Innenminister beschließen Verbot von Killerspielen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2
Nach Informationen von WELT ONLINE hat sich die Innenministerkonferenz in Bremerhaven auf ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von sogenannten Killerspielen verständigt. Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) sagte WELT ONLINE: „Durch Killerspiele sinkt die Hemmschwelle zur Gewalt. Amokläufer haben sich vor ihren Taten immer wieder mit solchen Spielen beschäftigt."


-------------------------------------

Quelle: http://www.welt.de/politik/article3866764/Innenminister-beschliessen-Verbot-von-Killerspielen.html
 

bartio

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.285
unfassbar.

Nun wäre es interessant zu erfahren was alles im Sinne der Politiker als "Killerspiel" zählt.
Ich bin dafür auch Spiele im Style von Die Sims zu verbieten, schließlich kann man da auch NPCs umbringen.
Da wird sich die Raubkopierer-Szene aber freuen. Und da wundert man sich das diese Zulauf mehr und mehr erhält, wenn die Konsumenten in diese Szene durch Gängelung regelrecht "gedrängt" werden.
 
U

U2Freak999

Gast
@Knightmare_AgF


Etwas dürftige Einleitung, eine eigene Meinung sollte man in meinen Augen schon mitbringen.;)

Zum Thema:

Der nächste Schritt zur Bevormundung der Bürger. Wie soll das nur weitergehen?:freak: Gläsernes Konto, Internetzensur. Jetzt wird sogar Software zensiert. Naja, jeden Tag laufen in Deutschland Tausende Menschen Amok, weil sie Counterstrike gespielt haben (Ironie).:rolleyes:
 

x-sector

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.556
wenn so etwas wirklich kommt .. kann mich deutschland langsam kreuzweise!

wo sind wir denn hier .. haben wir nur noch verrückte und völlig weltfremde idioten in der politik sitzen !?

--> wenn ich sowas lese .. bin ich direkt auf 180! fühl mich betrogen und verarscht!
 

e-ding

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.641
Nunmal langsam mit den Pferden. Die Innenministerkonferenz kann erstmal vieles beschließen. Bis daraus ein auf Bundesebene geltendes Gesetz wird, müssen noch andere Entscheidungsgremien einbezogen werden.

Beschäftigt Euch mal ein wenig mit den Verantwortlichkeiten und Gewalten in unserer parlamentarischen Demokratie. :rolleyes:

Kleiner Tip:
"Er forderte den Bundestag auf, das Herstellungs- und Verbreitungsverbot noch vor der Bundestagswahl zu ermöglichen."

btw: Die Threaderöffnung ist wirklich schlecht!

MFG
 

x-sector

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.556
das dies kein bundesweiter beschluss .. bzw. neues gesetzt ist .. ist klar.

aber allein die idee ... bringt mich auf 180.

bringt nur eins .. negative resultate.

oder wer lässt sich das ernshaft verbieten ?

sag nur wolfenstein .. kenne keinen aus meiner damaligen zeit .. der das nicht hatte ;)
und da gabs noch kein inet wie in der heutigen form ^^
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Was mich interessieren würde... Was ist denn mit den Firmen hier in Deutschland, die damit beschäftigt sind, First-Person-Shooter und Äquivalente zu programmieren?

Mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass das Gesetz durchkommt, aber ich finde es langsam nicht mehr lustig, was die Politiker sich da teilweise überlegen.
 

fxdev

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.432
Laut http://www.fffr.de/?p=141 ist Deutschland 3 größter Waffenexporteur...diese Scheinheiligkeit ist zum kotzen...was für ein Drecksland.
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
So ein Verbot schürt doch nur noch mehr Abneigung gegen die Politiker, IMO. Das Jugendliche, Heranwachsende und Erwachsene solche Spiele spielen ist so gängig, wie der Besitz eines Handys. Folglich müsste es mehr Amokläufe geben, was aber nicht der Fall ist.

@ sidestream: Da möchte ich auch mal die Reaktion der Politiker sehen, wenn zahlreiche Menschen ihren Job durch dieses Verbot verlieren.

@ fxdev: Die Info ist ja ultra Paradox. Killerspiele verbieten aber selbst andere Länder mit Waffen versorgen.

Edit: Weiß jemand, ob es in anderen Ländern ähnliche Überlegungen zu diesem Thema gibt?


Mfg Matze
 

fxdev

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.432
@ Matze89 : Richtig, daran erkennt man aber auch, das die Wahl vor der Tür steht und die Politiker versuchen möglichst viele Gruppen an die Urne zu bekommen. Was ich aber viel erschreckender finde, die Politiker, die für das Volk entscheiden sollen, haben so absolut keinen Plan von der Materie. Dazu hab ich ein Zitat von

Brigitte Zypries (SPD): "Browser, was sind jetzt noch mal Browser?"


Die Generation C64 schlägt zurück : http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,628017,00.html

da hilft nur eins. http://www.piratenpartei.de/ wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, das Politiker Paintball und "Killerspiele" ausprobiert haben.
Dieser Artikel lässt dann doch hoffen.

Edit: Hmm, ich spiele mit dem Gedanken, diese Partei zu wählen.:mad: LOL, "Killerspiele" verbieten wollen aber gerade sehe ich im TV, dass Jugendliche als Testkäufer für hochprozentigem Alkohol "missbraucht" werden.:rolleyes:

Mfg Matze
 
Zuletzt bearbeitet:

Der-Eisbaer

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
227
HAHA, beim versuch Paintball zu verbieten sind unsere Volksvertreter auf einen unerwarteten riesengroßen widerstand gestoßen, jetzt haben sie es wieder mit PC Spielen.
Aber der Schützenverein um die Ecke bleibt nahezu unangetastet, denn dort lernt man ja nicht wie man auf Menschen schiesst. :rolleyes:


An diesen Handlungen sieht man das unsere Politiker nicht mehr wissen was sie tun und wovon sie reden.
Ich habe das alles die letzten Wochen zum Thema Paintball mitgemacht. Habe vorher noch nie Menschen erlebt, die sich so verbissen an Vorurteilen festhalten, quasi mit Scheuklappen durch die Gegend streifen, wie diese Politiker. Es besteht noch nichtmal Interesse an Aufklärungs Veranstaltungen oder Gesprächen.

Und das schimpft sich dann Volksvertreter, es ist einfach erschreckend was da oben ab geht. :(
 

gsx-r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
480
Ich kann da nur noch eines sagen, so viel BLÖÖÖÖÖÖDHEIT erboßt mich ohne Ende. Solche Leute entscheiden mit über das Wohl und Wehe von Deutschland, na gute Nacht liebe Republik.
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Wenn es erst mal so weit kommt, dass man Computerspieler und Paintballer wie Sportschützen (bin keiner, kenne mich auch nicht aus) kontrolliert, dann will ich mal sehen, wie groß der Aufschrei ist. ;) Ist es wirklich so wenig offensichtlich, dass Viele das gleiche Schema anwenden? Mehr verbieten, mehr kontrollieren, in der vagen Hoffnung, dass jemand der zu allem entschlossen ist, nichts findet zum Amoklaufen? Nichts gegen die Forderung, aber man sollte sich dann fragen, kann ich das besser begründen, als die Innenminister das Verbot von Killerspielen.

Und Waffenexporte (oh, da könnte man sich seitenlang zu auslassen, ist aber off-topic): Die Logik dahinter ist doch einfach die, dass man glaubt nur an Armeen zu liefern, die alle mit Volljährigen bestückt sind und in einer Befehlsstruktur handeln (um im Zweifel zu töten, klar). Man will mit dem Verbot von Killerspielen keine Kriege verhindern, sondern die Jugend schützen. Das kann man, das sollte man in der Form bezweifeln. Aber die Logik ist eine andere, das sollte bei der Argumentation immer bewusst sein, auch wenn man sie nicht unterstützt.

Egal, Threaderöffnung geht so leider gar nicht. Kopierter Text plus Links, das reicht nicht aus. Überhaupt ist das PuG nicht als Kommentarforum gedacht, da geht es nachher noch schlimm genug zu. Im PuG wird bitte sachlich und mit Argumenten gearbeitet. Dazu zählt die Eröffnung, aber auch die Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top