Test Intel Core i9-9900KS im Test: Intel stößt sich selbst vom Thron

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.115
tl;dr: Der Intel Core i9-9900KS ist eine limitierte Sonderedition des ein Jahr alten i9-9900K mit bis zu 5,0 GHz in allen Turbostufen. Zum offiziell geringen Aufpreis bei zugleich höherer Leistungsaufnahme markiert er die neue Gaming-Referenz und ist dank Binning auch noch übertaktbar. Die Effizienz leidet allerdings deutlich.

Zum Test: Intel Core i9-9900KS im Test: Intel stößt sich selbst vom Thron
 

Averomoe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.086
Selbst bei 1080p Gaming eine sehr zu vernachlässigende Leistungssteigerung. Gähn.
 

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
413
Gibt bestimmt Abnehmer für heiße Hochfrequenzkerne. Für mich ist die CPU absolut uninteressant.
 

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.340
Ist natürlich ein Monster. Zusammenfassend kann man wohl sagen: zum Zocken lohnt sich das nur im absoluten High-End Szenario in Ultra HD, wo die paar Prozent überhaupt erst zur Geltung kommen können - also gekoppelt mit einer 2080 Ti.

Fazit: Vor- und Nachteile gibt's bei Intel und AMD. Für Hardcoregamer ist der 9900KS geil. Alle anderen sollten sich nach Preis/Leistung orientieren; in dem weniger extremen Szenario wird es meiner bescheidenen Meinung nach sowieso viel interessanter und die Wahl auf eine Allround-CPU eindeutiger.

@Volker Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn ihr die einjährige Garantie nochmal extra betont. Nicht, dass sich hier eine Käuferfalle auftut... diese 14nm++-CPU wird an ihrem absoluten Limit betrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

AleksZ86

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.230

tarkin77

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
32
Next Gen Bulldozer. Doppelte Leistungsaufnahme bei 22% weniger Leistung in Anwendungen wie ein 3900X. Das muss man erst mal hinkriegen - bravo Intel.

Ach ja, natürlich ist das Ding in Games bei niedrigen Auflösungen gut 10% schneller - aber hey, ist ja ein Intel. Natürlich gebe ich da gerne 550,- für eine CPU ohne Lüfter aus, dann nochmal 150,- für eine ordentliche Kühlung und schließlich nochmal 300,- für ein High-End Motherboard bei welchen sich die SpaWas nicht gleich in den Orbit schießen... In Summe also gut 300 bis 350,- mehr als für ein 3900x System.

was für eine Schwachsinns-CPUs - unglaublich!
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.840
Danke für den Test.
Momentan einfach ein Brecher. Leider auch von Preis.

Ich bin aber etwas enttäuscht vom OC Part. Seit wann wird an der Stelle auf irgendeinen LN2 ultra Rekord verwiesen? Schön das der so 7,x GHz schafft, aber das ist ja im Bereich der oc Ergebnisse ja komplett irrelevant.
Die Vermutung, dass der halt nicht mehr geht, wie ein guter 9900k ist ja nicht von der Hand zu weisen.. Wird dem Rest des Tests halt nicht würdig
 

Enurian

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
856
Ist natürlich ein Monster. Zusammenfassend kann man wohl sagen: zum Zocken lohnt sich das nur im absoluten High-End Szenario in Ultra HD, wo die paar Prozent überhaupt erst zur Geltung kommen können - also gekoppelt mit einer 2080 Ti.
Völlig unlogisch. Die paar Prozent kommen zur Geltung, wenn man im CPU-Limit ist, egal welche Auflösung.
Bei Spielen bringt es aber mehr den RAM zu optimieren als die paar Prozentchen hier, die eh keiner merkt.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.330
Der Mehrverbrauch ist tatsächlich schlimmer als ich dachte. Das sind bei normaler Volllast bis zu 74W Mehrverbrauch (+35%) beim Gesamtsystem für maximal 6% mehr Performance. Und bei Prime mit AVX kann man dann im Winter die Heizung aus lassen. What were they thinking?

Kommen jetzt auch diverse Postings, dass man im Winter keine Heizung mehr braucht, weil man mit seiner Intel-CPU heizen kann?
Na aber klar doch. Wenn du das schon bestellst... ;)
 

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.343
Und somit alles wie erwartet....Die zu erwartende Leistung konnte man ja schon durch OC beim 9900K abschätzen....jetzt hat sich noch gezeigt, dass das Binning für für den KS etwas besser ist und 100€ Aufpreis kostet.

Ich denke es ändert nichts am Markt....Intel wird alle verkaufen, die sie produzieren können....Es gibt immer viele die das beste(in diesem Fall für Spiele) zu egal welchem Preis kaufen....und AMD wird weiterhin das bessere Paket aus Preis und Leistung für Spieler bieten...und dabei noch deutlich effizienter mit dem Strom umgehen.

Soweit also eine gute Situation für uns Käufer....viel Auswahl, für verschiedene Anwendungsgebiete und Wünsche. :)
 
Top