Bericht Im Test vor 15 Jahren: HTPC-Gehäuse von Lian Li und Silverstone

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.473

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
949
Obwohl ich das Konzept HTPC schon interessant finde, habe ich nie so einen besessen.
Danke für den wöchentlichen Retro Artikel.
MFG Piet
 

conf_t

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.441
In den Zeiten vor so Sachen wie dem FireTV Stick (2009) beim HTPC eingestiegen und geblieben. Erst mit Windows Media Center, dann mit LibreElec. Mittlerweile in einem kleinen Gehäuse mit kühler Hardware sehr leise.
 

Fernando Vidal

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.456
Lüfter mit 3600upm bei einem HTPC .. Ja ne is klar. Finde den Fehler.
Wäre für mich das Totschlagargument.
Hitzkopf? Egal.
Zu teuer? Egal
Zu laut? 🤣

Deshalb halt ich auch nicht sonderlich viel von dem 7-8L "Gaming" Gehäusen.

Trotzdem danke für den Artikel.
 

Pry_T800

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.079
Tolles Thema, flexibler kann man im Wohnzimmer gar nicht sein. 😁

Seit 2009 bin ich stolzer HTPC Besitzer! Und ich liebe es, wahrscheinlich weil man auch immer etwas zum fummeln hat.

Ich habe ein Thermaltake DH102, aktuell mit einem Ryzen 5 Pro 4650g, nur an einer Grafikkarte harpert es gerade! 😭

Cu der Pry
 

Hardy_1916

Ensign
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
202
Moin und Danke für den Rückblick zum Morgenkaffee. :)
Ich habe zwar noch mein HTPC Gehäuse (Lian Li V351) allerdings ist der inzwischen mein Surf PC mit passiv gekühltem Athlon 3000G und immer noch überdimensioniertem 250W NT. Den HTPC selber habe ich mit Anschaffung eines Smart TV und Streaming Anbietern vor Jahren in den Ruhestand geschickt.
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.820
Hab hier aktuell zwei HTPCs rumstehen. Ein Silverstone Sugo SG11 für den micro-ATX Rechner und ein Lian Li PC-Q27B für den mini-ITX Rechner ^^
Es passt alles rein was man braucht und verbraucht wenig Platz.
 

setnumbertwo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
903
Ich bin auch seit Ewigkeiten in diesem Segment unterwegs, und es hat sich immer weiterentwickelt trotz FireTV-Stick und Co. :-)
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
16.521
Ist schon interessant, dass damals den Gehäuseherstellern wohl nicht in den Sinn gekommen ist, dass Lautstärke ein ganz entscheidender Faktor bei einem PC ist, den man sich ins Wohnzimmer stellen will. 😁
Rein vom Äußeren her würde mir das Lian Li-Case aber immer noch gut gefallen.

Ich bin erst einige Jahre später ca. 2010 in die Welt der HTPCs eingestiegen, mit einem winzigen Fertigsystem von Acer namens "Revo 100". War ein cleveres kleines Gerät mit Blu-Ray-Player und einer herausnehmbaren, beleuchteten Touchpad-Tastatur-Kombi. Besonders interessant war auch das Innenleben, das aus einem Mobil-Athlon-Neo-Dualcore in einem Nvidia-Mainboard mit Ion2-Grafik bestand. Aus heutiger Sicht eine merkwürdige Paarung, aber um Welten besser als das, was Intel damals in Form von Atoms bot.
revo100.jpg

Heute habe ich eine komplett passiven Mini-PC mit quadcore Apollo-Lake-Celeron. Beim optischen Laufwerk bin ich wieder zurück auf einen Stand-Alone-Player, denn meine Erfahrungen mit BR-Player-Software und ihrem Updatezwang waren ziemlich frustrierend. (Ergänzung: Und TV-Tuner braucht man ja eh nicht mehr.)

Würde ich mir nochmal einen neuen HTPC kaufen, würde ich wohl Wert auf eine leistungsfähigere CPU/APU legen (ca. 15W-Klasse), denn der kleine Atom-Celeron ist schon arg an seinen Grenzen, bei 1080p60- und 4K-Streams. Außerdem ist die kleine iGPU komplett außen vor, wenn es um HDR geht.

Allerdings benutze ich den HTPC sowieso kaum noch, denn mit der Zeit kamen immer mehr und bessere Apps für meinen Smart-TV (LG B7-OLED), mit denen ich inzwischen alles machen kann, für das ich vorher den HTPC brauchte.

Ergänzung:
Vor diesen HTPCs bin ich eher den umgekehrten Weg gegangen und habe mir das "Wohnzimmer" bzw. den Fernseher in den (Gaming-)PC geholt, in Form verschiedener WinTV-Karten.
 
Zuletzt bearbeitet:

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.919

Dachte ich eigentlich auch. :evillol:

Dann habe ich mich aber an mein Shuttle erinnert. :bussi:

https://www.computerbase.de/2003-04/test-shuttle-xpc-mit-nforce2/

Das läuft tatsächlich immer noch bei meiner Mutter. Schön (offline) mit Steinzeit WinXP.

Mit der Geforce 4 MX und dem damaligen Soundstorm für DolbyDigital 5.1, hätte man das sogar HTPC nennen können.

Damals gab es das Wort aber noch nicht (glaube ich).

mfg
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.941
Eine potente Grafikkarte macht das HTPC-Konzept kaputt.
Zumindest, was kleine und lautlose HTPC angeht.
 

tbone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
311
Wäre noch interessant zu wissen, was man damals so Softwaremäßig gemacht hat? Kodi steckte ja noch in den Kinderschuhen.
 

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.667
Moing,
sehr netter Rückblick!
sind ja riesen Klötze. Ja ich habe mehrere HTPC im Einsatz nur als APU im Kleinformat SFF mit 60Watt Netzteil.
Intertech Tech ITX M-300 letztes Jahr für 35€ genommen.
IMG_0269.jpg
3220T_02.JPG
3220T.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

ThePlayer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
935
Also bei mir wären beide Gehäuse durchgefallen. Was sollte man 2006 mit 2-3 5,25" Schächten vorne und nur 2x 3,5" Intern. Außerdem waren die Lüfter viel zu laut, das ging damals schon viel besser. Dazu dann der Preis mit den Umständen beim Zusammenbau.

Ich nutze seit 2007 HTPCs und seit 2008/9 nutze ich als Software MediaPortal. Ich hatte mir mal ein HTPC Gehäuse gekauft aber am Ende konnte es mich nicht überzeugen.
Wenn ich auf Streaming zurückgreife dann direkt über meinen OLED. Aber das Medium der Wahl ist und bleibt die UHD-BluRay.
Heute setze ich auf ein Fractal Design Node 804. Das Node 804 verschwindet bei mir in der Kommode unter dem TV. Da läuft ein AMD 2400g drin. Dieser wird aber in 1-2 Jahren durch eine Aktuelle Ryzen APU mit AV1 ersetzt. Da habe ich für alles ausreichend Platz vor allem für 8 HDDs als Datengrab für meine Bilder, Musik und Filme.

@Herdware das Revo kannte ich nicht aber ein geiles Teil.
 

edenjung

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
5.814
Die lüftersteuerung, die beim Silverstone eingebaut ist, die benutze ich heute noch.
Damit Regel ich die zwei Frontlüfter in meinem Silverstone ps07.
Wie klein doch die Welt ist 😊

Hab ich bei meinem Bruder im Zimmer gefunden und dann einfach weiterverwendet.
Arbeitet noch super 👍
 

Klassikfan

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.174
Umständlicher Ein- und Ausbau, dazu die offene Gehäusefront mit dem Netzteillüfter nach vorn.... Ja, LianLi hat auch schon Unsinn gebaut. ;)
 
Top