News Gartner: 62 Prozent von 195,4 Mio. Tablets mit Android

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
12.901
Nach den Zahlen von IDC lässt ein weiteres großes Marktforschungsinstitut Statistiken zum weltweiten Tablet-Absatz des vergangenen Jahres folgen. Durch eine andere Kategorisierung kommt Gartner auf deutlich weniger Geräte als IDC. Apple verkaufte erneut am meisten Geräte, doch Android baut die Führung bei den Plattformen aus.

Zur News: Gartner: 62 Prozent von 195,4 Mio. Tablets mit Android
 
Ich versteh nicht recht, wozu sich Leute überhaupt Tablets kaufen. Gegenüber eines normalen Smartphones sehe ich, abgesehen von dem größeren Display, absolut keine Vorteile. :freak:
 
62 Prozent von 195,4 Mio. Tablets mit Android


War doch klar das es so ist,Android ist eben weit verbreitet und das Samung aufholt, liegt daran das sie eine breite Produkteplatte anbieten .:rolleyes:
 
hpichd10 schrieb:
War doch klar das es so ist,Android ist eben weit verbreitet und das Samung aufholt, liegt daran das sie eine breite Produkteplatte anbieten .:rolleyes:

Ja genau :rolleyes: And sonst etwas kann es ja nicht liegen. Wegen ersterem Grund hat ja Windows auch so einen guten Stand.
 
Kommt auf den Einsatz an.
Wenn man schon ein Smartphone(ca. 5 Zoll) mit Android hat, verstehe ich Leute mit einem Android Tablet nicht.
Bei iPhone und iPad verstehe ich das auch nicht.
Am Ende kann das iPhone und das Android Smartphone mehr als das Tablet.
Finde nur das Windows Tablet-PC´s Sinn machen da man damit so ziemlich alles machen kann.
Bei Android und iOS Tablet´s hat man halt die Funktionen die man mit dem Handy auch hat.
Manchmal auch weniger.
 
Ich versteh nicht recht, wozu sich Leute überhaupt Tablets kaufen.
Stell dir einen Laptop vor, den du nur zu Unterhaltungszwecken nutzt. Was sollte dieser sein/haben?
- Lange Akkulaufzeit
- Gutes Display (Kontrast & Auflösung)
- Keinen Lüfter
Was brauchst du nicht unbedingt?
- Tastatur
- Touchpad

Und genau das ist ein Tablet.
War doch klar das es so ist,Android ist eben weit verbreitet und das Samung aufholt
Ich finde das Ergebnis eher schwach. Klar, die Aufholjagd zu Apple ist im vollen Gange, wie man aber eindrucksvoll sieht hat man es nicht geschafft Apple Kunden abspenstig zu machen, denn auch Apples Absatz hat angezogen. In Anbetracht der Produktmenge auf Androidbasis ist die Dominanz der insgesamt 5 iPads schon ein wenig traurig.
 
Bezogen auf Tablets mit Android und nun immer mehr in Mode kommenden Phablet ,sieht es schon etwas anders aus so betrachtet,ich sagte ja auch weit verbreitet und nicht am beliebtesten ,wie es hier schon mal so gut zu lesen war. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
NekoNiaChan schrieb:
Ich versteh nicht recht, wozu sich Leute überhaupt Tablets kaufen. Gegenüber eines normalen Smartphones sehe ich, abgesehen von dem größeren Display, absolut keine Vorteile. :freak:

Mein 7-Zöller ist perfekt um in Zug Filme annzuschauen und pdfs zu lesen :)
Dafür also in jeder Hinsicht viel praktischer als ein Smartphone.
 
Als treibende Kraft für das Wachstum im vergangenen Jahr sieht Gartner kleinere Geräte der Einstiegsklasse, womit auch der deutlich gestiegene Anteil von Android zu erklären ist, denn Apples iPads gehören nun einmal zur höheren Preisklasse.

Apples Tablets gehören vielleicht zu einer höheren Preisklasse, aber nicht zwangsläufig zu einer höheren Leistungsklasse.
 
In den den 2,1% von Windows is Win8 + RT drin? Also da muss ich sagen: Hut ab. Da muss sich die Werbung ja gelohnt haben.
Ich stell mir immer noch die gleiche Frage, fuer was ein Tablet? Spielerei halt, wie hier schon gesagt wurde.
 
Tobi4s schrieb:
.l..
Ich finde das Ergebnis eher schwach. Klar, die Aufholjagd zu Apple ist im vollen Gange, wie man aber eindrucksvoll sieht hat man es nicht geschafft Apple Kunden abspenstig zu machen, denn auch Apples Absatz hat angezogen. In Anbetracht der Produktmenge auf Androidbasis ist die Dominanz der insgesamt 5 iPads schon ein wenig traurig.

Ich vermute das wird google und den Analysten/Investoren egal sein woher der Marktanteil kommt!
Ob er jetzt durch abjagen der Kunden von der Konkurrenz kommt oder dadurch das man Neukunden gewinnt ist unerheblich solange der eigene Marktanteil steigt. Und gerade in dem Bereich ist einen Kunden zum wechseln zu bewegen viel viel schwieriger als einen Neukunden zu gewinnen. Der wechsel Kunde hat ja schon in der Konkurrenz Ökosystem investiert und wird das bei einer Kaufentscheidung immer im Hinterkopf halten. Steht er das nächste mal vor der Wahl 500€ für ein iPad oder 300€für ein Android Teil wo er alles neukaufen muss und (vor allem bei DAUs entscheidend!) alles neu einrichten muss. Die meisten Leute lassen die Geräte einrichten (rufen so jemanden wie mich z.b.) und benutzen es dann ohne was daran zu verändern, kommt ein neues Gerät kommt wieder der Computermann und richtet es ein.

Früher oder später muss sich der Markt aber dem Konkurrenzkampf stellen denn es gibt kein unbegrenztes Wachstum, irgendwann gibt es fast keine Neukunden mehr. Man muss das sehr genau beobachten ab wann der Punkt gekommen ist das ein werben eines Neukunden aufwändiger/teurer ist als das eines Konkurrenten und genau dann muss man seine Strategie anpassen.

Das ist auch einer der Gründe warum ich denke das MS (leider, die meisten wissen ja das ich die Richtung nicht für gut halte die MS beschreitet) noch gute chancen hat in diesem Markt da es noch genug Neukunden zu ködern gilt. Sobald der Markt verteilt ist wird es um einiges schwieriger für jeden Neueinsteiger.

@Lilz:
Für viele DAUs ist das Tablet der Desktop Ersatz!
Ein iPad ist natürlich viel cooler als ein Lenovo Notebook oder ein Medion Desktop und da die meisten Otto normalos sowieso nur surfen, mailen und ab und an ein Dokument schreiben reicht ihnen ein Tablet natürlich völlig aus.
Und viele Bedenken den Faktor Frau bei der Kaufentscheidung nicht, die stimmt 10x lieber für ein Tablet das nach Verwendung in der Schublade verschwindet als für einen Desktop der immer "im Weg rumsteht".

Für Leute die schon ein Smartphone haben und einen Desktop und damit mehr machen als oben genanntes halte ich ein Tablet auch für Luxus. Aber heutzutage ist quasi alles Luxus und wer sagt das diese Form von "Luxus" besser/schlechter ist als irgendein anderes Hobby?

@Marius:
Wie viele Leute machen denn ihre PC Kaufentscheidung oder Notebook Kaufentscheidung von Reviews abhängig? Genau, ein verschwindenden geringer Teil! Den meisten Leuten geht der SoC sowas am A**** vorbei die wissen nicht mal was ein SoC ist. Für uns paar Technik verrückte gibt es ja genug Anlaufstellen für unsere Infos wie im x86 Bereich ebenso. Aber egal wie viele Benches oder Reviews du raushaust es werden trotzdem nur die lesen die es eh schon interessiert. Ob ein 2€ game flüssig läuft oder nicht ist den meisten auch völlig egal, dann kaufen sie eben das andere 2€ Minispiel fürs Klo. Und bedenke das viele überhaupt keine games ausser Dinge wie Solitair oder Gehirntrainer/Rätsel spielen, das betrifft vor allem die ältere Generation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also... ich hab ein Smartie mit 4,65", Ein 7" Nexus(Asus) und ein 10" Asus
Alle haben bei mir ihre Berechtigung... aber langsam nicht mehr, aufgrund zu wenig Leistung.

Würde die Leute wissen, was für einen Schrott sie sich mit den 100 - 150€ 7" oder bis 300€ 10" ins Haus holen, würden sie lieber 100€
drauflegen und für 2 Jahre LÄNGER auskommen.
Die Tegra 3 Leistungsklasse gehts nun schon bei fordernden 2D Spielen in die Knie.(Tower Defense Spiele z.B)

Ich finde, daß die Leistung der SOCs viel zu wenig publik gemacht wird.
Ein 10" Tablet mit FHD(und darüber) ist fürs Spielen ohne S800/Tegra4/Octacore quasi nicht zu gebrauchen = es werden 350(Toshiba/Amazon) - 500€(Samsung/Apple) fällig.
 
es ist eigentlich lächerlich,
wenn man vergleicht wie viel android tabs es braucht von 80-xxx euro um ein ipad zu schlagen
 
Es geht ja nicht dadrum das IPad zu schlagen ,sondern so viel wie möglich Kunden zu locken und Absatz zu betreiben und genau deswegen beherrscht es Google ganz gut mit seiner Taktik finde ich.
 
Hab neben dem g2 noch das LG Pad 8.3 gekauft. Finde beide Geräte 1a. Zu Hause auf der Couch sind die Vorteile des Pad nicht zu toppen.
Grüße
 
terraconz schrieb:
Der wechsel Kunde hat ja schon in der Konkurrenz Ökosystem investiert und wird das bei einer Kaufentscheidung immer im Hinterkopf halten. Steht er das nächste mal vor der Wahl 500€ für ein iPad oder 300€für ein Android Teil wo er alles neukaufen muss [...]

Genau deshalb sieht es ja für >mich< sehr enttäuschend aus. Natürlich freuen sich Samsung und Co. über die abgesetzten Geräte, aber bis heute schafft es Android offenbar nicht, trotz mittlerweile sehr günstigen und guten Geräten nicht im Applelager zu wildern, eben weil Android das Wechseln und eventuelle Neukosten offenbar nicht aufwiegen kann.
Ich meine damit nur, dass man sich über diese Zahlen nicht so außerordentlich freuen sollte. Großartig sind die Zahlen keinesfalls, der Markt ist eben gewachsen und Android hat im wichtigen 200€ Bereich die Nase vorne bzw. ist konkurrenzlos, da ist ein Wachstum geradezu forciert.
 
Tobi4s schrieb:
Genau deshalb sieht es ja für >mich< sehr enttäuschend aus. Natürlich freuen sich Samsung und Co. über die abgesetzten Geräte, aber bis heute schafft es Android offenbar nicht, trotz mittlerweile sehr günstigen und guten Geräten nicht im Applelager zu wildern, eben weil Android das Wechseln und eventuelle Neukosten offenbar nicht aufwiegen kann.
Ich meine damit nur, dass man sich über diese Zahlen nicht so außerordentlich freuen sollte. Großartig sind die Zahlen keinesfalls, der Markt ist eben gewachsen und Android hat im wichtigen 200€ Bereich die Nase vorne bzw. ist konkurrenzlos, da ist ein Wachstum geradezu forciert.

Du ich bin mir sicher die Google Manager freuen sich genauso über die Zahlen woher die kommen ist weniger relavant. Und allen anderen sollte es sowieso egal sein wenn sie kein Geld damit verdienen!
Solange der Umsatz und Gewinn stimmen und vor allem das Wachstum bekommen die Manager ihre Bonuszahlungen und die shareholder ihr Plus. Und wir brauchen uns nichts vor machen, heutzutage sind das die einzig relevanten Machtpositionen in einem Unternehmen oder die ein Unternehmen zu einem Kurswechsel bewegen können.
 
terraconz schrieb:
@Lilz:
Für viele DAUs ist das Tablet der Desktop Ersatz!
Ein iPad ist natürlich viel cooler als ein Lenovo Notebook oder ein Medion Desktop und da die meisten Otto normalos sowieso nur surfen, mailen und ab und an ein Dokument schreiben reicht ihnen ein Tablet natürlich völlig aus.
Und viele Bedenken den Faktor Frau bei der Kaufentscheidung nicht, die stimmt 10x lieber für ein Tablet das nach Verwendung in der Schublade verschwindet als für einen Desktop der immer "im Weg rumsteht".

Für Leute die schon ein Smartphone haben und einen Desktop und damit mehr machen als oben genanntes halte ich ein Tablet auch für Luxus. Aber heutzutage ist quasi alles Luxus und wer sagt das diese Form von "Luxus" besser/schlechter ist als irgendein anderes Hobby?

Das is schon wahr... aber dass das 200 millionen in einem Jahr ausmacht. Naja, ist halt modern, egal wie nuetzlich.

Tobi4s schrieb:
Genau deshalb sieht es ja für >mich< sehr enttäuschend aus.

Den Absatz der Geraete mehr als verdoppeln ist eine Enttaeuschung fuer dich? Jeder wie er will ^^
 
NekoNiaChan schrieb:
Ich versteh nicht recht, wozu sich Leute überhaupt Tablets kaufen. Gegenüber eines normalen Smartphones sehe ich, abgesehen von dem größeren Display, absolut keine Vorteile. :freak:

Hi,

also ich versteh ja nicht, warum sich Leute überhaupt Tablets oder Smartphones kaufen. Beide haben viel zu kleine und noch dazu spiegelnde Bildschirme und sind damit für fast alles ausser Telefonieren keine Konkurrenz zu einem ordentlichen StandPC mit Tastatur und Monitor. Du siehst, die Interessen und Geschmäcker sind verschieden.

Schöne Grüße: Mike
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachdem alle schon die Geier über dem Tablettmarkt haben kreisen sehen, finde ich die Steigerung des Gesamtmarkts enorm.
 
Zurück
Oben