News Neben DVB-T2: Freenet TV wird auch über Satellit ausgestrahlt

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
7.775
#1
Freenet TV wird „in Kürze“ nicht mehr nur über DVB-T2 an Antennen sondern auch aus dem Orbit an Statellitenschüsseln ausgeliefert. Das hat der Betreiber Media Broadcast bekannt gegeben. Der Preis für die kostenpflichtige Variante liegt mit 5,75 Euro monatlich auf dem vom Antennenempfang bekannten Niveau, bei „ähnlichem“ Angebot.

Zur News: Neben DVB-T2: Freenet TV wird auch über Satellit ausgestrahlt
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.831
#2
Die interessanteste Frage dabei ist dann, ob über Satellit auch FHD ausgestrahlt wird wie bei DVB-T2, oder weiterhin 720p / 1080i.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.940
#3
Über DVB-T2, den Nachfolger von DVB-T, sind die privaten Sender frei über Freenet TV verfügbar, viele davon in HD. Wer auch private Sender sehen will, muss hingegen den monatlichen Preis zahlen.
Die öffentlich-rechtlichen Sender sind frei empfangbar, wohingegen bei den privaten Sendern eine Gebühr fällig wird, oder?
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
600
#6
Ich sehe nicht wirklich wo der Vorteil zu regulärem Satelliten-TV liegen soll, dort sind die privaten Sender in SD immerhin gratis empfangbar und HD+ kostet auch nicht mehr.
 

Toaster05

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.015
#8
unter DVB-T sind die privaten frei empfangbar gewesen.. bei DVB-T2 ebenso, nur kein HD..

Wo zu man das jetzt allerdings auf Satellitenebene brauch, weiß kein Mensch.. da kann ich ohnehin Alles empfangen (ohne zu zahlen (extra für estros)) (Öffentliche in HD, Private in SD)..

Da kauf ich lieber gleich ne kleine Schüssel (weiße Qudrate wer sie kennt) und hole mir einen brauchbaren SATReceiver dazu..

@Hejo

auf dem Balkon gibt es kein Satellitenverbot.. und mittels brauchbaren Halterungen, kann ich die SATAnlage vorm Fenster montieren, ohne das du sie von unten siehst..

https://www.amazon.de/Selfsat-Twin-...TF8&qid=1519305535&sr=8-1&keywords=satelliten

@estros

davon rede ich nicht.. sollte klar sein, dass private in HD möglich sind per PayTV..
 
Zuletzt bearbeitet:

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
663
#9
Gibt genug Leute die das gerne nutzen Beispiel:

Wohnblock oder Hochhaus, Altbau, keine Satellitenschüssel montierbar oder erlaubt, keine Kabeleinspeisung oder nur eine in der Ecke, ein bis drei Räume dadurch nicht versorgt.
Kommt in Großstädten genug vor und aufm Land selten bis gar nicht, deshalb auch die Abdeckung der Ballungsräume.

Zusatz: Kabel kostet auch 5€ ohne HD da kann ich auch für 5,75€ Freenet nehmen, bin frei aufstellbar ohne Kabel und habe HD.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.059
#10
@Toaster05
Auch Private sind in HD über PayTV möglich. Oft auch in UHD. Sky ebenfalls nicht zu vergessen.

Ich finds gut, man hat mehr Anbieter mit unterschiedlichen Leistungen und kann so wählen.
 

markox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
309
#11
Ich sehe nicht wirklich wo der Vorteil zu regulärem Satelliten-TV liegen soll, dort sind die privaten Sender in SD immerhin gratis empfangbar und HD+ kostet auch nicht mehr.
Das Problem ist nur, dass die Sender nur noch bis 2022 verpflichtet sind SD auszustrahlen. Bis dahin gibt es dann mehrere Alternativen zu HD+, welches dann kein Monopol mehr darstellen würde, und ich fürchte, dass die privaten Sender ihr SD Programm dann tatsächlich einstellen und man ums bezahlen dann nicht mehr drum rum kommt.
Logisch wäre es natürlich, wenn HD dann wie SD jetzt kostenlos ausgestrahlt werden würde und UHD einfach HD als Pay-TV ablösen würde. Aber solange die Lemminge zahlen wird keiner mehr ein Schritt zurück machen, wenn er einmal mit etwas Geld verdient hat. Ich brauche auch kein HD, bei 42" und 3,5-4m Abstand mit vernünftigem Upscaling gibt es keinen Unterschied, der die Kosten und Einschränkungen rechtfertigt. Wenn Privates FreeTV wegfällt verkaufe ich all mein SAT-Equipment und wechsle zum Streaming.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.573
#12
Das Problem ist nur, dass die Sender nur noch bis 2022 verpflichtet sind SD auszustrahlen. Bis dahin gibt es dann mehrere Alternativen zu HD+, welches dann kein Monopol mehr darstellen würde, und ich fürchte, dass die privaten Sender ihr SD Programm dann tatsächlich einstellen und man ums bezahlen dann nicht mehr drum rum kommt.
.
Nichts ist einfacher zu lösen als das und völlig kostenlos!

Und legal natürlich...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.213
#13
Über DVB-T2 ist das eine günstige einfache alternative,
wo das ähnliche Kabel Fernsehangebot von Kabel Deutschland / Vodafone genau 18,90 Euro kostet.

Nur der sinn bei SAT verstehe ich nicht ?

frankkl
 

Mr. Rift

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2016
Beiträge
511
#14
Vielleicht gibt es nicht über sat die Restriktionen nicht, wie sie es bei HD+ gibt.
Ansonsten sehe ich da absolut keinen Vorteil.
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.170
#15
Freenet TV hat nichts mit der Verteilung der ÖR über Dvb-t2 zu tun und ist nur für die privaten Sender zuständig.
Und in Deutschland gibt es auch keine SD (auch keine freien privaten) Ausstrahlung alles wird grundsätzlich in 1080p60 ausgestrahlt unabhängig von der Quelle.
Und diese Ausstrahlung ist unter Freenet verschlüsselt und bei den ÖR nicht.
 

Nogothrim

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
115
#16
Ich verstehe gerade nur Bahnhof. Haben die jetzt echt neue Transponder angemietet, um in H265 die privaten nochmal parallel auszustrahlen? Was ist "Freenet TV" technisch? Warum kann das nur ein Receiver?
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
150
#19
Ich verstehe gerade nur Bahnhof. Haben die jetzt echt neue Transponder angemietet, um in H265 die privaten nochmal parallel auszustrahlen? Was ist "Freenet TV" technisch? Warum kann das nur ein Receiver?
Die sind technisch nichts anderes als ein PayTV-Anbieter. Sie strahlen aus, aber verschlüsselt... willst du ihr Angebot sehen, buchst du ein Paket.

Die Sender werden dann auf nem kompatiblen Receiver oder über ein entsprechendes Freenet CI+ Modul (Damit kann man viele Fernseher und Receiver ausstatten) entschlüsselt.

Die Technologie dahinter nennt sich Irdeto Cloaked CA. Damit können Receiver bzw. die CI+ Module genau zugeordnet und freigeschaltet werden. Eine Smartcard entfällt dann.


Was mich eigentlich brennend interessiert ist, ob ab 2022 der kostenlose Empfang per Satellit von SD-Privatsendern Geschichte sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.378
#20
Warum ist das so? Klar ist doch, das das Angebot irgendwie zu den TV-Türmen kommen muss. Das geschieht eh über Sat. Warum sollte also der Anbieter Freenet dieses Angebot nicht für den Direkt-Empfang zugänglich machen und damit HD+ Konkurrenz machen? Sind die Karten von Freenet denn an Receiver gebunden oder können die auch in beliebig vielen Receivern genutzt werden?
Bei HD+ kann man das Modul ja rausziehen und in anderes TV-Gerät einstecken. Funktioniert. Bei Sky geht das nicht. Da läuft die Karte nur in einem Receiver. Wer mehrere Receiver abwechselnd nutzen will, geht nicht mehr.
 
Top