Kaufberatung: Günstig gebraucht kaufen oder auf Haswell setzen für Gaming?

sirmoc

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.142
Hallo Leute,

nach langen Überlegungen möchte ich mir wieder einen Destop PC für Gaming kaufen.

Spielen möchte ich Dayz und BF3 in FullHD Auflösung. In Zukunft eventuell BF4, das aber nicht in höchsten Einstellungen laufen muss. Andere Anforderungen habe ich nicht.

Für ca. 150€ würde ich einen I5 760 mit Board und 4GB Ram hier übers Forum bekommen.

Würde sich der Mehrpreis für ein Haswell System lohnen? Da müsste ich wahrscheinlich mit ca. 100€ mehr für die Kombo CPU, Board und Ram rechnen oder?

Ist der I5 760 bereits ein limitierender Faktor bei den Spielen?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben ... Das letzte mal hatte ich vor ca. 6 Jahren einen Desktop PC (Damals noch mit C2D E6750) und seither hab ich mich mit dem ganzen Thema nicht mehr befasst, deshalb bin ich etwas überfordert!

Vielleicht gibt es ja noch ganz andere Möglichkeiten? Wie ist der I3-3240 im Vergleich zum I5 760 aus?

Viele Grüße
sirmoc
 

Hanfyy

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.125
der i5 760 ist sicher noch "ok" fürs zocken (meistens limitiert eher die GraKa).
Die Frage ist eher ob du das Risiko eingehen willst, dass die CPU vlt bald kaputt geht (kann bei gebraucht immer passieren) und ob du jetzt noch auf die 1. generation setzen willst, wenn die 4. bereits draußen ist?

Ich würde mir da eher einen der günstigen aktuellen i5 zulegen frei nach dem FAQ idealer gaming PC


Erst bei nem niedrigen budget (>=600€) würde ich mir das mit der gebrauchten Hardware überlegen.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.271
150€ für CPU, Board und 4GB RAM ist mMn ok.

Und ich denke von der Leistung her ist der immer noch ok.
 

haha

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.305
ich finde 150 Euro sind gar nicht so ok. Ich hab vor kurzem nen i5-760 für 60 Euro angeboten bekommen. Wenn das Board standard ist, dann würde ich nicht mehr wie 130 hinlegen!
 

sirmoc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.142
Das Risiko beim Gebrauchtkauf ist mir durchaus bewusst, aber bisher ist mir zumindest noch nie eine CPU kaputt gegangen.

Ich möchte halt möglichst günstig die genannten Spiele spielen. Die anderen Komponenten habe ich schon hier. Als Grafikkarte habe ich eine hd6950. Vielleicht ist das auch ein Punkt? Vielleicht bremst die ja auch die neuen haswells schon aus?

Ich bin kein grafikenthusiast und mit mittleren Einstellungen kann ich gut leben (vor allem im Hinblick auf bf4)
 

Hinagiku

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
797
Ich habe mir bereits vor über einem Jahr für 150€ einen i5-2500 (ohne K) inkl. Z68 Board für 150€ gebraucht gekauft, sollte also auch heute möglich sein was vergleichbares zu finden. Die i5 der ersten Generation müssten schon extrem billig sein, damit ich da noch einen Kauf in Betracht ziehen würde. Die lassen sich zwar problemlos so weit übertakten, dass sie kaum langsamer sind als ihre Nachfolger, verbrauchen dann aber so viel Energie, dass sich eine neuere (gebrauchte) CPU ganz schnell über die Stromrechnung bezahlt gemacht hat. 150€ ist für das Bundle definitiv zu viel.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.870
Die Chance dass die CPU (sofern sie nicht übertaktet wird/wurde) abraucht, ist äusserst gering. Da macht das Board oder der RAM viel eher die Biege.

Würde auch eher zum Neukauf raten.
 

rhyn

Banned
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
3.028
würde nicht unbedingt neu kaufen! Aber es sollte gebraucht schon mindestens die Sandy Generation sein für den Preis.! Bedenke:

eine Sandy ala 2400 bekommste für 100 €
dazu ein Board NEU für 50 € und 4 GB Ram liegen bei knapp 30. sind dann zwar 30 € mehr, aber auch wesentlich besssere Performance.

Lass die Finger von der 1. Generation ;-)
 

Thanok

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.048
Die 100€ Aufpreis lohnen sich meiner Meinung nach für Haswell. Die 2. Generation hat einen recht ordentlichen Performancesprung mit sich gebracht und die Leistung wurde mit Ivy und nun Haswell noch einmal etwas gesteigert. Den Unterschied kann man schon merken.

Deine Grafikkarte wird, oder eher sollte, in Spielen limitieren. Wenn nicht sind die Settings nicht hoch genug ;)
Irgendwas muss immer limitieren. Aber ein GraKa Upgrade ist einfacher als ein CPU Upgrade.
 

rhyn

Banned
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
3.028
wie gesagt, sandy für den preis ok. aber lynnfield würde ich dafür nicht mehr holen!!

oder nen preiswertes amd system? taugt auch was...
 

Nekrash

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
779
Als Grafikkarte habe ich eine hd6950. Vielleicht ist das auch ein Punkt? Vielleicht bremst die ja auch die neuen haswells schon aus?
Willst du 30 FPS? Dann koennte es mit der Graka knapp werden. Ich wuerde empfehlen mal auf die naechsten Titel zu warten, die Dich interessieren. Dann kannst du Benchmarks lesen und einfacher eine Entscheidung treffen. Auch wenn dir das Angebot mit der gebrauchten CPU entgeht -> Es [das Upgrade] mag dir jetzt einen kleinen Vorteil bringen, aber die Frage ist, ab wieviel Monaten (oder Wochen) dieser wieder trivial ist?
 
Top