News Google Assistant: Mitarbeiter können intime Gespräche anhören

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
922

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.811
Okay....
Und wo bleibt jetzt da der Verbraucherschutz?
Kann mir doch niemand sagen das es OK ist dass da Gerät einen komplett abhört nur durch die Benutzung des Assistenten OHNE aktive zustimmung das Spracherkennung aktiviert ist, nur durch das Starten der App?
Und das ist ja bei jedem Android Smartphone das man kauft von Haus aus so.
Da sollte doch jemand man Google auf 10'000 Euro Schadensersatz pro fall verklagen, das gleiche bei Amazon und Apple...
Und wenn diese Methode Gesetzlich Legal ist dann sollte da jemand aber schleunigstens mal die Gesetze ändern.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.510
gibt es davon bald teil 3?
799028



Ich meine teil 2 wurde ja schon mit der NSA Thema nicht verfilmt, because good guys

So spaß beiseite, was für Geschichtliches Rambazamba gemacht wurde, mimimi die Stasi hört alle ab, in einer Doku hieß es die konnten nur knapp 30 Personen aktiv beobachten...

Da erfährt man heute mehr auf einem FB Profil xD
 

EMkaEL

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
967
den assistenten deaktiviere ich immer so ziemlich als erstes!
 

Brandkanne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.266
Und täglich grüßt das Murmeltier...
Ob die das absichtlich machen um einen für das Thema abstumpfen zu lassen?
Ich für meinen Teil habe zumindest keine SmartHome-Geräte und habe auf meinem Telefon sämtliche Assistenten, HomeScreen-Suchen und Standard-Tastatur komplett deaktiviert.
 

niteaholic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
419

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.497
  • Gefällt mir
Reaktionen: KsB

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.146
"Every breath you take - Every move you make - Every bond you break - Every step you take
I’ll be watching you"
 

druckluft

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.819
Nach Amazon nun also auch Goolag... M$, Facebook, anyone?
 

Arcturus128

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.744
Was ich mich frage: Muss ich auch damit rechnen wenn ich am Smartphone von der Google-Tastatur die Spracheingabe nutze?
 

knoxxi

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.993
Höchstwahrscheinlich ja, denn die geht auch einmal quer durchs Internet.
 

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.394
Herzlichen Glückwunsch, wer hätte es gedacht. Dabei haben diese Dinger eh keinen Sinn - die können absolut nix, was ein Smartphone in Verbindung mit einem stinknormalen (Bluetooth-)Lautsprecher auch können.

Naja, außer für die Leute, denen der Griff zum Smartphone zu anstrengend ist. Die sehen das natürlich anders.

Mir wird schon schlecht, wenn ich überlege, dass die Entwicklung dahin geht, dass die Dinger irgendwann mal normal sind und man sich dem nicht mehr entziehen kann.
 

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
765
Das ist der mit Abstand sinnloseste Vergleich, den ich seit langem gehört habe. Chapeau!
Wieso? Ich finde ihn ziemlich gelungen. Er hinkt nur dahingehend, dass vermutlich niemand so einen Laden betreten würde, wenn er die Bedingungen lesen und akzeptieren müsste. Genau DA aber liegt das Mysterium (für mich): warum akzeptieren es so viele Menschen bei den Assistenten? Ich meine, im Smartphone (gibt ja nur noch 2 Systeme) kann man sie ziemlich einfach deaktivieren und eigene Geräte muss sich eh niemand kaufen. Ich vermute, eigentlich ist es den Leuten egal. Die wissen das schon, aber sie lernen die Lauscher ja nie kennen (wichtiger als andersherum!).

Nach Amazon nun also auch Goolag... M$, Facebook, anyone?
EVERYONE!! Wirklich JEDER fu**ing Dienst der es kann, tut es - egal von wem er kommt. Und es wäre auch mittlerweile häufig genug gesagt, gewarnt und was-weiß-ich. Wer sich jetzt noch darauf einlässt, will es so - und hat freilich auch jedes Recht darauf.
 

Discovery_1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.255
Schöne digitale Welt, macht doch richtig Spaß, das mich jedes Unternehmen kennt. :freak: Ich besitze noch nicht mal ein Smartphone und sollte also durch solche "Lauschangriffe" eigentlich geschützt sein aber durch Dritte besteht da trotzdem immer ein Risiko (wenn auch vllt. ungewollt).
 
Top