GTX280: Spannungen senken?

Ash-Zayr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.742
Hallo
Ich habe nun nach einem Monat Problemen mit meiner GTX260 XFX Black Edition eine GTX280 gekauft; die GTX260 werde ich als Garantie durchprügeln müssen und zurücksenden. Ich weiß bis jetzt nicht, was der fehlte, aber zum Schluss machte sie sogar Bildfehler beim Booten...zumindest noch ein offensichtlicher Hardwaredefekt zum Ende, während sie mich sonst mit scheinbar stabilem Betrieb und guten Temperaturen und doch ständigen Abstürzen in 3-D Spielen wahnsinning gemacht hat....egal. Aber ungeachtet dessen hatte ich mich intensiv mit dem BIOS der GTX260 beschäftigt und am Ende eine traumhafte Konstellation gefunden - zum einen bezüglich IC Fanspeed, also einer für mich angennehmen Lüftersteuerung, zum anderen ein Absenken des 2D Taktes auf 150MHz/300MHz und vor allem: für alle 3 Performance-Level 1,06V Spannung.

So, nun habe ich hier meine neue GTX280 seit 20 Minunten drin.
Die Lüftersteuerung werde ich gefahrlos an meine Bedürfnisse anpassen können.
Die erste knifflige Frage: wird die Karte starten, wenn ich die Takte für 2D halbiere auf 150Mhz GPU und 300MHz Shader...RAM bleibt bei 100Mhz??

Und noch wichtiger: ich sehe nun, dass meine Point of View 1,18V für 3D Extra veranschlagt?? Meine Black Edition GTX 260 war ja nun am Ende mit locker 1,06V ausgekommen.
Habt ihr verlässliche Hinweise, wie weit ich die Spannungen für vor allem 2D und 3D Extra absenken kann, ohne dass mir durch Undervolting Stabilitätsprobleme entstehen könnten?

An Overclocking mache ich mich später; erstmal will ich eine leise, kühle Karte, dann schaue ich, was noch an Takt geht.

Danke

Ash-Zayr
 

AkShen

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
558
Also prinzipiell brauch die mehr Saft weil ja mehr im Chip aktiviert ist.
Würde dir aber einfach empfehlen mir Rivatuner und Furmark zu gucken bis wohin sie Stabil ist. Sowohl im OC als auch beim Undervolten.

Schlimmstenfalls halt nen anderen Kühler drauf der bei geringerer Drehzahl (leiser) wesentlich besser kühlt. Thermalright hat da glaub ich einen und der Scythe Musashi ist glaub ich auch gtx280 geeignet.

Frage mich allerdings schon warum du ne 280 nimmst wenn du dich mit der 260 schon so gut auskennst und es die doch schon in 55nm gibt. Da hättest du evtl. auf unter 1 Volt gekonnt. Naja jedem das seine :D

Ich stehe eh mehr auf ATI!
 

risingSilence

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.079
ich schätze, 1.09v oder 1.12v müssten ausreichen. musste eben ausprobieren!
kommt auch drauf an ob du noch übertakten willst, oder nicht.
 

Hdtogo

Newbie
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1
Hallo. Hab eine Asus 280GTX normal version. Hab mein Bios geflasht und bearbeitet.
So siehts aus: Spannung Extra 1,06 Volt Statt 1,18
Spannung 3 D 1,06 Volt Statt 1,18
Spannung 2 D 1,06 Volt Statt 1,18

Takt hab ich noch Gpu 650 MHZ, Ram 1200 Mhz und Shader 1400 MHz. Lüfter hab ich 55% Standart. Alles jederzeit Stabil nie über 74 Grad in alen Games wie Crysis, Cod 4 Far cry usw.
Idle sinds gar 43 Grad. Muß aber dazu sagen ich habe 2 1200mm Lüfter vorne, einen 120mm Hinten+ einen 80er hinten. einen 80mm oben. Also gehäuse Kühlung ist schon sehr gut beo mir. (Thermaltake Amor Tower) glaub so heisst der..
 
Top