News HP Omen 15: Spieler-Notebooks mit AMD Ryzen oder Intel Core

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.151
Schon bisher gab es Gaming-Notebooks von HP mit CPUs von AMD, allerdings nur als Teil der günstigen Pavilion, nicht der hochpreisigen Omen-Serie. Damit ist jetzt Schluss: In der Generation 2020 gibt es das HP Omen 15 sowohl mit AMD Ryzen 4000 als auch mit 10. Generation Intel Core.

Zur News: HP Omen 15: Spieler-Notebooks mit AMD Ryzen oder Intel Core
 

Saiba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
420
Was sind wohl die Gründe dafür, dass keine "echten" Gamer-Grafikkarten für AMD-Kombos genutzt werden?
Hat da Intel wieder bzw. immer noch seine Finger im Spiel mit ihren Machenschaften aus der früheren Zeit oder ist das eine unfaire Vermutung?
Wie lässt sich das sonst erklären, dass bei hochpotenten AMD-CPU's keine potenteren GPU's verbaut werden? 🤔
 

PP_cl

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
709
Sehr schöne Teile aber bissel wenig RAM für mein Geschmack! Ja habe selber gerade nur 16GB (vor ca 6 Jahren) aber beim nächsten sind es mind. 32GB
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.531
Was sind wohl die Gründe dafür, dass keine "echten" Gamer-Grafikkarten für AMD-Kombos genutzt werden?
Hat da Intel wieder bzw. immer noch seine Finger im Spiel mit ihren Machenschaften aus der früheren Zeit oder ist das eine unfaire Vermutung?
Wie lässt sich das sonst erklären, dass bei hochpotenten AMD-CPU's keine potenteren GPU's verbaut werden? 🤔
Du liegst da schon richtig. Imho hat Intel bei allem über der RTX 2060 einen gesicherten Platz. Eine Schande.
 

Eorzorian

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
150
Ich will zwar nicht abwertend klingen, aber das Wort "Arschkriecherei" passt bei diesem Zustand wie Arsch auf Eimer.
 

HAse_ONE

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
421
Ist doch klar warum die Ryzen Modelle nur die kleinen GPUs bekommen. Das haben doch schon genug hier im Forum geschrieben, dass Ryzen CPUs nicht zum Zocken zu gebrauchen sind und die Notebookhersteller wissen das natürlich auch.


Wenn ich so Produktvorstellungen seh, weis ich ohne sie zu lesen schon, dass die "gute" Ausstattung eh wieder Intel vorbehalten ist. Und mit jeder Neuvorstellung wird das "Gschmäckle" immer größer.
 

Naitrael

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
42
Was sind wohl die Gründe dafür, dass keine "echten" Gamer-Grafikkarten für AMD-Kombos genutzt werden?
Hat da Intel wieder bzw. immer noch seine Finger im Spiel mit ihren Machenschaften aus der früheren Zeit oder ist das eine unfaire Vermutung?
Wie lässt sich das sonst erklären, dass bei hochpotenten AMD-CPU's keine potenteren GPU's verbaut werden? 🤔
Vielleicht damit, dass die Herstellung eines neuen Notebook-Modells nicht so trivial ist und darauf hinaus läuft, wer was bei wem fertigen lässt. Es gibt ja schließlich auch Ryzen-Notebooks mit RTX. Das ist vielleicht nicht für jeden Hersteller direkt machbar oder finanziell interessant.

Die Vermutung ist allerdings nicht unfair, das hat Intel sich schon verdient über die Zeit. Aber das ganze Mauscheln ist ganz schnell vergessen, wenn ein Hersteller deutlich mehr Gewinn durch ein AMD + RTX Notebook zu machen glaubt.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.887
Was man bei diesem Modell auch erwähnen sollte, ist, dass es ein normales Tastaturlayout hat wie bei einer normalen externen Tastatur. Also Pfeiltasten, Einfg, Entf, Pos1, Ende, Bild rauf, Bild runter sind genauso angeordnet, wie man es gewohnt ist. Lediglich den Numblock fehlt.

Edit: naja.... fast normal... wenn man genau hinschaut, wurde doch wieder gepatzt... und zwar ist die Entf-Taste über der Backspace-Taste, und anstelle Stelle der Entf-Taste die Pause-Taste, und statt der Druck/PrintScreen-Taste irgendein komisches Symbol. Was soll denn dieser Unfug wieder? Kann man sich nicht mal an Standards halten???
 

Onkel Föhn

Ensign
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
185
"UHD und GeForce RTX nur bei Intel"

Wieder ein Laptop Anbieter der es NICHT in meine engere Auswahl schafft … :-(

MfG Föhn.
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.883
Schöne Geräte, aber RTX nur bei Intel hat einen sehr faden Beigeschmack...
Alles gut, wissen wir doch alle, dass eine RTX nur mit Hochfrequenzkernen wie Intel sie bietet ausgelastet werden.
Das steht ganz oben in dem Sticky Post im gleichen Forum wie Der Ideale Gaming PC. #Grundwissen!

Topic: Abwarten was da noch kommt seufz , nachdem der Kram irgendwann mal den Markt sieht.
 

Nitr0up3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
306
Schön zu sehen, dass die Aufmachungen ein bisschen erwachsener werden. Jetzt noch eine Variante ohne RGB und 50€ billiger und dann sind wir den Mist auch bald wieder los :)
 

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.218

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.868
Wieso das Display so einen potthaesslichen dicken unteren Rand beim HP Omen haben muss, ist mir ein Raetsel ... schade, denn von den inneren Werten (auch wenn die GTX 1660Ti leider nicht als MaxQ Ausgabe kommt) sieht das gar nicht einmal uebel aus, was das Display und knapp 71Wh Akku angeht, auch wenn ein R5 4600H wohl ausreichen wuerde (sich aber durch die mangelnde Auswahl an Konfigurationen disqualifiziert), aber ein R7 4800H ist an sich auch i.O.

Ohne AMD dGPUs gibt es natuerlich auch keine Smartshift-Faehigkeit, schon erstaunlich, dass man dafuer Dell (bzgl. des G5 SE Notebooks) loben kann und HP, Lenovo, Acer, usw. nicht.

Naja, vielleicht klappt es mit etwas Glueck ja noch bei MSI mit einer zweiten Notebookserie mit gelungenerer AMD Komponentenbestueckung als beim Bravo, scheinbar wird es das nicht unattraktive, gerade amngekuendigte MSI Creator 15 (als moegliche neue MSI Alternative zum Gigabyte Aero) nur mit Intel CPU geben.

ASUS kommt fuer mich leider nicht in Frage … bleibt die Hoffnung, dass Schenker/XMG einen noch deutlich groesseren Akku, wie Dell/Huawei 16:10 oder 3:2 Display als Option bieten kann sowie 6GB dGPU neben einer Renoir APU in halbwegs schlankem Gehaeuse.
Wann laeuft eigentlich offiziell die Extrawurst-Politik von AMD und ASUS aus und die R9 4900HS APUs sind auch fuer andere Hersteller verfuegbar?
 
Zuletzt bearbeitet:

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
314
Vom Design her gefällt mir das Gerät ja wirklich gut. Aber die Ausstattung bei den Renoir Modellen ist (wieder einmal) eine Frechheit. Und dann soll die kleinste AMD Konfig schon 999$ kosten?
Da bekommt man bei ASUS mit dem TUF A15 deutlich besseres geboten. Für 999 Euro!
 

MHumann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
875
Was sind wohl die Gründe dafür, dass keine "echten" Gamer-Grafikkarten für AMD-Kombos genutzt werden?
Wenn ich das richtig verstehe liegt der Hauptgrund darin, dass die Strom- und und Thermomechanismen von nVidia oberhalb der RtX2060 nicht an AMDs CPUs angepasst wurden bzw. CPU und GPU nicht "miteinander reden" können.
Da können nVidia und Intel im Notebooksegment von profitieren, dort konnte man diese Algorithmen über Jahre anpassen.
 
Anzeige
Top