Gaming PC für ca. 650€

initnull

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Shalom!

kurz und knapp: es geht um einen möglichst Leistungsstarken Gaming-PC für ca. 650€

Meine Konfiguration wie folgt:

GPU: ASUS EAH6950
CPU: AMD Phenom II X4 960T (4x3.00GHz)
CPU Kühler: Scythe Mugen 3 Rev. B
Motherboard: Gigabyte GA-970A-UD3
RAM: G.Skill Sniper DIMM Kit 8GB
HDD: Western Digital Caviar Green 500GB SATA
Netzteil: Chieftec Nitro BPS-500S
Gehäuse: Xigmatek Asgard II

Ergibt zusammen fast 670€ und liegt somit noch an der Schmerzgrenze.

Meine Fragen:
- Passt die exorbitant große Grafikkarte auf das Motherboard?
- Gibt es Einsparpotenzial bei bestimmten Teilen? Gerade beim Netzteil und der Festplatte bin ich etwas überfragt.


Vieln Dank schonmal :)
 

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
Die Graka passt auf jeden Fall aufs Mainboard, die angebrachtere Frage ist, ob sie in dein Gehäuse passt, das ist viel entscheidender ;)

Also einsparen wirst du nichts mehr können, es wird wenn überhaupt nur noch teurer.
Vor allem deswegen, weil du ein anderes Netzteil nehmen solltest. Würde prinzipiell nur Seagate, Enermax, Be Quiet und Cougar verbauen.

Zudem ist deine HDD sehr langsam. Ich hoffe, dass du weißt, dass die Caviar Green mit die langsamsten Festplatten überhaupt sind. Sie sind eher auf eine hohe Kapazität, als auf eine hohe Geschwindigkeit ausgelegt.
Das kann beim Spilständeladen, booten und Speichern schon sehr lästig werden.
Ich empfehle da eine Caviar Blue mit geringerer Kapazität.

Beim Ram kannst du auch noch sparen. Nimm einfach das günstigste 8GB-Kit. Ich empfehle da das von Teamgroup. Die Unterschiede bezüglich der Geschwindigkeit wird man vermutlich noch nicht einmal messen können, spürbar sind sie aber in keinem Fall!

Gehäuse ist Geschmachssache, aber infomier dich nochmal, ob die Asus HD 6950 da tatsächlich reinpasst. Ich bin mir da nicht wirklich sicher.
Ob andere das wissen, kann man nicht sagen... Wer so eine teure Grafikkarte kauft, gibt meistens das 3x fürs Gehäuse aus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.236
Die Graka passt auf jeden Fall aufs Mainboard, die angebrachtere Frage ist, ob sie in dein Gehäuse passt, das ist viel entscheidender ;)
nein, die grafikkarte passt nicht!!! die ist selber schon 29,7cm lang, und das gehäuse hat nur 29 zur verfügung!!
du musst dir ein gehäuse kaufen, welches einen herausnehmbaren HDD-Käfig hat, so wie meins z.b.
aber is nur ein beispiel ;)
 
J

joe200575

Gast
Ich würde lieber eine 6870 von XFX nehmen und das gesparte Geld in eine günstige 60GB SSD und in ein besseres Netzteil investieren. Wie mein Vorredner sagte, einfach noch das günstigste Ram nehmen, dann hast du wieder ein paar Euro gespart.
 

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
nein, die grafikkarte passt nicht!!! die ist selber schon 29,7cm lang, und das gehäuse hat nur 29 zur verfügung!!
du musst dir ein gehäuse kaufen, welches einen herausnehmbaren HDD-Käfig hat, so wie meins z.b.
aber is nur ein beispiel
Ich habe lediglich gesagt, dass die Grafikkarte aufs MAINBOARD passt, ich habe es infrage gestellt, ob sie ins Gehäuse passt ;)
Erst ganz lesen, dann kommentieren ;)
 

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.236
Ich habe lediglich gesagt, dass die Grafikkarte aufs MAINBOARD passt, ich habe es infrage gestellt, ob sie ins Gehäuse passt ;)
Erst ganz lesen, dann kommentieren ;)
ich hab auch nur deine Frage beantworten wollen ;) denn du wusstest nicht, ob sie ins Gehäuse passt. Und da sie schon ins gehäuse nicht passt, ist es ja relativ egal ob sie auf MB passt, oder?!
 

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
Im Prinzip habe ich ja mit meinen ausgedrückten Zweifeln schon vorweggenommen, dass sie nicht ins Gehäuse reinpasst. Jedenfalls nicht ohne Flex-Bearbeitung des Asgards.
In jedem Fall hat dein Post nicht zu meinem gepasst.

Und da sie schon ins gehäuse nicht passt, ist es ja relativ egal ob sie auf MB passt, oder?!
Außerdem: Wie kann eine Grafikkarte nicht auf ein Mainboard passen? Angenommen, dass es ein neues Mainbiard und eine neue Grafikkarte ist. Die Schnittstelle ist ja überall gleich. Es kann also gar nicht vorkommen dass sie nicht aufs Mainboard passt.
 

alex_bo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.100
082,60 http://geizhals.at/de/681934 - ASRock Z68 Pro3 Gen3
180,40 http://geizhals.at/de/580328 - Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed
029,50 http://geizhals.at/de/563816 - TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB DDR3-1333
196,64 http://geizhals.at/de/619993 - PowerColor Radeon HD 6950, 1GB GDDR5
050,31 http://geizhals.at/de/543132 - Cougar A450 450W ATX 2.3
056,02 http://geizhals.at/de/620861 - BitFenix Shinobi USB 2.0 schwarz
072,26 http://geizhals.at/de/659740 - Seagate Barracuda 7200 500GB, SATA 6Gb/s

~667,73€ bei mindfactory.de

Leider gibt es das Gehäuse bei mindfactory nicht, d.h. man müsste da nochmal Versandkosten zahlen, die ich oben schon mit eingerechnet habe. (Vielleicht findet ja auch jemand nen anderes Gehäuse, aber das ist halt sehr gut zu dem Preis)

Kostet genau soviel wie deine Ursprüngliche Zusammenstellung, die Graka passt ins Gehäuse und der Prozessor läuft Kreise um den Phenom II und lacht ihn aus. Wenn du in 1-2 Jahren mehr Leistung brauchst, nimmste den Intel Kühler runter, packst nen Macho drauf und übertaktest den i5 auf ~4.5 GHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

initnull

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Hey!

Danke erstmal für die vielen Anregungen.

Ist es denn überhaupt sinnvoll einen so starken Prozessor zu kosten der Grafikkarte in einem Gaming-PC zu verbauen?

Gerade in hinblick auf die hohen Auflösungen heutiger Monitore (man kriegt ja kaum noch gute 1680x1050er, nurnoch full-HD) erscheint mir die Grafikkarte als der entscheidende Faktor, inkl. des Grafikspeichers für diese hohen Auflösungen.
 

alex_bo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.100
Was heisst "auf Kosten der Grafikkarte" ? Das ist die selbe wie in deinem ursprünglichen System, ne Radeon 6950.

Der Prozessor ist halt deswegen gut, weil du den dann in 2 Jahren einfach übertaktest, ne aktuelle Graka dazupackst und wieder nen top System hast anstatt auch den Prozessor und ggf. das MB/Speicher wieder austauschen zu müssen.
 
Top