Kaufberatung SSD fürs Notebook

VsteckdoseV

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.415
Hi,

nachdem ich bis jetzt probleme mit normalen HDDs in meinem notebook hatte überege ich jetzt auf eine SSD als systemplatte zurückzugreifen.

Probleme it den alten Platten: entweder zu laut oder zu langsam. mit einer SSD hoffe ich nun beide probleme in den griff zu bekommen.

aus kostengründen habe ich an eine 64GB SSD gedacht und dann eine zweite 500GB HDD als Datenbunker.

Welche 64GB SSD kann man empfehlen? (je günstiger, desto besser;))

Frage: Wenn ich eine SSD als systemplatte habe und meine aktuelle HDD als zweite Platte einbaue (habe 2 Schächte) läuft diese dann permanent, wenn ja würde das dann keinen Sinn machen, da Lautstärke ein zentrales Argument für mich ist.
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.459
Ich kann aufgrund der Datenmenge von Windows+SP+Updates und den anderen Programmen, die man sonst noch so braucht, nur von einer kleinen 64 GB SSD abraten.

Ob deine alte HDD dann dauerhaft läuft, hängt nicht zuletzte von Deinem BIOS und den BIOS-Einstellungen ab.
Normalerweise kann man einstellen, nach welcher "Ruhephase" die HDD in den "Schlafmodus" gehen soll.
 

gadric86

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
142
Ich würde dir die Crucial empfehlen. Entweder die neue, aber noch nicht verfügbare: http://geizhals.at/deutschland/a626831.html oder noch die alte, aber verfügbare: http://geizhals.at/deutschland/a541509.html.

ich hab selbst die C300 in der 128GB ausführung im Notebook und ich kann nur sagen: die geht echt ab :)

Die 2. HDD kannste abschalten lassen. In den Energieoptionen kannste einstellen, dass sie nach x Minuten ausgeht, wenn sie nicht gebraucht wird.
 
D

dank1985

Gast
Zitat von VsteckdoseV:
Frage: Wenn ich eine SSD als systemplatte habe und meine aktuelle HDD als zweite Platte einbaue (habe 2 Schächte) läuft diese dann permanent, wenn ja würde das dann keinen Sinn machen, da Lautstärke ein zentrales Argument für mich ist.

Ich denke bei 64GB ist die Crucial C300 die richtige Wahl für dich. Kostet knapp 100 Euro.
 

sh4bby

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
747
Wenn du eine zweite Platte eingebaut hast, schaltet sich diese selbst in den Ruhezustand (jedenfalls mit Windows 7). Aber dazu gibt es natürlich auch Einstellungen, die du vornehmen kannst.


MFG
 

Heen

Ambassador
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.778
Du kannst die Platte auch mit revosleep manuell in den Schlafmodus zwingen, wenn du nur selten auf die große Platte zugreifst. Hat den Vorteil, dass die Platte nicht durch Zugriffe irgendwelcher Programme wieder aufgeweckt wird.
Funktioniert aber nicht mit allen Mainboards.
 

Cey123

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
854
60 GB reichen locker aus, selbst 40 GB reichen mir aus für windows, office und co. aber 40 GB sind etwas knapp. Kann RT lite nur empfehlen für entschlackte windowsinstallation
 

Xenotime

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
363
Zitat von alex_k:
Ich kann aufgrund der Datenmenge von Windows+SP+Updates und den anderen Programmen, die man sonst noch so braucht, nur von einer kleinen 64 GB SSD abraten.

Ob deine alte HDD dann dauerhaft läuft, hängt nicht zuletzte von Deinem BIOS und den BIOS-Einstellungen ab.
Normalerweise kann man einstellen, nach welcher "Ruhephase" die HDD in den "Schlafmodus" gehen soll.


Lass dir keinen erzählen. Ne 64er reicht für Win 7 64bit + die üblichen verdächtigen Office, Bildbearbeitung etc.

@alex_k wer noch winxp nutzt ist selber schuld vorallem weil winxp kein trim für SSDs unterstützt.
 

ynfinity

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.710
@Xenotime: bezüglich alex_k und win xp: wer lesen kann ist klar im Vorteil (SP≠XP)!

Eine 40er halte ich auch für zu klein. Außer du willst wirklich nur Windows und Office installieren.
Eine 60er ist akzeptabel mit einer 128er bist du auf der sicheren Seite.
 

VsteckdoseV

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.415
noch eine frage: wenn ich dann die spiele auf die zweite platte installiere, habe ich dann geschwindigkeitseinbußen?
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
Selbst wenn 64GB heute für Windows7 und die wichtigsten Applikationen reichen, dann sollte man doch überlegen, ob es auch in Zukunft noch so sein wird und besser gleich eine 128GB nehmen. Der Platzbedarf steigt doch mit der Zeit immer und der Spaß bleibt auf der Strecke, wenn man immer mit jedem Byte geizen muß.
 

Cey123

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
854
Bis Windows, Office und Co 128 GB Speicherplatz brauchen, kostet ne 1 TB SSD 100 Euro :D

Die Spiele auf der HDD sind natürlich "langsamer" als auf der SSD. Aber da Spielstände etc ja auf SSD dann wohl, würde ich mir da keine Sorgen machen, der Unterschied ist sehr gering. Hauptsache Windows&Programme drauf.

Ist einfach ne Geldfrage. Wenn du das GEld hast, kauf dir 120 GB ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top