Intel i7-9700 oder i7-9700K

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
2.037
Moin, ich habe vor endlich mal meinen i5-3750K zu ersetzen und diesmal einen i7 zu holen. Erstmal denkt man da an den i7-9700K, aber da ich meinen alten nie übertaktet habe und mir weniger Abwärme schon relativ wichtig ist, tendiere ich eher zum 9700 ohne K. Ich hab leider nicht allzu viel online zum 9700 gefunden google fragt einen schon immer ob man den mit K meint. Daher hier die Frage ob das einen großartigen Unterschied in Leistungsaufnahme (und Geschwindigkeit) macht, 95W TDP vs. 65W TDP klingt ja erstmal viel.

PS: Was Board/RAM/Kühler angeht habe ich auf die schnelle nur diesen Thread gefunden. gibt's dem eventuell noch was hinzuzufügen?

PPS: Verwendungszweck ist hauptsächlich Gaming und Fotobearbeitung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.686
denk dran, der i7-97er hat kein HT.. erst der 99er hat HT..
 

sTOrM41

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.693
Wenn du nicht vor hast zu übertakten, dann machst du mit der non-K variante nichts verkehrt.
Wenn du auch die Grafikeinheit nicht brauchst, dann würde auch die F variante passen.

Alternativ kannst du dir auch mal den Ryzen 3600 anschauen.
 

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.959
Da sich die CPUs nicht an ihre eigene TDP halten, kannst du die TDP ignorieren.....Guck mal in die Tests von CB zum Verbauch des Sytems....aus meiner Sicht macht das keinen wirklichen Unterschied.

Bei AMD halten sich die Zen2 CPUs besser an die TDP....da sind die mit der geringeren TDP definitiv besser, weil sie viel effizienter laufen....weniger Verbrauch bei praktisch gleicher Leistung (3600 vs. 3600X und 3700X v. 3800X)
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.117

oelchenpoelchen

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.260
Ich persönlich würde immer die K Version nehmen und den Boost Takt (hier 4,9Ghz) für alle Kerne einstellen. Das schafft jede CPU und jeder Kühler.

Der Wiederverkaufswert des K ist selbstverständlich auch um einiges höher.

Ob er an sich Sinn ergibt, ist natürlich die große Frage.
 

OZZHI

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.445
Ich habe erst neulich einen i7 9700F verbaut und der läuft *Stock ohne Beanstandung @ 4,5 GHz auf allen Kernen unter Vollast. Mit der richtigen Load Line braucht er bei diesem Takt zudem kaum Spannung und lässt sich leicht kühlen.

*Asus XMP, MCE Optimierungen = Off & Original Load Line von Intel.
 

Tobi-S.

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
524
Gerade wenn nicht übertaktet wird, würde ich den 9700k bevorzugen.

Durch die standardmäßig höhere TDP taktet die K-CPU automatisch höher.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.708
Wieso Intel ?
Hat das ein bestimmten Grund, den AMD mach Intel zurzeit gut und vorallem starke Konkurenz.
Und da sowieso ein neues MB etc. benötig werden bietet es sich an zu wechseln.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.515

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
2.037

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.117
Wichtig ist was er "findet" und eine CPU ohne SMT ist bei Intel schonmal per se sicherer.
Ist halt fraglich ob der TE bei Intel überhaupt sinnvoll aufgehoben ist, oder sich ein Zen 2 nicht eher lohnen würde.
Aber all das wissen wir nicht, da kein Anwendungsgebiet angegeben wurde.
8 Kerne ist halt nicht all zu viel Unterschied zu 4 Kerne und SMT.
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
2.037
@Chillaholic Ich bin AMD nicht generell abgeneigt, aber ich hab mal gehört, dass es manchmal Probleme mit NVidia Grafikarten geben kann? Hab eine RTX 2060. Zusätzlich ist doch auch bei den neueren Ryzen die Single Core Leistung noch geringer oder? Und wie sieht es mit der Leistungsaufnahme aus, das wäre auch noch ein Argument für mich.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.708
Gaming und Fotobearbeitung, dann AMD.
Gleichgut wenn nicht schneller in Spielen, durch SMT aber in Fotobearbeitung vorne.
Dann aber auch gleich auf den 3700x setzen.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.117
Ich bin AMD nicht generell abgeneigt, aber ich hab mal gehört, dass es manchmal Probleme mit NVidia Grafikarten geben kann?
Das habe ich noch nie gehört und das klingt eher wie ein Mythos.
Zen 2 hat mittlerweile eine IPC (Leistung pro Mhz) erreicht die höher ist als Intels.
Der leicht geringere Takt wird also durch die IPC größtenteils wieder aufgefangen.
Und mit ner 2060 non-Super sitzt du wohl eh meistens in GPU-Bottleneck.
In Zukunft wird man mehr auf Parallelisierte Anwendungen setzen, auch in Spielen.
Ich halte eine 6C/12T oder 8C/16T CPU daher für zukunftssicherer.
Leistungsaufnahme von Zen ist dank 7nm sehr gut.
https://www.computerbase.de/2019-07/amd-ryzen-3000-test/4/#abschnitt_leistungsaufnahme_im_leerlauf_und_unter_last
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
2.037
Hmm was würdet ihr denn dann für den Anwendungsfall für eine CPU (und ggf. Board und Kühler) empfehlen? Eventuell auch unter dem Hintergrund dass ich die Graka sicherlich deutlich schneller upgraden werde als die CPU. Der i5 hat ja auch einige Jährchen durchgehalten. ;)
 

OZZHI

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.445
Und wie sieht es mit der Leistungsaufnahme aus, das wäre auch noch ein Argument für mich.
Ist dir der Stromverbrauch wirklich wichtig oder gehts es nur ums Prinzip?

Auf dem Z370 Board darf der erwähnte 9700F so viel verbrauchen wie er möchte und ist somit in seiner Taktrate nur noch Intels Turbo Vorgabe untergeben. Beim Zocken sollte so ein Gerät nicht so viel verbrauchen.

Aber wenn du eher unentschieden bist, würde ich die Ryzen 3600/3700X Empfehlungen unterstützen. Vielleicht merkst du von der zusätzlichen Intel Gaming Power nichts, weil du ständig im GPU Limit hängst und generell nicht extrem hohe FPS brauchst.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.113
Kauf mir meinen 3600X ab, 200 Flocken und die Sache passt =). CPU ist 14 Tage alt, OVP+Rechnung, wartet auf einen neuen Daddy =).
 

Pittiplatsch4

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
2.037
Ist dir der Stromverbrauch wirklich wichtig oder gehts es nur ums Prinzip?
Also es hat jetzt nicht die Top Prio, aber es ist schon unter den Top3 Kriterien. Ist auch einer der Gründe warum ich nur eine 2060 habe. Preis/Leistung ist natürlich der andere. Im Prinzip würde ich optimalerweise die Option nehme, die mindestens Mittelklasse ist, aber geringfügig langsamer ist, bei deutlich weniger Leistungsaufnahme, wenn das Sinn macht? Wenn die Aufnahme linear mit der Leistung steigt, dann ist das auch egal.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.113
@Pittiplatsch4 ,

mein Angebot steht. Der 3600X ist super gelungen und der Stromverbrauch wirklich sehr gering. Du kannst dieses Dingen sogar noch undervolten und bekommst dann am Ende des Jahres fast noch Geld raus =D.

Für das Geld bekommst Du nirgends mehr Leistung, das ist einfach so. Du sparst zum 9700 nochmal eben so 120-130€ =).
 
Top