News freenet TV: USB-TV-Stick empfängt verschlüsseltes DVB-T2 HD

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.367

ClashHexmen

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.479
Laut Bild 1 hat der Stick "kein mobiles Datenvolumen". Eine Fernsehantenne ohne Datenvolumen. Revolutionär!
 
Zuletzt bearbeitet: (vertippt)

brutzler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
373
Ist der verbaute Tuner bekannt? Vielleicht trifft der ja als Software defined radio mit höherer sampelrate.

Benutze für diese gerade einen realtek Stick.
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.672

Xanta

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.213
@GrooveXT und via SAT?
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.863
Sind denn die öffentlich rechtlichen Sender dann auch wirklich HD in 1080p bei DVB-T2 HD, oder ist das so wie im Kabelnetz über TV Karte, wo ja die Sender in HD ausgestrahlt werden, aber die Auflösung nur 720p ist?

Screen:
TT-Budget 1501 TV Karte über PC.jpg
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.672

macmaxx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
270
Soweit ich informiert bin werden auch die ÖR in 1080p ausgestrahlt, jedoch upgescaled.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.942
Sind schon seit einigen Monaten nicht mehr frei zu empfangen. Wird es noch Leute geben die dafür zahlen wollen? Kann mir gar nicht vorstellen den Mist noch "pay for whis" machen.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.450
Bei den öffentlichen kann es hinsichtlich Auflösung regional Unterschiede geben laut c't.

Ansonsten wünscht man den privaten Abzockern natürlich nur das Allerbeste... ;)
 

bucolino

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
95
Sind denn die öffentlich rechtlichen Sender dann auch wirklich HD in 1080p bei DVB-T2 HD, oder ist das so wie im Kabelnetz über TV Karte, wo ja die Sender in HD ausgestrahlt werden, aber die Auflösung nur 720p ist?

Screen:
Anhang 613800 betrachten

Alle Sender verwenden weiterhin das gängige Material wie schon über Satellit. Dh ÖR 720p und privaten in 1080i , wird dann skaliert auf 1080p und via DVB-T2 ausgestrahlt.

Dass man für Werbung in HD auch noch zahlen muss... Naja muss der Endkunde entscheiden.
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.483
In einem Facebook Post vom FreenetTV Team wurden für den USB Stick "wahnwitzige" 6GB RAM als Systemanforderungen benannt.

Leider wurde dieser Beitrag scheinbar wegen einer Diskussion darum wieder gelöscht.

Sollte es sich Bewahrheiten haben die wohl den Schuss nicht mehr gehört.
 
F

findichgut

Gast
Das ist ja der Gipfel der Innovation, Dauerwerbung in HD und der Kunde zahlt. Und dann auch noch von Freenet um die hätte man vor 10 Jahren einen weiten Bogen gemacht.
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.165
Pay TV mit Dauerwerbung? Ohne mich.
 
D

Don Kamillentee

Gast
.... , wo ja die Sender in HD ausgestrahlt werden, aber die Auflösung nur 720p ist?
HD = 720p
FullHD = 1080p

ÖR in DE normalerweise 720p hochskaliert auf 1080i.

Soweit ich informiert bin werden auch die ÖR in 1080p ausgestrahlt, jedoch upgescaled.
Siehe oben. Und bitte, ist es so schwer anstelle "upgescaled" was deutsches/deutlicheres zu schreiben? ;) 1080p kann ja nicht mehr auf 1080p hochskaliert werden, das macht man von p auf die nächsthöhere "i"-Stufe (i = interlaced). Also 720p auf 1080i.

M.W. gibt es bei den privaten Sendern (FreeTV ist ja verarsche^10, wenn man dafür zahlen muss, oder die meinen, es steht einem "frei" es zu nutzen, tut man es nicht, bleibt man "free" :D) auch nur 720p @ 1080i. Wenn die Quelle 1080i ist, dann ist es auch irrelevant ob das anbietende, technische Medium SAT, Kabel oder Terrestrisch ist...
 

roxery

Ensign
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
239
Jetzt müsste DVBT2 nur mal flächendeckend ausgebaut werden so das man es auch ohne Außen-/ Dachantenne empfangen kann.
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.809
Ist schon witzig:
Früher (tm), also so vor 12 Jahren war die mobile Empfangstechnik mäßig, aber das Programm besser und komplett unverschlüsselt. Nachrichten und Fußball unterwegs zu gucken, das hatte schon was
Die Frickelei, einen USB-Stick oder ne TV-Karte zum Laufen zu bekommen war allerdings ungleich höher und die Empfangsqualität schlecht.

Heute hat man einen Stick, der vermutlich "Plug and Play" vielerorts HD-Empfang liefern kann, aber die gesendeten Inhalte will keine S** mehr sehen, sofern man überhaupt bereit ist, die monatlichen Gebühren zur Entschlüsselung zu zahlen.. ^^

Tja, so ist das eben..
 

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.147
Wichtig der Rechner muss in der Lage sein HEVC (h.265) in Software in Full-HD in Echtzeit zu dekodieren. Eventuell kann die Grafikkarte dabei mithelfen wenn sie relativ neu ist. Ich hab mir zu Testzwecken einen älteren DVB-T2 Stick im Netz für 21€ bestellt, der kann dann eben nur den öffentlich rechtlichen Staatsfunk empfangen, hab aber auch noch SAT deswegen reicht mir das.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.849
Finde ich doch eine sehr brauchbare Alternative.

Und es ist auch noch relativ günstig. Freenet TV kostet 5,75€ im Monat und man hat alle Sender in HD. Vergleicht man es jetzt z.B. mit Zattoo, zahlt man fast 10€ im Monat und hat nicht mal alle Sender in HD.

@Atlan3000:
Ich denke mal der Decoder ist in dem Stick verbaut, warum sonst sollte der 50€ kosten?
Die wenigsten Rechner können schon mit HEVC umgehen.

Sind denn die öffentlich rechtlichen Sender dann auch wirklich HD in 1080p bei DVB-T2 HD, oder ist das so wie im Kabelnetz über TV Karte, wo ja die Sender in HD ausgestrahlt werden, aber die Auflösung nur 720p ist?
Bei den öffentlich-rechtlichen hat man immer nur 720p, daran wird sich auch vorläufig nichts ändern.
Ich hoffe einfach mal, dass demnächst direkt auch 2160p umgestellt wird, dann lohnt es sich wenigstens. Nicht dass die ÖR jetzt auf die Idee kommen "Jetzt neu: Full HD 1080p" und die anderen schon in 4K senden.
 
Top