Gaming PC für maximal 300€

Sauergurke

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Erstmal frohe Weihnachten euch allen, :)

Ich hab bis jetzt noch nie einen Gaming-PC besessen geschweige denn gebaut und habe dementsprechend wenig Ahnung. Ich wollte mir einen PC für maximal 300€ (Monitor und MnK nicht mit einbezogen) zulegen bzw. bauen.

Mit dem PC will ich Spiele wie WW3 oder Rainbow Six Siege bei niedrigen bis mittleren Grafikeinstellungen und mindestens 60fps zocken. Ist das bei diesem Budget überhaupt möglich?
Die Optik ist mir egal und ich würde auch auf gebrauchte Teile zurückgreifen.

LG Sauergurke
 

GERmaximus

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.316
Bei 300€ wirst du soweit ich weis mit einer Konsole oder was gebrauchten am besten fahren
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.716

DriveByFM

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.057
Also selbst gebraucht wird 300€ schwer, würde lieber noch etwas Geld sparen, bevor man was kauft und sich später ärgert.
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.997
Naja gebraucht sicherlich machbar. Würde nicht unter der 4. Core I Gen einsteigen. Dazu ne kleine 960/760.
Die Angebote dazu muss sich der TE aber selbst zusammen suchen.
 

Derriell

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
194
Das geht durchaus, mit Geduld und Fleiss kann man sich mit gebrauchten Schnäppchen ein ordentliches System kaufen.

Ich würde auch einen 4. Gen i5 mit 8GB RAM als Anhaltspunkt nehmen und dazu eine passende Grafikkarte. Ich würde ungefähr 200€ fürs System mit Netzteil etc. und ca. 100€ für die Grafikkarte ausgeben.

Eine Möglichkeit wäre gebrauchte HP, Lenovo oder Dell Fertig-Desktops zu kaufen und sie mit einer Gaming GPU aufrüsten (RX560 4GB oder 1050 4GB). Das Problem bei den Fertig PCs ist das Netzteil, weil es meistens keinen PCIe Stromanschluss hat. Deshalb kann man dort nur GPUs einbauen, die keine externe Stromversorgung benötigen.
 

amorosa

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.576
Das funktioniert.
Ein Kumpel hat letzten Monat einen gebrauchten PC mit 4790K, 256GB SSD, 1TB HDD, 16 Gig und HD7970 gekauft und ist damit sehr zufrieden.

Sein Preis ? 200€

Gedult und immer mal wieder reinschauen. Das kann (muss aber nicht) bei 300€ klappen.

Viel Glück
 

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.180
Man kann auch noch immer einen Sandy benutzen, wenn das System sauber läuft. Habe selbst in letzter Zeit viele i5-2xxxx und i7-2xxx Systeme gebaut und steige jetzt auf 4xxx um, weil die Boards immer häufiger Kompatibilitätsprobleme haben.

Wenn Du ein 2xxx / 3xxx - System nimmst, dann nimm am besten eines mit i7, das ist in dem Budget machbar.

Wenn Du noch ein klein wenig dazulegen könntest, dann bekommst Du für 350€ mit Glück einen i7-2600, 16GB RAM, SSD und eine RX570. Damit kann man dann schon gut spielen.
Ergänzung ()

Eine Möglichkeit wäre gebrauchte HP, Lenovo oder Dell Fertig-Desktops zu kaufen und sie mit einer Gaming GPU aufrüsten (RX560 4GB oder 1050 4GB). Das Problem bei den Fertig PCs ist das Netzteil, weil es meistens keinen PCIe Stromanschluss hat. Deshalb kann man dort nur GPUs einbauen, die keine externe Stromversorgung benötigen.
Das unterstütze ich grundsätzlich, nachdem ich aber nun leider zweimal auf die Nase gefallen bin, google im Internet vor dem Kauf nach dem genauen Modell. Es gibt einige Websites in denen Builds mit den entsprechenden Mainboards aufgelistet sind und da sollten die besagten RX560 und GTX1050 Ti in signifikanten Mengen auftauchen, sonst liegt die Vermutung nahe, dass das Mainboard die nicht nimmt. In so einem Falle bliebe der Bildschrim einfach schwarz und das System bootet nicht. (War bei mir bei einem Dell XPS8300 + RX570 und einem Optiplex 390 + GTX 1050 Ti --> musste usmteigen auf GTX 970 / GT 730 ... *schüttel*)
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrRossi

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.158
Neu, ca. 294,- € bei MF:

MB Gigabyte B450M S2H
CPU AMD Ryzen 3 2200G, 4x 3.50GHz, boxed (YD2200C5FBBOX)
RAM Patriot Viper 4 DIMM Kit 8GB, DDR4-3000, CL16-18-18-36 (PV48G300C6K)
SSD Patriot Burst 120GB, SATA (PBU120GS25SSDR)
Netzteil Corsair VS Series VS450 2018, 450W ATX 2.31 (CP-9020170-EU)
Case AeroCool CS-102 (EN51660)

Und ja, gebraucht bekommt man mehr für's Geld, aber wer gebraucht kauft, sollte sich mit Hardware und aktuellen Preisen gut auskennen, sonst wird man schnell mal über den Tisch gezogen.

Der Vorteil beim neuen System ist, dass man es noch ein paar Jahre aufrüsten kann: mehr RAM, schnelle Grafikkarte, neue CPU, größere SSD, alles geht.
 
Top