Herstellergarantie ohne Rechnung

TrustN0_1

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
HI@LL

Ich habe seit neustem Probleme mit meiner G19 Tastatur. Die komplette obere Funktionstastenreihe ist ausgefallen. Die G19 wurde im März\April 2012 bei K&M im Shop gekauft. Der ist ja bekanntermaßen seit Dezember 2012 Insolvent. Nun habe ich mich erst an des Shop vor Ort gewendet. Doch der riegelt ab. Sagt er ist nicht mehr zuständig. Sollte mich direkt an den Hersteller wenden. Leider kann ich die Rechnung von damals nicht auffinden, der Shop will\kann mir auch keine Neue ausstellen. Es wurde damals ohne eine Kundenkonto und in bar gezahlt. Nun habe ich schon seit Freitag an den Support von Logitech geschrieben, ohne eine Antwort zu erhalten. Auch ein versuch bei Logitech-Facebook brachte kein Erfolg. Bekam nur diese Antwort “ohne Rechnung können wir leider nichts machen. Hoffentlich findest du sie noch! Aber du kannst uns trotzdem deine Support-ID schicken, dann haken wir nochmal beim Support für dich nach.“

Was für Chancen habe ich den ohne Rechnung? Oder muss ich mich damit abfinden?

Grüße
 

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.595
“ohne Rechnung können wir leider nichts machen. Hoffentlich findest du sie noch! Aber du kannst uns trotzdem deine Support-ID schicken, dann haken wir nochmal beim Support für dich nach.“

--> keine Chancen. Herstellergarantie ist freiwillig und wenn Logitech dir keine Garantie ohne Rechnung geben will dann ist das so.
 

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Kann ich K&M nicht dazu bewegen mir eine Kopie meiner Rechnung auszustellen? Die Verkäufe der G19 werden doch überschaubar sein in diesem Zeitraum bei dem Shop? Der Verkäufer von damals hat es sogar noch wage in Erinnerung.
 

alffrommars

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
15.272
Gibt der Hersteller Herstellergarantie? Hat die Tastatur eine Seriennummer? Dann hast du auch noch Garantie sofern die nicht nach der SN abgelaufen ist. Nicht abwimmeln lassen! Mit Verbraucherzentrale "drohen".

Jeder andere Hersteller wickelt die Garantie auch per SN ab wie Samsung, Asus, WD ... Rechnung ist nur nochmal zur Sicherheit.
 

DerOlf

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.963
@alffrommars
Naja, Rechnung finde ich persönlich schon wichtig, zumindest bei Garantiefällen.
Mit der SN alleine kannst du theoretisch auch gleklaute Geräte auf Herstellergarantie reparieren lassen - und so ist das ganz sicher nicht gedacht. Die bieten diesen Service ja nicht nur an, damit ihre Geräte heile bleiben, sondern damit der Kunde (der den Artikel BEZAHLT hat) sich nicht verschaukelt fühlt. Der hat ja vielleicht gedacht, dass Markengeräte aufgrund des höheren Preises auch länger als ein halbes Jahr halten.

@TE
Da hilft nur eins: Suchen, und beim nächsten mal, solche wichtigen Dokumente direkt irgendwo ablegen, wo man sie im Zweifel auch findet (darauf muss ich mich selbst auch immer wieder hinweisen - JEDES mal, wenn ich eine Rechnung für irgendwas bekomme).
Wenn K&M insolvent sind, gibt es einen Konkurs- oder Insolvenzverwalter, und der hätte eigentlich auch alle Kunden zumindest wegen evtl. offener Forderungen anschreiben müssen. Vielleichts suchst du mal nach dem und fragst da nach eine Rechnungskopie - vorhanden sein muss die irgendwo.

Mit SN alleine ist dieser Service tatsächlich NUR freiwillig. Und auch der Verbaucherschutz sollte mMn nach einer Rechnung fragen. Schließlich soll das ja Verbraucherschutz sein, und nicht ganz nebenbei auch ein Service für Verbrecher.
Die SN ist eine art "Inhaberdokument", versuch mal dich zu beschweren, wenn jemand dein Sparbuch leergeräumt hat, nachdem du es verloren, und NICHT hast sperren lassen - Sparbücher sind auch "Inhaberdokumente", wenn sowas nicht passwortgeschützt ist, kann das in einem gewissen Rahmen im Prinzip Jeder nutzen, der es irgendwie in die Finger bekommt). Und bei z.B. €100,00 ist auch kein Bankangestellter verpflichtet, eine Unterschrift (auf dem Auszahlungsformular) zu prüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Ich habe alle Rechnungen im Karton, schön nach Datum geordnet . Sogar von meiner gut 6 Jahre alten MX518 liegt da noch eine^^. Bin da schon pedantisch veranlagt. Doch für die G19 muss ich mich geschlagen geben. Hat mich auch schon halb wahnsinnig gemacht die suche hier. Aber unauffindbar. Habe gerade ne Mail an K&M direkt gesendet. Vielleicht können die weiterhelfen.
 

DerOlf

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.963
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (überflüssiges Zitat entfernt!)

methadron

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.937
Gibt der Hersteller Herstellergarantie? Hat die Tastatur eine Seriennummer? Dann hast du auch noch Garantie sofern die nicht nach der SN abgelaufen ist. Nicht abwimmeln lassen! Mit Verbraucherzentrale "drohen".
Das sind immer die besten Ratschläge, Garantie ist eine FREIWILLIGE Leistung des Händlers, deshalb legt dieser auch die Bedingungen fest, wenn die Bedingung Rechnung heißt, verstehe ich nicht, was es bringen soll zu drohen.
WD geht nach der Seriennummer, das ist richtig, aber nur weil WD das tut, heißt das nicht, dass das jeder Hersteller so handeln muss.
 

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Für den beim K&M Shop war es halt ein Problem. Der hat sofort dicht gemacht und wollte damit nicht zu tun haben. Und das obwohl er nach eigener Aussage, sich noch schemenhaft erinnern konnte, das ich die damals bei ihm gekauft habe. War ja über die Jahre kein Unbekannter im Shop.
 

alffrommars

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
15.272
Mhh die schreiben die wollen die Rechnung aber das Support Team braucht diese nicht, ist nicht mit aufgeführt?
Durch den Kauf im Einzelhandel is halt bissl blöde.
Nur kann sich aber K&M auch nicht rausreden. Alles was die verkaufen hat dann keine Gewährleistung mehr oder wie weil die nich wollen? Angeblich nicht können? K&M ist hier auf jedenfall in der Pflicht!
Aber ebenfalls ohne Rechnung?

Gewährleistungs- und Garantie-Prozess

Wenn Sie alle Möglichkeiten ausgeschöpft und getestet haben, ohne einen Erfolg oder eine Besserung zu erreichen, wenden Sie sich bitte für eine Gewährleistungs-Abwicklung, sofern noch Gewährleistung vorhanden ist, an Ihren Händler. Die Gewährleistung-Zeit auf Händler-Ebene beträgt europaweit 2 Jahre (Schweiz und UK, 12 Monate). Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Online-Shops und e-commerce Händler denselben Bedingungen unterliegen.

Unaufgeforderte Einsendungen werden nicht bearbeitet. Händler und Distributoren wenden sich bitte direkt an ihren Handelspartner, jedoch nicht an den Kundendienst.

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Garantie-Ansprüche gegenüber Logitech haben, sollten Sie dieses Gerät als "Gebrauchtware" (z.Bsp. Online Auktion") erstanden haben!

Sollte eine Gewährleistungs-Abwicklung aus triftigen Gründen bei Ihrem Händler nicht möglich sein oder über die Mindestgarantie (Händler) hinausgehen, nehmen Sie bitte mit unserem Kundendienst Kontakt auf. Damit Sie Ihre Garantie geltend machen können, benötigen Sie eine Kaufquittung. Gerne beraten wir Sie für die weiteren erforderlichen Schritte. Um uns zu kontaktieren, klicken Sie bitte oben auf "Fragen Sie uns" oder rufen Sie uns an. Sie finden unsere Telefonnummern auf www.logitech.com unter Kontakt.

Das Support-Team braucht nachfolgende Informationen von Ihnen, um Ihren Fall bearbeiten zu können:

Model-Nummer des Produktes (M/N) - auf der Produkt-Etikette zu finden
Serien-Nummer (S/N) - auf der Produkt-Etikette zu finden
Kaufsdatum
Verkäufer (Händler, Laden, Ortschaft)
Grund, warum ein Austausch über den Verkäufer nicht möglich ist (wir tauschen nur in Ausnahmefällen direkt aus)
Fehlerbeschreib/Fehlermeldung
Was haben Sie bereits zur Fehlerbehebung unternommen?
Komplette Anschrift mit einer Telefonnummer, wo Sie während des Tages erreichbar sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lionel Hutz

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
518
Im Gewährleistungsfall muss der Käufer lediglich den Kaufvertrag in irgendeiner Weise belegen können. Die Rechnung ist dazu natürlich das einfachste Mittel, denkbar sind aber auch Zahlungsmittelbelege (Kontoauszug, Kreditkartenabrechnung) oder Zeugen.
 

untot

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
872
Gewährleistung ist durch die Insolvenz von K&M hinfällig.
Eine Forderung kann man dadurch nicht mehr an K&M richten, sondern nur an den zuständigen Insolvenzverwalter.
 

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Sehr schön, heute hat sich Bora Computer bei mir gemeldet, und mir eine Kopie von der Rechnung damals gemailt. Ich bin begeistert. Zum Schluss hat der Logitech Support wegen der Fehlenden Rechnung abgeriegelt. Jetzte habe ich eine :D

THX@LL für die Hilfe
 

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Das bekam ich heute als Antwort von Logitech als ich meine Rechnung an die sendete. :mad:
Lachhaft, der Shop verweist mich an Logitech, und Logitech wieder an K&M

Sehr geehrte/r Herr/Frau ......

vielen Dank, dass Sie mit dem Logitech-Kundendienst Kontakt aufgenommen haben.

Mein Name ist Bartek und ich habe die Bearbeitung Ihres Vorgangs übernommen.

Ich habe verucht den Austausch durchzufordern, leider haben meine Kollegen von der Austauschabteilung geschrieben, dass sogar wenn dal lokal Geschäft in Konkurs gegangen ist, können Sie die Firma online kontaktieren (die Kollegen proüfen alles sehr ausführlich). Unten finden Sie Formular um das zu tun:

https://www.kmcomputer.de/kontaktformular-km

Sollten wir innerhalb zwei Wochen keine Antwort von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Ihr Anliegen gelöst wurde und setzen Ihren Vorgang entsprechend auf den Bearbeitungsstatus "gelöst". In diesem Fall bekommen Sie eine Meinungsumfrage zugeschickt, in der Sie um Rückmeldung bezüglich des erhaltenen Kundenservices gebeten werden.

Ihre Referenznummer für diesen Vorgang lautet ........... Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen bezüglich Ihrer Anfrage haben, antworten Sie einfach über diesen Link: .......

Falls Ihnen das Passwort für Ihr Supportkonto nicht bekannt sein sollte, können Sie es über den Link "Haben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Kennwort vergessen?" unterhalb der Anmeldemaske anfordern.

Mit freundlichen Grüßen

Bartek
Logitech Europe SA
Kundendienst - Europa, Naher Osten und Afrika
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.396
Der Support von Logitech ist wirklich unterirdisch.

Vor einiger Zeit wollte ich meine G15 Tastatur komplett grundreinigen und musste sie zu diesem Zweck vollständig demontieren. Trotz aller Vorsicht ist mir dabei ein Clip zur Anbindung des LCD-Displays zerbrochen.

Ich schrieb also den Logitech-Support an und bat um Zusendung eines entsprechenden Clips. Wohlgemerkt, ich bot von Anfang an die Bezahlung des Clips sowie die vollständige Übernahme der Versandkosten an (logisch, war ja auch meine Schuld). Alternativ bot ich an, die Tastatur einzuschicken und den Zusammenbau samt Versand zu bezahlen.

Antwort: Clip nicht zum Versand verfügbar, leider habe man keine entsprechende Werkstatt.

Aha. Sehr interessant, wie prüfen die dann die von Kunden geltend gemachten Mängel nach und nehmen ggf Nachbesserungsarbeiten vor?

Stattdessen bot man mir einen Preisnachlass (ich glaube 20 %) auf eine neue Tastatur an, wenn ich sie im Logitech Onlineshop kaufe. Den somit errechneten Preis hätte sogar mein ortsansässiger kleiner Computerladen problemlos unterboten.

Also friemelte ich mir meine Tastatur in Eigenbau wieder zusammen; lustige Konstruktion aber hält schon über ein Jahr.


Mein Tip an Dich: Wende Dich ruhig an die angegebene Adresse, bei Misserfolg kontaktierst Du den besagten Mitarbeiter erneut. Sollte sich innerhalb der angegebenen zwei Wochen nichts tun, kontaktierst Du den Supportmenschen auf jeden Fall fristgerecht und sorgst dafür, dass Dein Fall nicht als gelöst vermerkt wird und bittest zudem um nochmalige Stellungnahme.


MfG,
Dominion.
 

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Danke für den Tipp, habe gerade nochmal eine E-Mail an K&M (Bora) gesendet. Ihnen den kompletten Email Verkehr zwischen mir und Logitech weitergeleitet. Ich glaube die bei Logitech haben nicht ganz den Sachverhalt verstanden. Ich habe mich aber auch bisher nur an die Aussagen des Shop gerichtet. Der mich ja an Logitech verwies. Mal sehen was die Zentralle sagt. Es hieß ja auch seitens Logitech da sie ohne Rechnung nichts machen können (was ich auch verstehe, könnte ja auch geklaut sein). Jetzt habe ich eine Rechnung und die sagen mir ich kann dann damit zu K&M… rofl

Nur für mein Verständnis. K&M ging Insolvent, der Insolvenzverwalter hat einen neuen Käufer für die Filetstücke (einige K&M Filialen) & den WebShop gefunden. Der Rest wurde geschlossen. Hat der neue Käufer (Bora Computer) auch die Verbindlichkeiten von K&M übernommen (was ich mir nicht vorstellen kann). Oder ist es so, dass nur der Name übernommen wurde? Also Logitech in der Pflicht ist!?!


EDIT: Habe gestern Abend noch eine Zusammenfassende Email an Logitech gesendet. Mit Newslinks aus CB, Heise, und Wiki über die Insolvenz von K&M. Siehe da, heute bekam ich eine Antwort.

Sehr geehrter Herr .....,

vielen Dank, dass Sie mit dem Logitech-Kundendienst Kontakt aufgenommen haben. Es tut mir leid zu hören, dass Ihr G19 Gaming Keyboard Grund zur Beanstandung gibt. Mein Name ist ...... und ich habe die Bearbeitung Ihres Vorgangs übernommen.

Danke, dass Sie sich Mühe gegeben haben, um die Bestätigung der Insolvenz der Firma zu beweisen.

Ich hoffe, dass nun meine Kollegen den Austausch (gegen die neuste G19s) genähmigen können. Ich informiere Sie, wenn wir irgendwelche andere Informationen bräuchten.
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterMankind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
456
Mal ehrlich, was sitzen da bitte für Leute beim Support?! Da tun sich ja allein sprachlich Abgründe auf...
 

TrustN0_1

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.276
Darüber kann ich wegsehen, wenigstens wird mit mir Kommuniziert ;) Aber klar, für ein international agierendes Unternehmen, ist das bissel Peinlich. Typischer Fall von Outsourcing. Die könnten denen wenigstens ein Rechtsschreibprogramm zur Seite stellen. Für die es auch wohl kaum die Muttersprache, gebe net dem Arbeiter die Schuld, die machen auch nur ihren Job. Da muss Logitech anders organisieren. Aber wie überall geht es um die Gewinnmaximierung.

Naja, er hofft noch das die Kollegen es genehmigen. Nachdem endlich erkannt wurde das eine Insolvenz vorliegt. Wenn die G19s kommen sollte, ist alles vergeben und vergessen :)
 
Top