Kaufentscheidung 27" Monitor

nicogtx1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
115
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einen 27" Monitor, den ich hauptsächlich zum Gamen benutze. Würdet ihr einen Full HD Monitor kaufen oder lohnt sich ein QHD Monitor (2560x1440) ?
Sehen die Spiele dann noch normal aus ? Spiele zum Beispiel League of Legens, MW3, Battlefield 4

Zum PC: i5 2500k, GTX 670, 8GB RAM
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Angsichts der "angestaubten" Grafikkarte wäre 2560x1440 bei online shootern nur noch mit Abstrichen zu machen, oder man Akzeptiert low-FPS. Immerhin muss die Grafikkarte 1.8 mal so viele Pixel berechnen. Im Schlimmsten Fall bricht dann deine Framerate um diesen Faktor ein.

LoL hingegen läuft auch auf einem 10x20cm Balser-Holz-Brett im PCI-E Slot.


Ansonsten ist auf einem 27" die hohe Auflösung natürlich wünschenswert. Schon auf meinem 24" monitor finde ich 1080p recht grob.
Auf dem 32" TV erst recht.
 

Igoo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.009
Lohnen ist relativ, für mich hat es sich definitiv gelohnt. Abei bei BF4 könnte die 670 sehr knapp werden bei der Auflösung.
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
Alles eine Frage des Budget.
Was kostet 27" QHD + erforderliches GPU Update und ist es das Wert?
Wir sprechen hier vom (mindestens) dreifachen Preis.

Ich habe mich dagegen entschieden und das (am Monitor) gesparte Geld in die GPU Aufrüstung gesteckt. Ist IMO sinnvoller.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.631
Definitiv ein 27" Monitor mit 2560x1440. Full HD ist echt zu grob aufgelöst und die Darstellung ist einfach riesig. Ein Kumpel von mir hat so ein 27er mit 1080p. Sieht halt richtig böse aus.

Wenn die Karte zu schwach ist, kannst du ja immernoch auf 1920x1080 spielen. Das ist ja kein Problem. Die Monitore bzw die Grafikkarten skalieren das Bild mit den Lanczos Algorithmus auf 1440p auf. Der Leistungseinbrauch ist nicht spürbar und die Qualität ist gut. Das Bild wird nur etwas verschwommen, wegen der Interpolation. Eigentlich kann jeder WQHD Monitor Full HD intern aufskalieren. Dabei hast du null Leistungseinbruch.

So ein 27" 1440p kostet ab 350€, wenn du IPS, PLS, oder AH-IPS haben möchtest, was ich dir dringend empfehle.

Ich habe auch lieber kleiner gekauft: 1080p bei 24" mi AH-IPS für 151€.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven2903

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.542
Also ich habe ja auch einen 27" mit Full HD Auflösung. Soll ich ehrlich sein? Der Samsung glättet das Bild sehr gut, und man gewöhnt sich schnell an das Bild, sofern es überhaupt pixelig ist, ich sehe nämlich keine
 
Zuletzt bearbeitet:

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
Ist das ne ernsthafte Frage?

Gute WQHD wirst du nicht unter 400 bekommen.
WQHD und TN Panel ...
 

CB_Roli

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
108
Ich persönlich mag TN lieber als IPS, aber das ist bei jedem anders.
Viele die IPS wollen, haben noch nie den Unterschied bei modernen Panels selber getestet.

Aber für WQHD+27´ geht es mit anständigen Modellen bei 400€ los. Absolutes Minimum, billigster Screen beim billigsten Anbieter.
Der K27 ist noch nicht mal flicker-free, würde ich mir nicht kaufen.

Bei deiner GPU würde ich mir aber auch ohnehin weder 27´noch WQHD gönnen, sondern 24´FHD. Da reden wir auch schon wieder über ganz andere Preise dann.
 

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.010
Für mich schon nachvollziehbar. Für TNs sprechen die guten Schaltzeiten und der meist geringere Anschaffungspreis. Gute Panels (wenn auch wahrscheinlich nicht die meisten) können ebenfalls einen ordentlichen Farbumfang (über 95%srgb) und Kontrast (ähnlich IPS) liefern... es gibt zwar Nachteile durch die Bank in Form von schlechter Blickwinkelstabilität, aber die anderen Techniken haben ihre eigenen Schwächen. Und je nach Sitzposition ergibt sich für viele da gar kein Problem. Letztendlich ist die Farbdarstellung auch nicht der Weisheit letzter Schluss, zumindest nicht für alle.
Daher ist pauschales Gerede vom TN neben IPS noch eher in der ahnungslosen Ecke zu verorten.
Dieser Pauschalhype ist in letzter Zeit echt anstrengend geworden.
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
Iiyama X2783HSU-B1 mit AMVA Panel.

Eure Meinung in Ehren, ist sicher nur Geschmacksache.
Ich hatte bereits sowohl TN als auch IPS ... nein Danke.

AMVA gibt es AFAIK nicht als 27" WQHD, also FullHD kaufen.
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.258
Ein IPS Panel hat den Vorteil, dass ein Druckweiß auch wie ein Druckweiß aussieht. Entwickle ich eine Fotobuch mit meinem IPS Monitor, sieht das Ergebnis auch farbauthentisch aus. Der Kontrast sitzt einfach. Ebenso der Weißabgleich. Das ist mit einem TN Panel leider viel schwieriger zu realsieren.
Ich spiele immer weniger und habe mich für Bildqualität, statt für 144Hz entschieden. Wenn es in 1-2 Jahren gute 25" mit IPS und 144Hz gibt, schau ich mir die an. Die 27er sind mir zu groß. Unergonomisch.
 

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.010
8Das ist vor allem eine Frage der Kalibrierung, des Farbumfangs und des DeltaE/C. Dies bestimmt wiederum nicht nur das Panel sondern im großen Maße die Hintergrundbeleuchtung und die Elektronik. Mit einem guten TN kommst du da auch problemlos hin.
Und was soll überhaupt ein Druckweiß sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
Man kann mittels Kalibrierung viel erreichen. Es gibt aber technische Grenzen die sich damit nicht umgehen lassen.
Aktuelle TN und IPS Panel (STN, DSTN, TSTN, S-IPS, E-IPS, P-IPS) sind nicht mehr so schlecht wie die jeweils ersten Modelle, generell haben sie aber immer noch die gleichen Stärken und Schwächen.
Das gilt ebenfalls für aktuelle MVA/PVA Panel und da bei mir Blickwinkelstabilität und natürliche Farben wichtiger sind als Reaktionszeiten oder Stromverbrauch (die bei aktuellen MVA für Gelegenheitsspieler mehr als brauchbar sind) würde ich mich nicht mit TN begnügen. IPS kann man überdenken, aber das würde ich selber im Vergleich ermitteln.
Ich hatte vor dem Iiyama für zwei Wochen einen Benq ausprobiert und war nach diversen Kalibrierversuchen mit dem Ergebniss lei. Nach nur einem Tag im direkten Vergleich mit dem Iiyama wurde der Benq wieder eingepackt und zurück geschickt.

Also ausprobieren, vergleichen, entscheiden! Was den einen stört z.B. ein flackerndes Backlight, das nimmt ein anderer gar nicht wahr.

Zum kalibrieren und testen noch zwei nützliche Links.

Lagom
Testufo
 
Zuletzt bearbeitet:
Top