Notiz Herstellerbenchmarks: Core i9-11900K mit PCIe-4.0-SSD schlägt Ryzen 9 5950X

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.140
Intel stellt eine hohe Storage-Leistung für den Core i9-11900K via PCIe 4.0 in Aussicht. Der Hersteller sieht das zukünftige Topmodell vor dem AMD Ryzen 9 5950X. Elf Prozent soll der Vorsprung betragen, wenn eine Samsung SSD 980 Pro in einer PCIe-4.0-Steckkarte installiert mit 50 Prozent Füllstand zum Einsatz kommt.

Zur Notiz: Herstellerbenchmarks: Core i9-11900K mit PCIe-4.0-SSD schlägt Ryzen 9 5950X
 

teufelernie

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.224
Ganz hervorragend. Ich hoffe es wirkt sich auf die Preise beider Unternehmensprodukte aus :D

Und nebenbei ein Innovatiönschen ist auch nicht verkehrt.
 

QuackerJJ

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
134
Gab es jemals Hersteller Benchmarks wo das eigene Produkt schlechter dargestellt wurde als von der Konkurrenz? Ich glaube nicht

AMD hat bei den letzten eigenen Benchmarks kein SO krasses Cherry picking betrieben, die haben in ihren Folien auch eiskalt n paar Spiele gezeigt wo Intel noch schneller war als ihr 5900x, klar haben die mehr Spiele gezeigt wo sie schneller waren (was sie ja aber auch sind) aber wie gesagt auch negative Beispiele gebracht. Würde denen trotzdem nicht komplett trauen aber 100x mehr als Intel tbh
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
8.000
Wenn man eine bestimmte SSD...äh...in einer speziellen Steckkarte...öh...bei einem genauen Füllstand...ähm...Ja, dann!!!!111elf


Wow, genau die Sparte wo es mir auf diese Leistung ankommt...nicht!


Erbärmlich wie Intel seinen technischen Rückstand zu kaschieren versucht.
 

michi_z1981

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
564
Wenn Intel natürlich die Leiterbahnen zum glühen bringt, ist das eindeutig auf Langlebigkeit ausgelegt. Aber diese Info fehlt hier.

Gott sei Dank hab ich einen neueren Stromzähler ohne Scheibe. Der würde es sonst schlecht werden.
 

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
898
Für Leute die ständig Daten hin und her schaufeln könnten die 11% was nutzen, für Spieler eher irrelevant denke ich.
Welchen Workload lässt das Programm eigentlich durchlaufen?

Wie auch immer, es sind ja nur Herstellerbenchmarks. Unabhägige Tests sind mir dann doch lieber.
Sieht aber so aus als gäbe es spannende Duelle im CPU Bereich, gut für uns Nutzer.
Gab es jemals Hersteller Benchmarks wo das eigene Produkt schlechter dargestellt wurde als von der Konkurrenz?
Ich würde sagen AMD hatte in der Vergangenheit auch mal Spiele Benchmarks mit dabei wo auch mal ein Intel vorne lag.
MFG Piet
 

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.206
Gab es jemals Hersteller Benchmarks wo das eigene Produkt schlechter dargestellt wurde als von der Konkurrenz? Ich glaube nicht
Daher nur als Richtwert zu nutzen wenn überhaupt

Edit:

Das Teil ist doch auch wieder in 14nm+++++ oder?

Ich hab den Überblick verloren :-(
Zumindest AMD hat bei den letzten Vorstellungen auch immer 2-3 Benchmark-Ergebnis mit aufgeführt, wo sie gleich oder etwas schlechter waren als Intel bzw. Nvidia.
 

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
898

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
898
@icywiener Nope, es kommt auch drauf an wieviel an Daten die CPU verarbeiten kann. MFG Piet
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.890
Tippe mal eher auf Mischmasch im Durschnitt dann vlt. ein paar einstellige Prozent schneller. Multicore unterlegen. Kommt jetzt Intel jede Woche mit irgendeinem Anwendungsfall daher wo der 11900K schneller ist?
 

SGCGoliath

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.189
Ich dachte Benchmarks sind kein Realworld Szenario laut Intel und sie setzen nicht mehr darauf?
 

johnieboy

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.301
Wenn sie schon ein SSD Benchmark nutzen, um ihre Überlegenheit zu zeigen, dann sieht es in Anwendungen für Intel nicht gut aus.
Natürlich können sie in Anwendungen nicht gegen AMD anstinken, der 11900K wird schon gegen den 5900X kein Land sehen, geschweige denn gegen den 5950X.
Für den 5800X könnte es reichen, aber selbst das wird ne knappe Kiste werden.
 

hoxi

Ensign
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
225
Dieser Benchmark hat mit der tatsächlichen CPU-Leistung wohl nur noch sehr wenig zu tun. Intel Ingenieure haben wohl mit ein paar Tricks bei der Driver-Optimierung noch bessere Datendurchsätze erreichen können und diesen Vorteil will uns Intel nun als 'schnellere CPU' in diesem Zusammenhang verkaufen. Selbst während der höchsten PCI Express 4.0 Auslastung langweilt sich doch jede aktuelle CPU.
 

a-u-r-o-n

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.081
Wenn sie schon ein SSD Benchmark nutzen, um ihre Überlegenheit zu zeigen, dann sieht es in Anwendungen für Intel nicht gut aus.
Seit Ryzen 1xxx sieht es unter Anwendungen nicht gut für Intel CPUs aus. Aber was zählt ist die Gaming Performance und der Watt Verbrauch. Hier bin ich noch etwas gespannt. Aber habe mich eh schon für AMD entschieden wegen dem Fortschrittlicheren Fertigungsverfahren. 14+++++++will ich nicht...
 
Top