Heatpipe im Eimer Defekt ? GTX 770 Phantom

~norb~

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
973
Hey
einen wunderschönen guten Abend,

Habe für einen Bekannten eine GTX 770 Phantom günstig erstanden, glaube aber, dass der Kühler einen Knacks weg hat.
Seht ihr das genau so?

Mein Problem:
Grafikkarte wird zu schnell viel zu warm.

Im Bild sieht man einen Stresstest (FurMark: 800x600 32xMSAA), der nach ~30sek die 100°C-Marke erreicht und dann von mir abgebrochen wurde. Ausgangstemperatur waren 40°C.
Die Lüfter brüllen sich bei dieser Temperatur die Seele aus dem Leib, werden aber nicht Herr der Lage - meine Vermutung die Heatpipes.

heat2.jpg

Der Kühler liegt auf der GPU auf und hat schon frische Wärmeleitpaste von mir geschenkt bekommen (ohne Erfolg).

Kann ich noch was machen mit dem Schätzchen, oder muss ich einen neuen Kühler kaufen? Und passen diese dann auf das veränderte PCB der Phantom?

Danke und Gruß
 

DieMuellermilch

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
712
Mhhhhh...schwierig.......schon mal bei Ebay nach einem günstigen Ersatzlüfter geschaut? Die Karte scheint ja an sich OK zu sein. Aber was ich mich gerade frage....läuft die GTX770 mit über 1 GHZ in der GPU? Ist das normal? Bzw. taktet die unter Last so hoch? Habe gerade nach geschaut......das scheint normal zu sein......
 
Zuletzt bearbeitet:

derfledderer

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.304
Also ich weiß ja nicht, das wahrscheinlichste ist für mich, dass du die WLP falsch aufgetragen hast, bzw die Schrauben des Kühlers nicht richtig angezogen hast. Aber du bist ja kein Anfänger. Ich frage mich allerdings auch, wie eine Heatpipe "kaputt" gehen soll.
 
Top