Gaming PC + Monitor für 2.000€ - Selbstbau oder Komplett-PC kaufen?

FalkP

Newbie
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
3
1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Nur SP-Spiele wie z.B. Cyberpunk 2077, Kingdom Come, Shadow of the Tomb Raider, Metro Exodus, Doom Eternal, Horizon Zero Dawn...
  • WQHD
  • Hohe Grafikeinstellungen bzw. wenn möglich Ultra
  • 60FPS
2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Selten Bildbearbeitung als Hobby

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Kein RGB! Ansonsten eher leise

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Ich habe noch keinen geeigneten und weiß auch noch nicht welche ich kaufen möchte.

27“ WQHD mit 144hz und FreeSync ist so meine Vorstellung.

Bildqualität ist mir am Monitor am wichtigsten, weswegen ich so etwas auf VA-Panels schiele wegen den hohen Kontrastwerten. Die Nachteile von VA schrecke mich aber andererseits ab.

Bisher habe ich folgende Monitore in Erwägung gezogen

ViewSonic Elite XG270Q 470€
Samsung Odyssey C27G75T 540€
Asus ROG Strix XG27WQ 470€

Bin aber von keinem der drei so richtig überzeugt...

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
Nur eine alte Maus die ich behalte. Also eher nein.

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Mit Monitor so um die 2.000€

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Ich kann warten :)

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Selber zusammenbauen



Hallo,

mein alter Laptop (2015) ist inzwischen ziemlich in die Jahre gekommen und von daher wird es Zeit für was Neues. Da ich keine Lust mehr auf Laptop habe (vor allem wegen den mangelnden Aufrüstoptionen) soll es wieder ein Desktop PC werden. Habe mir jetzt folgende Konfiguration ausgesucht:

Gehäusebe quiet! Pure Base 500~60€
MainboardMSI B550-A Pro~110€
CPURyzen 5 5600x299€ UVP
CPU-LüfterScythe Mugen 5 Rev. B~40€
GrafikkarteRX 6800XT oder RTX3080649€ UVP bzw. 699€ UVP
ArbeitsspeicherCrucial Ballistix 16GB DDR4-3200 CL16~50€
FestplatteCrucial MX500 1TB~100€
Netzteilbe quiet! Straight Power 11 550W~90€
TastaturSharkoon SKILLER MECH SGK3~60€

Also ingesamt ~1.460€ mit der AMD Grafikkarte und ~1.510€ mit der von nVidia (bleiben noch um die 500€ für Monitor).


Was haltet ihr davon? Reicht eventuell auch die RX6800 bzw. die RTX3070 für WQHD in hohen Einstellungen? Und würdet ihr eher die AMD oder die nVidia Karte nehmen?

Die CPU und die Grafikkarten sind ja zur Zeit nicht zu normalen Preisen käuflich, insofern müsste ich zwangsläufig warten bis sie verfügbar und zu UVP Preisen zu kaufen sind. Über UVP möchte ich eigentlich nicht kaufen.


Alternativ bin ich noch über eine Anzeige für einen Komplett-PC von Gamestar gestolpert:

https://www.gamestar.de/artikel/sel...uem-ryzen-5-und-rtx-3070-anzeige,3363896.html

Hat zwar nur eine RTX3070 aber sonst ja so ungefähr was ich mir vorstelle und er scheint immerhin lieferbar zu sein. Traue solchen Angeboten aber irgendwie meistens nicht und z.B. das Netzteil von BoostBoxx und die BostBoxx AIO Wasserkühlung, keine Ahnung ob das was taugt. Denkt ihr der KomplettPC wäre eine Alternative (den RGB-Quatsch müsste ich dann halt ausschalten :D)? Oder doch besser warten und selber bauen, dann weiß man was man hat?
 

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.488
Würde zu der besseren 6800 greifen sobald die wieder besser verfügbar ist. 2020/2021 würde ich mir keine GPU mehr mit 8 GB kaufen und bestimmt nicht zu dem aufgerufenen Preis.
 

abcddcba

Captain
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
3.186
Machen wir uns nix vor, 2020 wird er keine der GPUs und auch nicht die CPU zur UVP bekommen - das ist die Realitaet, entweder man kann warten oder man ueberlegt sich eine Alternative. Und laut Ankuendigungen von AMD und Nvidia,kann es durchaus bis Feb./Mar. 2020 so aussehen.
 

FalkP

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
3
Machen wir uns nix vor, 2020 wird er keine der GPUs und auch nicht die CPU zur UVP bekommen - das ist die Realitaet, entweder man kann warten oder man ueberlegt sich eine Alternative. Und laut Ankuendigungen von AMD und Nvidia,kann es durchaus bis Feb./Mar. 2020 so aussehen.
Deshalb steht da ja auch bei Punkt 7 im Fragebogen, dass ich warten kann :) Das es dieses Jahr höchstwahrscheinlich nichts wird ist mir selber klar. Deshalb ja auch die Frage ob der Komplett PC eine schnelle Alternative, da lieferbar, wäre.

Wozu? Alles was ich bisher gelesen habe war, dass 16GB zum spielen auf absehbare Zeit völlig ausreichen.
 

Kandalfus

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
139
Wozu? Alles was ich bisher gelesen habe war, dass 16GB zum spielen auf absehbare Zeit völlig ausreichen.
1. Weil RAM gerade günstig ist.
2. Haben ist besser als brauchen
3. Mit Flightsimulator 2020 ist eines der ersten Spiele schon da, was sich auch gerne mal 20 GB an RAM einverleibt. Auch wenn du das nicht spielst, sieht man doch, wo die Reise hingeht...
 

FalkP

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
3
1. Weil RAM gerade günstig ist.
2. Haben ist besser als brauchen
3. Mit Flightsimulator 2020 ist eines der ersten Spiele schon da, was sich auch gerne mal 20 GB an RAM einverleibt. Auch wenn du das nicht spielst, sieht man doch, wo die Reise hingeht...
Okay, dagegen kann ich jetzt nix sagen :) Soviel teurer wirds durch die 32GB auch nicht wirklich (135€ statt 65€). Wobei ich jetzt eigentlich eher erwarte, dass die Preise für RAM so schnell auch nicht wieder hoch gehen. Langfrisitg rechne ich eher mit sinkenden Preisen.
 
Top