Anzeige Für Intel Rocket Lake-S: Z590-Platinen von Asus mit Teamed Power Stages [Anzeige]

Asus ROG

Newbie
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
3
Asus bietet zum Start von Intels 11. Core-Generation 13 Z590-Mainboards für jeden Geschmack. Bei der Spannungsversorgung, der Kühlung und den AI-Features setzt Asus dabei einmal mehr auf innovative Technologien. Und die winzigen Schrauben zur Arretierung von M.2-SSDs werden endlich durch ein cleveres Bügelsystem ersetzt.

Zur Anzeige: Für Intel Rocket Lake-S: Z590-Platinen von Asus mit Teamed Power Stages [Anzeige]
 

Klever

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
307
Meine bisherigen Erfahrungen zu Asus Mainboards waren bis jetzt durchweg positiv, Asus stellt hochwertige Mainboards her mit meiner Ansicht nach guter Spannungsversorgung sowie guten VRM Heatspreadern, das UEFI von Asus gehört für mich zu den besten die es gibt, die Einstellungen die man vornehmen kann gehen gut ins Detaill, das habe ich schon anders erlebt von anderen Herstellern.

Allerdings muss man aber auch feststellen, dass die Preise für Mainboards sich gesteigert haben, teilweise deutlich. Die ROG Strix Reihe habe ich nicht so teuer in Erinnerung, mein Z390 ROG Strix MB hat um die 220 Euro gekostet, während hier schon Preise von über 300 Euro für die entsprechenden ROG Z590 Modelle aufgerufen werden.

Da fragt man sich, woher denn die Preissteigerung kommt, auch wenn man die gestörten Lieferwege mit einbezieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.912
Mein Rampage 2 Extreme war mal defekt und bei ASUS in der Reparatur.
Ich habe ein neues (austausch) bekommen, wo ein USB-Port einen Wackler hatte.
Aber ASUS hat nur ein seine QS verwiesen und nichts gemacht.
(Beweislastumkehr war nicht mehr, weil ich erstmal gebraucht habe, um den Fehler zu finden)
Da ich nicht alle USB Ports benötigte, ging das (zähneknirschend).
Das Board lief dennoch 10 Jahre und tut es immernoch.

Ich habe nur letztes Jahr ein Upgrade gemacht. Auch Asus.
Da hatte ich vorab einige Fragen zum RAM.
Die Hilfe war mehr als super. Meine Fragen wurden genau verstanden und ausführlich und
verständlich beantwortet. Das war dann auch der letzte Anreiz zum Kauf.
Nur der Kampf dahin durch das 1st Level Support war ein Graus!

Ein Board für 1500€ würde ich mir aber nicht kaufen...
 

Otsy

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.870
Werden auch auf den kommenden Hauptplatinen die Powerlimits/-budgets der CPUs per default ignoriert werden?
 

HyperSnap

Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.314
Wenn du nen Asus Board kaufst wo noch mit OC geworben wird kannste dein Arsch drauf verwetten das die Limits ignoriert werden^^
Ist dann aber eh Wumpe interessiert eh keinen der so etwas kauft.
 

TigerNationDE

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
702
Nachdem mein 10850er beim MSI Z490 Gaming Edge und nem Aorus Z490 die VRMs in Rasseln verwandelt hatte, habe ich zum
Asus ROG Strix Z590-F Gaming WIFI
gegriffen. Das ist wenigstens im Normalbetrieb leise. Das mutiert nur zu einer kleinen Rassel wenn ich den Intel XTU Benchmark nutze. Ansonsten ist nichts zu hören. Habe es also nicht bereut.
 

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
15.301

MarcoMichel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
847
8 Kerne und dann nicht deutlich schneller als die Kerne von AMD?

Gäääääääääähn... :freak:

Und zudem sind die z590er Motherboards nochmal teurer im Preis geworden als Z490er Bords ohnehin schon teurer geworden sind als Z390er Boards.

Wenn da die Intel-CPUs so leistungsschwach sind, weil es nur 8 Kerne gibt, was soll man da Intel kaufen?

Ich sehe keinen logisch nachvollziehbaren Grund mehr ein Intel-System zu kaufen. Zumindest bis DDR5 und PCIe Gen 5 auf den Markt kommen.
 

scryed

Captain
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
3.532
Sorry aber der Preis für das itx Board ist mehr als überzogen dann doch lieber ein gigabyte z590 itx für 100 Euro weniger

Und was Service angeht..... Habe ein X299 was ich seit 3 biose nicht updaten kann da es danach extrem verlangsamt wird und keiner kann einem sagen warum

Hatte ein Z390 itx zu rma geschickt da es unter last immer abgestürzt ist... Ist dann zurückgekommen angeblich ohne Probleme und das weil die von der rma nur Standart testen, CPU rein, ein RAM rigel, anmachen lauft und zurück damit, zuhause wird RAM voll bestückt, grosser Prozessor rein, 2080ti..... Board schmiert unter last ab,

PS ein gleiches Board in einem anderem Rechner mit den selben Komponenten läuft problemlos
 

BloodReaver87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
467
Ich hatte noch nie ein AUS Board. Aber meine gehört zu haben das man über ASUS gerne sagt "Hardware top - Software/Uefi flop" ist da was dran?

Ich hatte in meinen letzten 3 Rechner verteilt auf mind 10 Jahre nur MSI Boards uf war immer zufrieden. Habe mich auch diesmal wieder für ein MSI entschieden (MSI MEG Z590 ACE). Jetzt fehlt nur noch der Prozessor.
Man freu ich mich :)
 

Shoryuken94

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.173
War bisher mit Asus auch zufrieden. Bislang ist nur ein Board abgetaucht (Rampage IV Extreme) das aber auch erst nach 6 Jahren in Nutzung.

Das Uefi ist fürs übertakten echt klasse. Ist mit den CPUs die da drauf laufen aber nur begrenzt möglich.

Aber Preis / Leistung ist schon happig. Wobei die Preise bei allen enorm angezogen haben. Würde mir auch wieder ein Asus Board kaufen, hätte ich auch bei meinem aktuellen Rechner, war aber schlicht nicht zu dem Zeitpunkt lieferbar, zu dem ich es brauchte.

Bei Asus schwankt es aber etwas. Teilweise werden relativ mittelmäßige Boards teuer verkauft, aber die höheren Serien sind eigentlich meist sehr ordentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackTheRippchen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.430
Die Preissteigerungen bei den Mainboards sind herstellerübergreifend nur noch unverschämt. Oder ist der Euro mittlerweile so schwach durch die EZB-Geldschwemme?
 

Unipac

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
107
Und der WIFI Wahn nervt auch ... gerade mal 3 ATX Boards ohne WIFI, und die sind Entry-Level.

Asus Prime Z590-A (immerhin mit Z590 Chipsatz) ist Entry-Level? Ich dachte eher die kleineren Chipsätze sind Entry...
Grundsätzlich stimme ich dir aber zu - vlt. ist die WiFi Komponente einfach so billig, dass sie nur 1 EUR im EK kostet und dann der durchschnittliche Konsument gerne 10 EUR+ mehr zahlt um das zu haben?
 
Top