GeForce 3 Emu. für Geforce2?

Astrofreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
285
#1
Hallo ich wollte mal fragen ob es ein Programm gibt mit dem man die Geforce 2 MX dazu befähigen kann das sie die Funktionen der GeForce 3 ausführt? z.B. der Nature Test bei 3DMark2001.


MfG Astro

Duron 850
384MB SD RAM 2-3-3
GeForce2MX@ 215/215 (gekühlt)
3DMark2000:5189
3DMark2001:2718
Detornator 4 12.40

 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#2
Spielerei

Also ich kenne keins und zweifle auch arg am Sinn so einer Aktion. Das ist vergleichbar mit der Lötkolben-Aktion, wo man einer GF2 einreden kann, sie wäre in Wirklichkeit eine Quadro2 (finde ich ein wenig schizophren, weil dadurch nur ein paar neue Treiberfeatures freigeschaltet werden...).
Ähnliches willst du ja jetzt auch. Schon mal daran gedacht, daß so etwas *wenn überhaupt* erst ab GF2GTS aufwärts Sinn macht? Deine MX in Ehren, aber die ist meines Erachtens etwas schwach auf der Brust für solche Experimente.
Zumal jede Form der Emulation natürlich gewaltige Ressourcen frißt -> Du hättest wahrscheinlich kaum Frames

Aber ich kann dich verstehen, würde auch gerne mal die Sequenz aus der 3DMark2001 sehen - nicht nur als Video...
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
#3
NVmax kann alles

Ist es nicht mit NVmax möglich eine Funktion in den nVidia Treibern zu initialisieren, die eine GeForce 3 simuliert? Wenn ich mich nicht ganz täusche, dann gibt es soetwas. Die Leistung liegt aber bei ca. 0,2fps wenn die Funktion aktiviert ist.
 

Astrofreak

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
285
#4
Ich wüsste nicht welche Funktion das sein soll. Ich hab die neuste Version von NVMAX

MfG Astro
P.S.: Ich wills auch nur wegen der Sequenz machen!
Was ist eigentlich Enviroment BumpMaping laut 3DMark 2000 soll das meine Grafikkarte nich unterstützen. Warum? Die ist doch eigentlich relativ Modern.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#5
Wunder der Technik

@Tommy
Kann sein, daß NVMax das kann, bei mir sind solche Sachen grau unterlegt (TNT2-Warrior!)

@Freak
"Modern" ist relativ...
EMBM ist meines Wissens eines der in der GF3 erstmals implementierten Features (zumindest bei NVidia). Es soll Umgebungstexturen plastischer wirken lassen, so daß texturierte Objekte nicht mehr wie "tapeziert" aussehen. Die Grafikdemos zeigen, daß so etwas wirklich *fett* aussehen kann, aber glaub' mir - das willst du mit deiner GF2MX nicht emulieren. Tommys 0,2 fps sind da noch die Obergrenze. ;-)
Oder magst du Dia-Shows?
 
U

Unregistered

Gast
#6
EMBM

EMBM wurde von Matrox entwickelt aber da eh niemand Matrox karten kauft hat es jetzt auch NVIDIA eingebaut in ihrem neuesten Chipsatz
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#7
Genau wie FSAA von 3dfx kommt...

... und das hat NVidia ja gekauft. Aber die haben's vorher schon im Detonator ermöglicht. Bleibt der Trost, daß gute Technik nicht verlorengeht, weil der (Quasi-) Monopolist sie irgendwann klaut. ;-)

A propos gute Technik...
Selbst wenn die Kyro-Serie floppt, wird NVidia irgendwann selbst Tile Based Rendering verwenden.
Ist mir aber lieber, wenn unter den Anbietern Vielfalt herrscht...
 
Zuletzt bearbeitet:

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.502
#8
Re: Spielerei

...........ist vergleichbar mit der Lötkolben-Aktion, wo man einer GF2 einreden kann, sie wäre in Wirklichkeit eine Quadro2 (finde ich ein wenig schizophren, weil dadurch nur ein paar neue Treiberfeatures freigeschaltet werden........


Ich möchte mal wissen was dein Problem ist! Warum ist falsch durch 10 min "Arbeit" den Wert seiner GraKa fast zu verzehnfachen? Oder auch die Geschwindigkeit der GraKa in bestimmten Anwendungen zu verzehnfachen. Also in meinen Augen ist das die effizienteste Möglichkeit eine Gf voll zu nutzen!

Aber zum eigentlichen Thema:
Es gibt tatsächlich einen registry eintrag der die Gf3 emulation aktiviert! Es gibt aber zwei kleine Haken.

1.die Geschwindigkeit auf einer Gf2 ultra + starken Rechner erreicht nichtmal 0.5 Fps

2.die EMU funktioniert NUR in OpenGL. D.h man kann sich die Features "nur" im GlMark ansehen der mittlerweile aber so ziemlich alles unterstützt was die Gf3 zu bieten hat.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#9
Spielerei kann Spaß machen...

Original erstellt von DvP
Ich möchte mal wissen was dein Problem ist! Warum ist falsch durch 10 min "Arbeit" den Wert seiner GraKa fast zu verzehnfachen? Oder auch die Geschwindigkeit der GraKa in bestimmten Anwendungen zu verzehnfachen. Also in meinen Augen ist das die effizienteste Möglichkeit eine Gf voll zu nutzen!
Wenn man mit dem Lötkolben richtig umgehen kann und genau weiß, was man tut, stimmt deine Aussage natürlich. Das gilt aber für ca. 90% der GF2-Besitzer NICHT (mich eingeschlossen!). Daß die Quadro2 sauteuer ist, weiß ich auch, aber zehnmal soviel *wert* ist sie nur wegen ihrer CAD-Optimierung und ihrer Profi-Features. Ansonsten basiert der Quadro2-Chip auf demselben Core wie der GF2, wie man mir berichtete (das glaub' ich jetzt mal unbesehen...). Andernfalls ginge der Trick ja auch gar nicht.
Der springende Punkt beim Umlöten ist, daß man seine teure Hardware durch einen einzigen Fehler ins Nirwana schicken kann. Wenigstens einer hier im Forum HAT eine echte Quadro2-Karte - das ist Hamlet, der mit einer Elsa Gloria gesegnet ist. Kannst ihn ja mal fragen, was das bei Spielen konkret bringt.
Daß der Quadro2 in bestimmten Anwendungen zehnmal so schnell ist, halte ich für Übertreibung. Bei den CAD-Anwendungen, auf die er optimiert ist, mag das ja stimmen, aber was soll der Gamer damit?
Ich habe also gar kein Problem damit, daß die Profis sich *günstige* GF2-Karten holen und dann umlöten. Wenn's darum geht, die Graka voll zu nutzen, stehe ich an vorderster Front. Nur selber Löten mag ich nicht so gerne.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#10
Überleg mal

quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Original erstellt von DvP
Ich möchte mal wissen was dein Problem ist! Warum ist falsch durch 10 min "Arbeit" den Wert seiner GraKa fast zu verzehnfachen? Oder auch die Geschwindigkeit der GraKa in bestimmten Anwendungen zu verzehnfachen. Also in meinen Augen ist das die effizienteste Möglichkeit eine Gf voll zu nutzen!

--------------------------------------------------------------------------------


Ich würde sagen, wenn du erst mal den Lötkolben an deine Grafikkarte angesetzt hast, dann wird sich der Wert bestimmt nicht verzehnfachen, viel eher wird er sich verzehnteln. Kein normaler Mensch würde dir für so ein Pfusch Ding noch einen annähernd guten Preis bezahlen.
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#11
Und die Garantie ist auch futsch!

Also ich kann allen nur abraten eine Geforce2 zu einer Quadro umzulöten!
Bringt nur was für CAD-Anwendungen, und jetzt mal im Ernst, wieviele von euch benutzen CAD-Programme?
Also besser Finger weg vom Lötkolben!
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.502
#12
Re: Überleg mal

Original erstellt von Moonstone

quote:
........Kein normaler Mensch würde dir für so ein Pfusch Ding noch einen annähernd guten Preis bezahlen..........

Ich will nur noch bemerken dass ich schon umgelötete GFs verkauft habe (Käufer haben das gewusst)!!! Und ich habe im nachhinein einige anrufe bekommen dass sie verdammt gut in CAD laufen und sagen dass sie froh sind nicht das geld für eine "echte" Quadro hinausgeworfen zu haben!

@Kwuteg

lese deinen Absatz lieber nochmal durch und überleg dir ob du dir vielleicht ein bisserl widersprichst:

........Daß der Quadro2 in bestimmten Anwendungen zehnmal so schnell ist, halte ich für Übertreibung. Bei den CAD-Anwendungen, auf die er optimiert ist, mag das ja stimmen..........

Übrigens hab nie behauptet, dass eine Quadro für Spieler was bringt. Du solltest vielleicht etwas genauer lesen!
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#13
Zielgruppe verfehlt

@DvP

Na gut, ich habe es vielleicht ein wenig mißverständlich formuliert. Ich wollte sagen, daß da "sogar was dran sein mag" und zweifeln tu' ich an der Höhe des Leistungszuwachses, nicht an seinem Vorhandensein. Du wirst aber merken, daß ich im Prinzip gut finde, was du tust - solange du keine ahnungslosen und handwerklich weniger geschickten Gamer dazu animierst, es dir gleichzutun!
Übrigens ist der Thread hier von einem Gamer gestartet worden (oder machst du CAD, Astrofreak?)
und die meisten hier interessieren sich nun mal vor allem fürs Zocken. Ich möchte nicht, daß irgendein weniger erfahrener GF2-Besitzer seine teure Graka fritiert, nur weil er mehr Frames will und ein Profi ihm gesagt hat, das mit dem Umlöten wäre ganz einfach...
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.502
#14
Re: Zielgruppe verfehlt

Original erstellt von Lord Kwuteg
@DvP

Na gut, ich habe es vielleicht ein wenig mißverständlich formuliert. Ich wollte sagen, daß da "sogar was dran sein mag" und zweifeln tu' ich an der Höhe des Leistungszuwachses, nicht an seinem Vorhandensein. Du wirst aber merken, daß ich im Prinzip gut finde, was du tust - solange du keine ahnungslosen und handwerklich weniger geschickten Gamer dazu animierst, es dir gleichzutun!
Übrigens ist der Thread hier von einem Gamer gestartet worden (oder machst du CAD, Astrofreak?)
und die meisten hier interessieren sich nun mal vor allem fürs Zocken. Ich möchte nicht, daß irgendein weniger erfahrener GF2-Besitzer seine teure Graka fritiert, nur weil er mehr Frames will und ein Profi ihm gesagt hat, das mit dem Umlöten wäre ganz einfach...

Na dann haben wir anscheinend aneinandervorbei geredet. Ich möchte jedem Gamer auch absolut davon abraten die GF umzulöten. Ich habs auch nur gemacht weil ich auf so einer scheiß Site gelesen habe dass zusätzliche Features freigeschaltet werden die man auch für Games brauchen kann!
Dann haben wir aber in der Schule mit "Microstation ONE" angefangen und dann war ich heil froh. Hab aber wirklich bei jedem Spiel ca. 2 fps verloren und im 3Dmark2000 50 Punkte.

Und die Moral von der Geschicht : für CAD tut mans
für Spiele nicht!
 

Scorb

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
516
#16
HÄ???

HY!!!!


Mcih würde mal viel eher interessiern,wie Astro es schafft mit dem System annähernd 2800 Punkte zu bekommen.Da hab ich mit meiner G2 und nem 1ghz (unter win2k) gerade mal ca. 300 Punkte mehr. kurz vorm :headshot:
Alle anderen,die ich kenne mit ~1ghz und MX bekommen gerade mal ~2200 Punkte.
Alles @3dmark 2001 bezogen.

Mfg
Scorb
 
U

Unregistered

Gast
#17
dddd

zurück zum thema leute

also es gibt eine Emulator
der funktioniet aber nur unter Open Gl heißt das du Vulpin und x-isle richtig wie ne Geforce 3 siehst......wobei bei X--isle seh rivel fehler entstehn....aber müsst euch mal vorstellen...das spiegelt sich der Grafikfehler im Wasser!!!! das is cool*G*
also zurück ....

du installierst die detos der version 4 ....sprich 12.00 oder 11.01 oder was weiß ich
dann gibst du in Start/ausführen Regedit ein dann sollte sich deine Registry öffnen!!
Dann gehst du auf
Hkey-local-machine/system/currentcontrolset/serviece/class/display/0000/nvidia/opengl

wenn du dort bist dann erstellst du einen DMWORD oder wie das heißt
den nennst du "NV20Emulate" dann änderst du ihn noch von 0 auf 1 und gehst raus

!! Ich sag dir aber.....bei meiner GTS pro 64MB komm ich auf 0,5 frames bei vulpine und 0,2Frames bei x-isle wenns hoch kommt

viel spaß beim ausprobieren
ich übern nehm keine haftung!!*G
tschau chriss
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#18
Geht auch ohne Registry...

Ich habe mal die Beta-Settings [use with caution] von NVMax umgegraben. Da sind so ziemlich alle denkbaren Registry-Modifikationen einfach per Abhaken zu aktivieren. NV20Emulate habe ich auch mal aktiviert, aber bei mir wird das Setting ignoriert - habe ja nur TNT2... :D
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.994
#19
wegen dem emulator:
ich habe diese funktion bereits ausprobiert:)
allerdings funktioniert es wie gesagt nur bei vulpineGL etc..
die framerate war bei mir nich messbar(zu niedrig, der benchmark hätte ein paar tage gedauert)

wegen den 3dmark 2001 punkten:
3dmark2001 ist auf grafikkarten ausgelegt, im speziellen auf GRAKA mit T&L
so bekomme ich bei meiner GF2 mit 700@750er Duron bis zu 2800 Punkte, mein Bruder mit V5 5500 und 1GHZ gerade mal die hälfte!!
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#20
DX8 interessiert mich nicht

3DMark2001 ist für mich schon deshalb nicht so interessant, weil ich mir nicht viel von der M$-Schnittstelle DirectX verspreche. DX8 ist zwar im Moment in aller Munde und wird als Maßstab für die nächste Grafikgeneration angesehen, aber ich schwöre nach wie vor auf Glide und OpenGL - und das testet die 3DMark nicht. Außerdem bevorzugt die 3DMark die GF-Reihe, weil sie ganz einfach auf deren Stärken zugeschnitten ist.

Ja, ich weiß, daß eine ganze Menge Spieleentwickler auf DX entwickeln, aber gut finden muß ich DX deswegen noch lange nicht!

Eine V5 5500 ist eine verdammt gute Karte, aber wer eine hohe Zahl an 3DMarks höher bewertet als eine ordentliche Spielleistung, ist bei NVidia wohl besser aufgehoben... :evillol:

-> Akzeptiert 3DMark2001 eigentlich das FSAA der VooDoo? Und wenn ja, wie wird es bewertet?
 
Top