Gaming PC + Monitor

Neryll

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Hallo! Ich will meinen in die Jahre gekommenen Gaming PC austauschen.

Mein Budget liegt bei so bei 1400€-1500€ für PC und Monitor. Der alte PC findet noch einen anderen Verwendungszweck, deswegen bleiben da keine Teile über außer dem OS mit Win7 Home Premium, welches ja upgrade-fähig sein sollte, wenn es irgendwann sein muss.

Anforderungsprofil wäre Witcher 3 flüssig in guter Qualität, die gängigen Blizzardtitel flüssig in hoher Qualität und Path of Exile in hoher/maximaler Qualität flüssig. Ab und zu läuft auch noch die ein oder andere VM, das sollte aber mit extra RAM für deren OS abgedeckt sein, weil die nichts machen außer etwas vor sich hin zu compilieren.

Grundvorstellung wäre erstmal die empfohlene Zusammenstellung für 1100€:
1 x Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 x Intel Core i5-6600, 4x 3.30GHz, boxed (BX80662I56600)
1 x Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15-15-15 (CT2K8G4DFD8213)
1 x ASRock H170M Pro4 (90-MXGZL0-A0UAYZ)
1 x LG Electronics GH24NSC0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSC0.AUAA10B)
1 x Corsair Carbide Series 300R (CC-9011014-WW)
1 x Enermax Revolution X't 530W ATX 2.4 (ERX530AWT)

Dem geneigten Betrachter wird auffallen, dass da eine Grafikkarte fehlt, was im Wesentlichen daran liegt, dass ich in der Vergangenheit immer wieder Treiberprobleme in Kombination mit Spielen bei AMD Karten hatte und deshalb eine Nvidia bevorzugen würde, die ja allerdings ein deutlich schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Path of Exile läuft wohl auch grundsätzlich auf Nvidia-Karten eine ganze Ecke besser. Potenzielle Grafikkarten müssen zwei Monitore unterstützen, genaueres siehe unten.
Meine Frage wäre halt, ob die Probleme eventuell nur mit veralteten AMD Karten zusammenhängen oder ob ich dann doch eher zu eine Nvidia greifen sollte und welche Alternativen es dann gäbe.

Und zum Schluss bräuchte ich noch einen zum System passenden Monitor. Ich habe aktuell einen iiyama ProLite B2206WS, den ich mit dem neuen PC dann als Sekundärmonitor für Internet, Skype, etc. nutzen würde.

Zusammenbau mach ich selbst. Kauf sollte in den nächsten zwei Wochen erfolgen. Ich plane nicht aufzurüsten und werde den PC vermutlich mindestens 2 bis 3 Jahre nutzen.
Außerdem würde ich mir gerne Stress/Aufwand ersparen und muss jetzt nicht überall den letzten Cashback, Rabatt oder das günstigste Angebot rausholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
gehäuse wäre sicherlich ein Define R4 oder Deep Silence 3 besser. Grafikkarten von AMD sind prinzipiell genauso unproblematisch wie die von Nvidia. Daher rat zu AMD R9 390 Nitro
AMD hat sogar aktuell mit dem neuen Crimson Treiber die wesentlich bessere Oberfläche.
 
Den UltraSharp möchte ich dir auch wärmstens empfehlen. Ich habe 2 U2412H im Betrieb und bin hellauf begeistert.
Der U2515Hhat sogar ne noch höhere Auflösung als FullHD (nämlich 2560x1440). Wenn du dann mit vielen Texturen und hohen Details spielen willst, wäre vlt eine vergleichbare AMD Karte mit noch ein paar GB mehr VRAM besser, damit dir nicht der Speicher ausgeht, solltest du planen iwann noch n zweiten ( in deinem fall den dritten) hinzustellen. Müsste auf AMD Seite iwas im Bereich R9 390 sein, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

mfg

J
 
Der Speicher geht mir mit einer 970 und 6000x1080 (-> Surroundview) nie aus. Die neuen Treiber machen das bei hungrigen Spielen sehr gut. Aber auch die 390er sind feine Karten. Ich habe mit Exefinity und Surroundview experimentiert und habe mit Nvidia in diesem Bereich bessere Erfahrungen gemacht. Bei 1 1440p Monitor ist das natürlich unwichtig.
U2515H habe ich schon paar angeschlossen, lohnt wirklich der Monitor. Am Monitor sparen ist generell keine gute Idee, ist immerhin das Hauptinterface PC->Mensch.
 
Zitat von Na-Krul:
Für den gleichen Preis gibts aktuell auch den Xeon 1231 mit HT.
1 x Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Kingston HyperX FURY schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1866, CL10 (HX318C10FBK2/16)
1 x ASUS STRIX-GTX970-DC2OC-4GD5, GeForce GTX 970, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV07F0-M0NA00)
1 x ASUS B85M-Gamer (90MB0LJ0-M0EAY0)
1 x Dell UltraSharp U2515H, 25" (210-ADZG)
1 x Samsung SH-224FB schwarz, SATA, bulk (SH-224FB/BEBE)
1 x EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
1 x Corsair RMx Series RM550x 550W ATX 2.31 (CP-9020090-EU)
Asus Cashback noch dazu, ganz entspannt einreichen ohne Stress. ;)
https://www.asus-insider.de/aktionen/xmas-deals/#nav
Gibts noch mal 50€ zurück und der Rechner kostet inkl. Monitor nur 1355€ bei Mindfactory.
Mit einer http://geizhals.de/asus-strix-r9390-dc3oc-8gd5-gaming-90yv08f0-m0na00-a1282721.html noch mal 10€ günstiger. Ob 390 oder 970 ist Geschmackssache, da gibts kein richtig oder falsch, kein besser oder schlechter. Beim zocken ist der Xeon genau so schnell wie der Skylake i5, macht man nebenbei noch paar andre Sachen ist der Xeon dank HT schneller.

Das sieht mir doch ganz gut aus. Wobei ich den Kühler wohl woanders besorgen muss, da mindfactory den wohl erst wieder ab 14.12. liefern kann, worauf ich dann nicht unbedingt warten will. Alles andere sollte wohl bis zum Wochenende auf Lager sein.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das auch alles problemlos ins Gehäuse passt.
 
Zurück
Top