Gehäuselüftung optimieren

optistylaa

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
211
Hey Leute,

ich habe folgendes Problem:

Mein PC Gehäuse hat einen sehr schlechten Luftstrom da es nur einen 80mm Lüfter hinten hat der die warme Luft rauspustet.
Da ich nicht unbedingt 50€+ für ein gutes Gehäuse ausgeben will habe ich mir folgendes gedacht:
IMAG0352.jpgIMAG0353.jpgIMAG0355.jpg

Wie ihr sehen könnt, lässt sich vorne unten kein Lüfter installieren. Deswegen wollte ich einen 120mm Lüfter an der Seite(rot markiert) installieren der kühle Luft ins Gehäuse bläst.

Würde ich somit eine bessere Kühlung erreichen?

Wenn ja, dann welcher Lüfter? Sollte ein sehr leiser sein.
 

Kleptomanix

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.897
Moin....


Klar würde das Sinn machen, allerdings würde ich den Lüfter eher die heiße Luft rauspusten lassen denn nur so bekommst du die Thermoprobleme in den Griff. Was bringt es dir mehr Luft ins Gehäuse zu befördern als abgeführt wird ? Frischluft zieht sowieso durch alle möglichen Ritzen in das Gehäuse. Als Lüfter würde ich dir einen Scythe Slip Stream 800rpm vorschlagen. Dieser ist sehr leise und fördert ausreichend Luft.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.764
Was ist das genau für ein Gehäuse?
Hinten sieht es so aus, als könnte noch ein größerer Lüfter rein, denn obendrüber sieht man noch Lochgitter.

Zudem könntest du das Netzteil umdrehen, damit der Lüfter die Luft mit raus zieht.

Ich finde es persönlich besser, wenn die Luft vorne rein und hinten/oben wieder raus geht, ohne offene Seitenteile mit Lüftern, die zusätzlich alles verwirbeln.

Was bringt es dir mehr Luft ins Gehäuse zu befördern als abgeführt wird ? Frischluft zieht sowieso durch alle möglichen Ritzen in das Gehäuse.
- Überdruck - Staub bleibt draußen
- Mehr Frischluft schaufelst du, wenn du einen Lüfter dafür nimmst und nicht den Unterdruck nutzt
 
Zuletzt bearbeitet:

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.067
Grundsätzlich gilt, dass Luft ins Gehäuse rein blasen die schlechtere Lösung ist.
Du musst den Lüfter so einbauen, das die warme Luft abgesaugt wird.
Ideal wäre, wen im Gehäuse ein leichter Unterdruck herrscht.
Nachteil ist, das sich ein " Undichten Stellen " Staub ablagert. z.B. an Laufwerksschächten.
 

Kleptomanix

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.897
@ Spillunke

Natürlich sammelt sich so Staub an, aber das wird in seinem gehäuse so wie ich es auf den Bildern erkennen kann dennoch die beste Lösung sein. Aber wenn du dir das Bild mal angesehen hättest würde dir auffallen das es nicht möglich ist den von dir beschriebenen Luftstrom ausreichend zu erzeugen. Ich bleibe also bei meiner Aussage. Zur Not einfach testen. Lüfter eben drehen ist ja wohl das kleinste Problem ;)
 

Modin666

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
871
Moin moin,

wenn ich das recht sehe, ist bei den Festplattenkäfigen im Boden ein Lufteinlass, richtig? Eventuell kann man da einen Staubfilter draußen per Magnet anbringen und da Luft ansaugen? Habe gelesen, dass wenn man einen Lüfter nach draußen pustend vor die Graka montiert am Gehäuse, wie hier vorgeschlagen wurde, die Graka wärmer läuft. Nur so ein Gedanke.

Hinten macht eventuell ein größerer Lüfter tatsächlich Sinn. Sieht so aus, als würde da ein 120mm-Lüfter reinpassen, wenn denn eine passende Schraubmöglichkeit vorhanden ist.

Aber mal ganz nebenbei - wenn man am Gehäuse knausert, hat man diese Situation. Xigmatek Asgard
http://geizhals.de/831793
bietet für 40-50€ meine Einschätzung nach deutlich bessere Lüftung und würde in deinem Preisrahmen fallen.

Viel Spaß beim Tüfteln und Überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.764
@ Spillunke

Natürlich sammelt sich so Staub an, aber das wird in seinem gehäuse so wie ich es auf den Bildern erkennen kann dennoch die beste Lösung sein. Aber wenn du dir das Bild mal angesehen hättest würde dir auffallen das es nicht möglich ist den von dir beschriebenen Luftstrom ausreichend zu erzeugen. Ich bleibe also bei meiner Aussage. Zur Not einfach testen. Lüfter eben drehen ist ja wohl das kleinste Problem ;)
Ur right. Hab es zu schnell überflogen. Ich nehme alles zurück.

120mm im Seitenteil und kann mit unten beim HDD-Käfig auch noch einen Lüfter im Boden anbringen?
 

Majestro1337

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.031
Grundsätzlich gilt, dass Luft ins Gehäuse rein blasen die schlechtere Lösung ist.
Du musst den Lüfter so einbauen, das die warme Luft abgesaugt wird.
Ideal wäre, wen im Gehäuse ein leichter Unterdruck herrscht.
Nachteil ist, das sich ein " Undichten Stellen " Staub ablagert. z.B. an Laufwerksschächten.
ich setz ja lieber auf überdruck. einerseits wegen dem angesprochenen staub und weil mir ein frischer luftzug z.b. am DVD-LW einen scheiß nützt. bei überdruck bestimme ich mit den lüftern halt genau wo luft rein- und entlang geht.

zum thema: die stelle ist nicht geeignet. blasend eignet er sich für top-blow-kühler. bei nem towerkühler dürfte ein positiver effekt vorhanden sein, aber bei weitem nicht so gut. positiv wär natürlich das der chipsatz nen hübschen luftzug bekommt.
herausblasend wäre har nicht zu empfehlen. damit klaut der lüfter dem cpu-kühler den luftstrom.

was wäre also sinnvoll?
am unteren teil der seitenöffnung einen reinblasenden, falls deine graka zu warm wird.
willst du die cpu - kühlung verbessern kommst du nciht um ein neues gehäuse oder veränderungen an deinem herum. z.b. könntest du auf der oberseite lüfterplätze hereinfräsen etc.
 

optistylaa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
211
Hört sich doch schonmal interessant an :)
Also hinten geht nichts mehr, max 80mm und 80mm sind auch drin.
Unten bei den HDDs würde auch ein 80mm reinpassen aber die montage müsst ich selbst irgendwie hinkriegen.
Seitlich habe ich es mit einem sehr alten und sehr lauten 65mm lüfter ausprobiert. Unter last war die Grafikkarte ca 3 grad kühler und im Idle 1-2 Grad.
Ich werde demnächst mal einen 120mm Lüfter von nem Kumpel ausleihen und das ganze nochmal testen.

Empfehlungen zu guten Gehäusen für einen guten Preis nehme ich gerne entgegen.
 

koffeinjunkie

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.968
@optistylaa
Wo hast du Wärmeabfuhrprobleme, betrifft es speziell die CPU oder Grafikkarte / Netzteil?

Wenn es das Gebiet unterhalb der Grafikkarte und über dem Netzteil ist, kannst du beispielsweise dort wo deine PCI Slots sind, der Platz ist dort komplett frei, einen Lüfter dranmontieren oder mittels Magnethalterungen ( bspw. Nesteq Rubber Screws) anbringen. So hättest du 2 Lüfter welche die Wärme von 2 mehr oder weniger getrennten Bereichen abtransportieren. Den oberen und unteren. Vorne sind keine Lüfter?

In dem Fall kann man hergehen und mit den Seitenlüfter einen anderen Luftstrom erstellen welcher aber nicht gerade optimal sein wird. Einer welcher die CPU und einer der die GPU bedient. So wie ich das sehen bleibt dir eigentlich nur die Methode vorne unten einen Lüfter an zubringen, die Festplatte weiter oben zu montieren und mittels Zwischenlüftern den Luftstrom Richtung PC Komponenten zu lenken. Für akzeptablen Luftstrom müsstest du bei diesem Gehäuse ein wenig basteln.
 

optistylaa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
211
Ich habe überhaupt keine Probleme mit der Temperatur, die CPU wird nicht über 63 Grad warm und die GPU auch nicht über 75 Grad.
Ich wollte es einfach etwas kühler haben. Ich habe jetzt einen 140mm Lüfter an der Seite montieren können und das ganze getestet.
Über 63 Grad bei 30% Lüftergeschwindigkeit des Lüfters und 40% der GPU wird die Grafikkarte nicht bei Volllast.
 
Top