News Günstige flexible OLEDs noch in diesem Jahr?

Benny

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
552
Bereits seit längerer Zeit zeigen immer mehr Firmen dünne OLED-Technik in einigen ihrer Produkte. Als diese Technologie noch nicht sehr weit verbreitet war, stellte man noch in Aussicht, dass damit eine äußerst günstig zu produzierende Alternative gefunden worden sei. An dieser preislichen Entwicklung arbeitet man nun im Hause Modistech.

Zur News: Günstige flexible OLEDs noch in diesem Jahr?
 

Bender4everCH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
282
OLED als Lichtquelle schön und gut, aber ich will endlich TFT's im 24 - 30 Zoll Format mit OLED sehen. Leider wird das wohl noch ein Jährchen oder zwei dauern :(


Da die OLED Lichtquelle flexibel ist und mit wenig energieaufwand wunderbare Lichtqualität abgeben kann, wird sich ein riesen Einsatzgebiet für diese Technologie eröffnen (man stelle sich z.Bsp. vor ein ganzes Kreuzfahrtschiff damit auszustatten). Bin mir eigentlich sicher das sich dies durchsetzen und den Entwicklern und Produzenten künftig eine volle Kasse bescheren wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

fromdadarkside

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.602
diese oled-typen haben zwar wenig mit den typen die als display einsatz finden gemeinsam, aber mich würde interessieren wie das die display-oleds vorantreibt. Speziell in hinsicht aufs iPhone 4.G, wär klasse wenn das mit oled-display kommt. OLED-Bildschirme in Größen jenseits von 20" werden wohl schon noch etwas länger dauern und erstmal furchtbar teuer sein.

(wuhu binär 2^10 geschafft, nächste hürde kann kommen :D)
 

roker002

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.054
ich würde vorerst noch gar kein OLED Bildschirm kaufen. Die Lebenszeit ist sehr gering und die sind noch sau teuer. Bin kein iPhone fan, aber es kommt sicher kein OLED Display zum einsatz, oder willst du alle 1,5 Jahre den Display austauschen lassen? ;)
 

Mr.Uhu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
116
Wenn die Herren an der Lebenszeit von den Dingern areiten und das Ganze wirklich langsam reif ist, dann steht dem 180° Gaming nichts mehr im Weg.
Ein Monitor der auf Grund seiner Wölbung einmal das ganze Gesichtsfeld ausfüllt wäre doch ganz toll. Nicht nur beim Gamen. Man stelle sich zum Beispiel die Idee in Flugsimulatoren vor.

Wäre doch klasse^^
 

Photon

Commodore
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
4.358
Naja, so langlebig müssen die Dinger auch nicht sein. Nach spätestens fünf Jahren wird ein Display i.d.R. eh ausgewechselt. Und laut Wiki leben die Dinger schon wesentlich länger:

Das größte technische Problem stellt die vergleichsweise geringe Lebensdauer mancher aus organischen Materialien bestehenden Bauelemente dar. Bei OLEDs bezeichnet man als Lebensdauer die mittlere Betriebszeit, nach der die Leuchtdichte auf die Hälfte abgesunken ist. Während bei roten OLEDs die Lebensdauer bereits auf etwa 10 Millionen Stunden (mehr als 1100 Jahre Dauerbetrieb) geschätzt wird, leben blaue Dioden im Durchschnitt „nur“ 150.000 Stunden (mehr als 17 Jahre Dauerbetrieb, Stand Anfang 2006)
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.682
kann ich dann eigentlich meinen defekten flat-screen aufn kompost werfen?^^
 

AgiHammerklau

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
200
Wie fromdadarkside schon richtig festgestellt hat, geht es hier nur um Beleuchtung und nicht um Displays. ;)
Hauptsächlich interessiert mich:
-Wie hell leuchten diese Folien?
-Wie gut leuchten sie (ggf. mit Linse) einen Bereich aus?

Agi
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Naja, so langlebig müssen die Dinger auch nicht sein. Nach spätestens fünf Jahren wird ein Display i.d.R. eh ausgewechselt. Und laut Wiki leben die Dinger schon wesentlich länger:
Ja mag sein als Haupt Bildschirm, aber meist als zweiter oder bei Freunden weiterverwendet. ^^

Mal schauen wann die Technik ausgereift ist und dann die ersten Monitore auf den Markt kommen. Denke aber da wird nen 27/28 Zöller erst mal unbezahlbar sein. ^^
Also warten, mit OLED beleuchten ist auch ne nette Idee.
Nur was an Helligkeit bekommen die Dinger hin.
 

core2e6300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.391
Der Bildschirm ist ja nach 5 Jahren nicht kaputt, sondern verliert an Helligkeit.
Das ist bei heutigen LCDs/TFTs nicht anders.
 

4lex

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
546
Naja.. 15x15cm.. ich habe ein bisschen mehr erwartet, aber es passiert wenigstens etwas :)
 

Komatsu

Newbie
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2
ich würde vorerst noch gar kein OLED Bildschirm kaufen. Die Lebenszeit ist sehr gering und die sind noch sau teuer. Bin kein iPhone fan, aber es kommt sicher kein OLED Display zum einsatz, oder willst du alle 1,5 Jahre den Display austauschen lassen? ;)

Kann mir durchaus vorstellen, dass im iPhone ein OLED-Display zum Einsatz kommt. Wird ja auch schon in anderen Smartphones verbaut, siehe Nexus One ;)
 

drago-museweni

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.356
Da binn ich mal gespannt Designtechnisch bietet diese Technik viele Möglichkeiten, binn schon sehr gespannt darauf vor allem auf die Preise.
 

FredKune

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
713
-Wie hell leuchten diese Folien?
-Wie gut leuchten sie (ggf. mit Linse) einen Bereich aus?

Also Linsen werden bei den Teilen mit Sicherheit nicht zum Einsatz kommen. Die Leuchtdichte ist nicht so groß, so dass man hohe Lichtmengen nur über große Flächen erreicht. Oder willst Du bei der 15cm*15cm-Folie, die extra sehr dünn produziert wird und ggfs. nicht glatt, sondern gewellt etc. irgendwo angebracht ist, noch eine Linse anbringen?

Das Problem bei OLEDs ist, dass die Effizienz dermaßen für den A**** ist, dass für Beleuchtungszwecke LEDs wesentlich besser geeignet sind. OLEDs werden in nächster Zeit höchstens für Angeber-Licht-Effekte eingesetzt.

Die Behauptung, dass OLEDs weniger Strom verbrauchen als LCD mit LED-Hintergrundbeleuchtung ist nämlich schöngerechnet. OLEDs verbrauchen nicht deshalb evtl. weniger Strom, weil sie so super effizient sind, sondern weil für schwarze Pixel kein "Strom" benötigt wird, also dunkle Pixel weniger verbrauchen als weiße. Daher hat man bei eher dunklen Bildern einen geringeren Stromverbrauch als LCD mit LED-Backlight. Bei hellen Bildern sieht das ganze wesentlich anders aus, denn dort schneiden OLEDs viel schlechter ab als LCD mit LED-Backlight.
Daher weden Hersteller von Handy etc. mit OLED-Displays peinlich genau darauf achten das Interface möglichst dunkel zu gestalten (also Hintergrundfarbe: möglichst schwarz), denn nur so hat man wirklich Vorteile.

Sollten OLEDs irgendwann einmal so effizient sein wie moderne LEDs, dann machen OLED-TVs etc. natürlich durchaus Sinn; genau so wie OLED-Beleuchtung, weil die Teile durch die hohe Fläche passiv und ohne Kühlkörper gekühlt werden können.
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
934
OLED's sind doch gerade eben NICHT ineffizient. Natürlich sparen sie vor allem im dunklen Betrieb aber schau dir mal ganz kurz JETZT deinen Bildschirm an, da wird gar nicht so wenig schwarz sein, also wenn du mal von Handys oder so weggehst, auch im TV oder am PC hast du sehr oft dunkle Flächen, in Filmen, bei Spielen, da rechnet sich das sicher.

Aber abgesehn davon wird ja sogar geplant die OLED's eben doch auch als reine Beleuchtung einzusetzen, Vorteile sind großflächige Beleuchtung, Energieeffizienz, angenehme Lichtfarbe und praktisch überall anzubringen.

OLED sind kalte Beleuchtungsquellen, da sie elektrische Energie sehr effizient in Licht umwandeln. (http://www.oled.at/oledlicht-weisse-oled.htm)

Bin auf jeden Fall echt neugierig wann ich meine erste OLED-Produkte zuhause hab... hoffe in nicht allzuferner Zukunft ;)

MfG Cashney
 

blaub4r

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
690
gibt es sowas heute schon in irgend einer form zu kaufen ? perfekt um einen pc aus zu leuchten .
 

AgiHammerklau

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
200
@Cashney
Aber abgesehn davon wird ja sogar geplant die OLED's eben doch auch als reine Beleuchtung einzusetzen, Vorteile sind großflächige Beleuchtung, Energieeffizienz, angenehme Lichtfarbe und praktisch überall anzubringen.

Herzlichen Glühstrumpf!
Genau darum geht es in diesem Artikel. ;)

@FredKune
Also Linsen werden bei den Teilen mit Sicherheit nicht zum Einsatz kommen. Die Leuchtdichte ist nicht so groß, so dass man hohe Lichtmengen nur über große Flächen erreicht. Oder willst Du bei der 15cm*15cm-Folie, die extra sehr dünn produziert wird und ggfs. nicht glatt, sondern gewellt etc. irgendwo angebracht ist, noch eine Linse anbringen?

Das Problem bei OLEDs ist, dass die Effizienz dermaßen für den A**** ist, dass für Beleuchtungszwecke LEDs wesentlich besser geeignet sind. OLEDs werden in nächster Zeit höchstens für Angeber-Licht-Effekte eingesetzt.
Habe da eher an Taschenlampen gedacht...
Für Notausgänge ist eine selbstleuchtende Folie auch besser. da kein Strom benötigt wird.

Trotzdem fehlt immernoch die Angabe von Leuchtkraft und benötigter Energie.

Agi
 
Top