Intel i5, Asus P8P67 Rev 3.0 usw...

FlusiFred

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.418
Hallo Leute.

Ich bin momentan mit einem alten Q8300 und einem noch älteren Gigabyte Mainboard unterwegs. Nun ist mir dieses System einfach ein bischen zu langsam geworden, also möchte ich nun etwas aufrüsten.

Als Grafikarte habe ich zurzeit die nVidia 560GTX Ti verbaut und suche nun ein angepasstest Cpu, Mb und Ram System.

Mit dem "neuen" Pc möchte ich dann wieder aktuelle Spiele wie z.B. Battlefield 3 in halbwegs guter Qualli und normalen FPS genießen können.

Ich habe nicht sonderlich viel Ahnung von Hardware, zum Einbauen/bauen der Teile bzw. des Pcs reicht es aber gerade noch so...

Momentan habe ich an folgende Aufrüstung gedacht:

Intel Core i5 2500K 4x 3,30 GHz
Mainboard Asus P8P67 Rev 3.0
Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 8GB, CL9) DDR3-RAM

Bezahlen müsste ich nach geizhals dafür ca. 330€.

1. Frage, sind diese Komponenten überhaupt sinnvoll?

2. Frage. Am liebsten würde ich unter 300€ bleiben. Wo kann ich da sparen? Gibt es z.B. günstiegere Mainboards?

Lg Frederic
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.078
Deine Konfiguration ist jetzt nicht soooo schlecht. An deiner Stelle würde ich auf Ivy Bridge warten und stattdessen mal ein wenig die Softwareeinstellungen justieren, so lange du noch den alten Quad hast. Deine Grafikkarte ist jetzt nicht gerade der Überkracher. Da gibt es noch ganz andere Kaliber, die BF3 kaum glatt rendern können.

Sparen kannst du, indem du einen i5 2400 kaufst. Oder aber du kaufst einen gebrauchten i5 2500k hier im Marktplatz des Forums.
 

GGOR

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
166
Ich würd mal die Cpu übertackten. Dann limitiert sie dir nicht mehr so und die Spiele sollten "halbwegs" flüssig laufen! Eine ausreichende Kühlung vorausgesetzt natürlich!
 

FlusiFred

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.418
Die Karte reicht mir aus. Wie gesagt, ich spiele auf Mittleren Details und das bei 1440x900 ;).

So richtig warten möchte ich jetzt nicht mehr, da ich das eh schon seit einigen Monaten vor mir her schiebe.

@Ploep9

Habe ich dann mit dem mainboard asrock extreme 3 soweit alles dabei und gut?

@GGOR

Vom übertakten halte ich nicht so viel. Denn momentan habe ich den Boxed Kühler verbaut. Zum takten müsste ich wieder Geld ausgeben. Da zahle ich dann lieber erstmal ein bischen mehr und habe dann wieder ein paar Jahre Ruhe. Außerdem dürfte selbst ein "getakteter" Q8300 nicht umbedigt schneller sein...

Außerdem habe ich zur Zeit auch "nur" 4GB langsamen no-name Ram verbaut.

Also wenn schon, denn schon... :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Ploep9

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
748

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.078
Ok, bei dieser Auflösung und medium limitiert tatsächlich höchstwahrscheinlich der Prozessor.

Das Übertakten kann man jedoch halbwegs vom Ram abkoppeln. Aber wenn du das als "Anfänger" nicht möchtest, dann ist das verständlich. Der Nutzen hält sich ohnehin eher in Grenzen, wenn man nicht gerade ans Limit geht.

Einen guten Kühler kann man u. U. einige Generationen lang weiter verwenden.

Hier dennoch der Link zum Übertakten:
https://www.computerbase.de/forum/threads/how-to-intel-uebertakten.220462/

Ich werde auch keinen Bedarf am übertakten des 2500k's sehen .
Dann spar dir 20€ und wähle einen i5 2400 sowie weitere 10 Euro und greif zu einem H67 Board.
 
Zuletzt bearbeitet:

DiscoStu_2.0

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
624
Zuletzt bearbeitet:

Chiller24

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.070

FlusiFred

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.418
Also, übertakten brauche ich nicht. Auch sonst möchte ich mit meinem System nicht ans Limit gehen, das Hauptaugenmerk liegt er bei Gut & Günstig. Von mir aus kann es auch ein no-name billig Board sein. Hauptsache es tut seinen Zweck.

@Zwirbelkatz In wie fern kann der i5 2400 mithalten?
 
Top