kanal die gleiche box hinzustellen?
zb. 5x NuBox 311 oder besser unterschiedliche zu nehmen?
da musik in stereo aufgenommen ist hört man diese auch nur in stereo. also lässt nur die beiden voderen und bei bedarf den subwoofer mitlaufen. aus diesem grund werden vorne gerne grose standboxen verwendet , da diese bei musik im vorteil sind. bei filmen in 5.1 reichen für die paar effekte halt auch kleinere boxen. die avr`s haben eine funktion um die musik über alle kanäle gleichzeitig auszugeben quasi ein stereo auf 5.1 upmix. wenn man diese funktion verwenden möchte macht es sinn wenn alle lautsprecher gleich sind. ich verwende diese funktion aber nie, da gute lautsprecher einen kleinen raum von ca 25 m² locker ohne unterstützung von hinten beschallen können.
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
80-125 sind doch nicht tief XD jeder normale Center von richtigen Hifi Sortimenten kommt tiefer und deckt den kompletten bereich, auch den von tiefen maennerstimmen sauber ab.

aktuelle center aus einsteiger serien wie die heco und die magnat gehen bis 35 hz runter. Und dennoch sind RICHTIGE tiefen mMn was anderes. Meine Front LS gehen bis 28 HZ^^.

Alles unter 50-80 HZ je nach geschmack läuft dann sowieso mit dem sub mit, wenn man ne 5.1 anlage fuer filme benutzt
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
aktuelle center aus einsteiger serien wie die heco und die magnat gehen bis 35 hz runter.
Das glaubst Du doch nicht wirklich, oder?
Sowas wie der Heco Victa Center 100 kann froh sein, wenn er echte 60-70Hz halbwegs glaubwürdig schafft, auch wenn der Hersteller extrem optimistische 35Hz angibt! Unterhalb von 90-100Hz fällt die Kurve deutlich ab!

Wozu sonst bräuchte man riesige Tieftöner und Subwoofer, wenn jeder "Billig-Center" mit 10-12cm-CHassis schon 35Hz schaffen würde?
 
Top