Gaming PC

drigg0r

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Servus Leute, ich bin aktuell am Überlegen mir einen Tower oder einen Gaming Laptop zu kaufen.
Beim Laptop wurde ich schon gut beraten und habe mich entschieden, preislich wird es sehr teuer, daher will ich mir noch einen Tower im Vergleich anschauen. Sprich: Sehen wie teuer er werden würde und wie er im Vergleich zum Laptop aussehen würde.
Budget ist erstmal nicht entscheidend, solange die jeweiligen Kriterien erfüllt werden. Da ich leider recht wenig zu allem finde, weiß ich auch nicht ob die für 1000€ Version des Towers die jeweiligen Kriterien erfüllt.
Maus, Tastatur und Bildschirm können hier erstmal außen vor gelassen.
Nun aber zu den Kriterien:
1) relativ mobiles Case
2) Relativ leise und Energieeffizient
3) Die Leistung des Rechners sollte die Leistung des Laptops übertreffen.
3DMark 11 - Performance GPU 1280x720 7891.5
Cinebench R10 19084
4) Achso, fast vergessen: 1TB HDD und 120GB SSD sind ausreichend. Bei der SSD habe ich an eine Samsung 840 Evo gedacht.
genauere Werte können hier eingesehen werden: http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GTX-780M.88992.0.html

Ich danke euch erstmal für eure Hilfe und Sorry für diese Dumme Aufgabe aber ich habe leider sowas von gar keine Ahnung :(

//Edit: Eine Nvidia Grafikkarte und ein Intel Prozessor sind ein weiteres wichtiges Kriterium.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.267
Welcher Laptop kommt denn in Frage?

Und eine 780M ist beim Desktop in der "Rangliste" knapp unter einer 660Ti.
 

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Ich hätte mir einen P503 von Schenker gekauft.
Welche Grafikkarte wäre dies bei den neuen 700er Karten? Wie schneidet die GTX 770 Twin Frozr ab?
Und generell würde ich auch einen i5 der neuen Intel Serie bevorzugen, da diese P/L technisch soweit ich gelesen habe sehr gut sind.
 

-Razzer-

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.641
Die GTX 780M ist langsamer als eine 760 - im Desktopbereich ist jede Grafikkarte um 200€ ähnlich oder schneller als die GTX 780M.
Ein Gaming Laptop kostet für die gleiche Leistung ca das doppelte wie ein Tower PC (ohne Monitor, Maus und Tastatur)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.267
Schenker ist ok.

P503 dann aber mit AMD 8970M und nicht mit der Nvidia - 280€ mehr für 11.2% Leistung - nee.

Geh mal ins Forum - Idealer Gaming PC - (klick auf den Link in meiner SIG).

Ist nach Preisen gestaffelt.

Such Dir was raus und stells hier rein zur Diskussion.

Alle Desktopkarten größer als eine 660Ti sind schneller als eine 780M.

Anbei Link zum Gamerlaptoptest von CB.

https://www.computerbase.de/2013-07/gaming-notebooks-grafik-performance/5/
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.922

deathscythemk2

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.430
Was hast du eigentlich mit dem PC vor, dass du unbedingt Tragegriffe brauchst?

€dit
Einen LAN-Anschluss hat jedes MB heutzutage :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.922
Kühler braucht nicht so "dick" sein, oc geht bei Haswell eh nicht mehr. Mit Xeon 1230v3 ist die Leistung in Spielen gleich, beim rendern ist der Xeon 30% schneller - Aufpreis: 30€. Cpu Alternative: i5-4570, in Spielen kein Unterschied zum 4670 spürbar, spart gut 20€. Netzteil wär mir zu teuer, E9 450 rein und gut, hat auch mehr als genug Leistungsreserven.
Tower ist Geschmackssache, würde den kleineren wählen. Netzwerkkarte ist beim Mainboard integriert.
 

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Mir geht es nicht um LAN sondern um WLAN ;)
Tragegriffe einfach weil ich immer mal wieder nach Hause fahre und joa... Will da den Rechner nicht missen^^ Daher war ich ja am Überlegen ob Laptop oder Tower. Und die Tragegriffe machen mir den Transport in der Bahn dann doch ein bisschen leichter ;)

Ich habe den Kühler gewählt/wählen lassen, da ich ein recht leises Gerät haben will. Daher auch die GTX 770 Twin Frozr.
Mit Be Quiet habe ich und auch Bekannte immer schlechte Erfahrungen gemacht. Qualitativ ist dies nicht so super. Nach der Garantiezeit haben die Spulen angefangen zu Eiern. Desweiteren sind die Schutzschalter nicht ganz top.

Und bei dem 4670 bleibe ich, 20€ machen in dem Budget wenig aus^^ Es war dafür ausgelegt einen High-End Gaming Laptop zu finanzieren, da reicht es locker für solche Kleinigkeiten ;)

//Edit: Ram wurde gefunden, wird 2x dieser http://geizhals.de/g-skill-ripjawsx-dimm-8gb-f3-12800cl10s-8gbxl-a694451.html

//Edit: Gehäuse wird das kleinere. Mainboard wird das Pro werden.

//Edit: Der Prozessor wurde zum 4670k und der Ram wurde ausgetauscht zu Corsair Ram.
Alles wurde heute bestellt und wird am Montag abgeholt und zusammengebaut :)
 
Zuletzt bearbeitet:

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Warum? Weil nur die z-Boards übertaktbar sind? Stimmt so nicht mehr.
Alternativ welches z87 würdest du empfehlen? Wenn ich am Montag des H87 Pro nicht kriege muss ich leider zu nem Z87 von Asus greifen ;(
 
Zuletzt bearbeitet:

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Ah, okay, das ist gut zu wissen :D Dann werde ich wohl zum Z greifen müssen...
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Zuletzt bearbeitet:
Top