Komplett-PC für 400€

derdadrueben

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich suche für einen Arbeitskollegen eine Alternative für diesen Komplett-PC http://www.agando-shop.de/product_info.php/info/p102655_AGANDO_agua_2550x2_Gamers_Ed..html

Dementsprechend liegt das Limit bei 400€- dafür soll so viel "Gaming-Leistung" wie möglich rausspringen.

Ich habe folgendes zusammengestellt:

ASRock 960GM-GS3 FX, Sockel AM3+, ATX
be quiet! Pure Power 350 Watt / BQT L7
WD Caviar Blue 500GB SATA 3 6Gb/s
Sapphire HD6770 1G GDDR5 PCI-E HDMI / DVI-I / DP
LG GH22NS50/70/90 bare schwarz
AMD Athlon II X3 455 "Boxed" 95W, Sockel AM3
4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9
3R Systems Design Gehäuse R480 Schwarz

Stimmt hier die Abstimmung? Eine Leistungssteigerung zum System von AGANDO sollte ja definitv sein!? Seht ihr noch irgendwo "Sparpotential"? :rolleyes:

Vielen Dank!


Grüße

Derdadrueben
 

derdadrueben

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2
Danke für deine Antwort, das System stimmt ja fast mit meinem Vorschlag überein. Ist der Boxed Kühler von AMD brauchbar oder muss zwingend ein anderer gekauft werden?
Nochmal zurück auf meine Frage, das zusammengestellte System sollte definitiv performanter sein als das "Fertig-System" von AGANDO?!
 

ELQuark

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.667
naja ich hätte lieber die HD 6870 (sapphire) genommen. da kommt mehr grafikpower raus und solltest ihr euch dafür entscheiden, dann lieber ein 400w netzteil . ansonsten kannst du bei dem budget nicht viel verändern... aber die selbstgebaute variante ist besser ;)
 
Top