Gaming PC bis 1500€ bauen

Benny2705

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
155
Ich möchte einen Gaming PC / Arbeiter PC für einen Kollegen zusammenbauen:


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming, CAD Programme (AutoCAD)

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Full HD, Spiele wie Red Dead Redemption 2, Cyberpunk usw. in Zukunft
Hohe Grafikeinstellungen. In Zukunft nach paar Jahren, kann es auch Mittel sein
60 FPS mindestens (60Hz Monitor - wird noch geupgradet auf 144Hz)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
AutoCAD -> Studium Automatisierungstechnik

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
- Kein Schnick Schnack am Gehäuse usw. (kein RGB) -> Simples Gehäuse

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
  • aktuell nur einen. Eventuell kommt noch ein 2. Monitor dazu (Full HD oder eventuell einer in WQHD fürs zocken)
  • Hz und Gsync,Freesync sind egal.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): /
  • Arbeitsspeicher (RAM): /
  • Mainboard: /
  • Netzteil: /
  • Gehäuse: /
  • Grafikkarte: /
  • HDD / SSD: /

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
- im 1500€Bereich

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
- mindestens nach 4 Jahren. (Bis man keine Games mehr mit der Graka zocken kann auf Mittel)

5. Wann soll gekauft werden?
- jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
- Selber Zusammenbauen


Ich habe den PC für meinen Kollegen bereits konfiguriert:
https://geizhals.de/?cat=WL-1332549

Wäre cool, wenn ihr mal reinschaut und eventuell Verbesserungen habt.

Mein Kollege will auf jeden Fall:
  • Intel 9900K Prozessor
  • Luftkühlung, keine Wasserkühlung
  • anständige Grafikkarte, muss aber kein High End sein wie eine 2080Ti oder Super. (2070 Super würde ihm reichen)
  • ein simples Gehäuse ohne RGB/Led's (unauffällig)

Was könnte man in der Liste ändern?
  • Auf ein 550W Netzteil reduzieren?
  • Anderes Custom Design der 2070 Super (ist KFA2 auch in Ordnung?)
  • Noctua Kühler für den 9900K ?

Danke im Voraus.

LG,
Benny
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.060
für nen 9900K würde ich auch ohne OC ein dickeres MB nehmen (mindestens MSI Z390 Tomahawk, eher Gigabyte Z390 Aorus Elite). RAM gleich 32GB, 16GB sind nicht mehr üppig. wenn es nicht besonders leise sein muss ist er auch mit der KFA² 2070S EX gut bedient. beim CPU-kühler könnte man mit nem Scythe Fuma 2 etwas sparen.

130€ sind zu viel für die 860 Evo, ne MP510 kostet weniger.
 

derin

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.158
Bei dem Budget, der Nutzungsdauer, den gewünschten Grafiksettings (eher high/ultra als sehr hohe fps) würde ich auch eher 32GB Ram nehmen und statt 9900K nen Ryzen 3700x nehmen.

/edit/
Eben gesehen dass er auf den 9900K festgelegt ist, dann bleibt letzten Endes auch nicht mehr alzu viel Optionen über.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top