Kühlerempfehlung gewünscht :)

tuKKelteQUila

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
71
Ahoi,

werde mir jetzt die kommenden 2 Wochen ein System zusammenbauen.

Die wichtigsten Faktoren für meine Fragen:

- Intel Core 2 Quad Q6600
- EVGA 8800GTS SSC 512
- Core Clock: 740MHz
- Shader Clock: 1835MHz
- Memory Clock: 1980MHz

- 4x 1024 DDR2-800 RAM (GEIL)

Nun zu meinen Fragen:

(1) Welchen Kühler sollte ich für den Prozessor wählen?
Ich habe schon ein wenig geforscht und festgestellt, dass Zalman 9xxx recht gut im Rennen liegt. Ich persönlich bin mir noch nicht sicher, ob ich den 9500 LED oder den 9700 LED wählen werde. Der 9500er ist ja ein Stückchen kompakter und leiser, dafür soll er aber auch mehr Kühlleistung erbringen. Beim 9700er ist das komplette Gegenteil zu erkennen: Dieser soll recht schwer sein (ca 750g / Im Vergleich zum 9500er ca 250g mehr) und auch sehr viel Platz wegnehmen. Außerdem macht der 9700er, wie man an der Hörprobe festmachen kann, ein wenig mehr Krack. Die eigentliche Frage ist jetzt, ob ich mir den 9700er zulegen sollte, da ich meinen Q6600 von 2,4 wahrscheinlich noch auf 3,2 oder 3,6 pimpen werde (jenachdem wie es mit den Temps aussieht). Oder gar ein ganz anderer Kühler? Bitte um Ratschlag mit Erfahrungen und Fakten (zb. Temps und Takt).

(2) Welchen Kühler sollte ich für meine Grafikkarte wählen?
Eigentlich bin ich mir nicht einmal sicher, ob ich mir überhaupt einen extra Grafikkartenkühler zulegen werde. Da meine Grafikkarte ja ohnehin schon vom Hersteller aus übertaktet ist, gehe ich eigentlich davon aus, dass der darauf gebaute Kühler eine gute Kühlleistung zeigen wird. Dennoch überlege ich mir, meine Grafikkarte von 740 auf 780MHz Coreclock und Shader- sowie Memoryclock auf 2000MHz zu erhöhen. Dabei muss dringend darauf geachtet werden, dass die Temperaturen stimmen! Da der Kühler, der auf der Grafikkarte montiert ist, nicht wirklich leistungsfähig aussieht, zumal er anscheinend nicht einmal auf Heatpipes aufbaut, überlege ich mir entweder den VF-1000 oder den VF-900 ebenfalls aus dem Hause Zalman zu beschaffen. Bei dem 900er Modell müsste ich mir zusätzlich noch VRAM-Cooler besorgen, was zusätzliche Kosten bedeuten würde, was es mir aber im Endeffekt wert sein würde! Daher bitte ich um professionellen Rat, da bei diesen Taktfequenzen ja schon einiges schief gehen kann, insofern man noch keine direkte Erfahrung durch eigenständiges Kühlertesten hat. Wer hier kein Guru ist, sollte mir hierzu bitte lieber nicht antworten, denn es ist mir wichtig, dass ihr stark davon überzeugt seid wovon ihr redet! Also bitte kein LaLa. :)

(3) Bringen RAM-Kühler etwas?
Logisch werde ich mein Gehäuse stark durchkühlen und das nicht zu knapp!
Es kommen mehrere 120mm Lüfter zum Einsatz. Nun stellt sich doch glatt die Frage: Bringt mit denn ein RAM-Kühler noch was? Wie schon erwähnt werde ich meinen CPU overclocken, dennoch wird mein RAM-Clock schön auf Standard weiterlaufen, d.h. ich übertakte lediglich FSB und Multiplikator des CPU's ohne etwas anderes mit hoch zu ziehen! RAM wird also ganz normal laufen. Es werden insgesammt 4 Riegel â 4x 1024 MB sein. 4 Riegel dicht an dicht in einem gut belüfteten Gehäuse. Den von mir gewählten RAM aus dem Hause GEIL gibt es in 2 "Versionen". Zum Einen als normale Riegel-Version, zum Anderen als Riegel-Version incl. Passivkühler für satte 50€ mehr. Für 50€ will man natürlich was geboten bekommen, daher die Frage; Lohnt dies?

Danke schonmal im Voraus für das Lesen und die Antworten.

Sorry für Rechtschreibfehler, hab mir eigentlich Mühe gegeben. :)

MfG. tuKKelteQUila
 

dharma

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
23
1. Ich betreibe den Q6600 mit einem Scythe Mugen mit 2x120 mm Lüfter. Ich bin damit sehr zufrieden. Er läuft zur Zeit auf 3,2 GHz (max. Core Temp unter Prime: 56°C). Für höhere Taktraten muss ich bei meiner CPU deutlich mehr VCore geben. Die Mehrleistung (von z.B. 3,6 GHz) brauch ich persönlich nicht. Deswegen belaste ich nicht meine CPU mit solch hoher VCore (brauche ca. 1,42 V VCore bei 3,6GHz und nur 1,3 V bei 3,2 GHz).

2. Teste doch am besten selbst erstmal den Standard-Lüfter aus - kostet dich ja nichts. Ich selbst finde den 8800GTS Lüfter auf Standard-Takt ausreichend. Auf der "Automatisch" Einstellung der Lüftersteuerung bleibt er sehr leise. Die GPU wird zwar schön warm (beim Spielen bis 85°C), aber die Ingenieure werden sich schon etwas dabei gedacht haben. Wenn man den Lüfter auf 50% einstellt hört man ihn schon deutlich. Temperaturen steigen dann nur noch auf 70°C. Der Standard-Takt reicht mir beim Spielen völlig aus (Call of Duty 4). Für Benchmarks kannst ja ohne Probleme den Lüfter auf 100% laufen lassen (extrem laut). Dann steht auch deinem erwähnten Core-Takt von 780 MHz nichts im Weg.
Fazit: Einen anderen Kühler würde ich erst im persönlichen Bedarfsfall kaufen

3. Der Q6600 wird den RAM nicht fordern. In einem halbwegs belüfteten Gehäuse brauchst dir über den RAM garkeine Gedanken machen.
 

palaber

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.841
1.) Vergiss die Zalman. Die sind zu laut, zu teuer und es gibt Kühler mit besserer Kühlleistung.
kauf dir nen Thermalright 120 extrem, Termalright IFX-14 + 2xSlipstream 800 / 1200, Xigmatek 1283 oder Noctuah NU irgendwas (Test auf CB).

Der IFX ist der beste, dafür auch am teuersten. Die anderen 3 Spielen eigentlich alle auf dem gleichen Niveau.

2.) Du brauchst nicht unbedingt nen extra Kühler, wenn dann würde ich dir den Arctic Accelero S1 empfehlen.

3.) Ram Kühler bringen etwas, aber nur wenn die richtig angebracht sind. Und da sich der RAM meistens in Regionen befindet, die ungefährlich sind, sind so Dinger extra zu kaufen eher sinnlos.
 

x-Marder-x

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
980
Hallo,

zu 1. -> ich war mit dem Zalman 9700 NT immer zufrieden, bei einer Drehzahl von ca.1500 u/min ist er auch nicht laut, ab ca. 2000 u/min wird er laut, dass ist meine Meinung dazu und von der Kühlleistung ist er immer noch Top....

Ansonst ist der ZEROtherm Nirvana NV120 Premium noch sehr gut, den hab ich im Moment in Verwendung,
meiner Meinung nach auch ein sehr guter Kühler, auch was den Preis angeht....

MFG
 

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.466
Betreibe ebenfalls nen Q6600 mit dem Scythe Infinity/Mugen und einem 1200mm Lüfter.

Temps erreichen in einem gedämmten Gehäuse unter Prime nicht die 60Grad, im Idle bei einer Zimmertemperatur von 20Grad bleiben die Temps unter 40Grad.

Und das alles bei Lüftern die um die 600rpm bzw 800rpm bei 120mm/80mm nur machen.

Ich würde klar Scythe empfehlen.



Nen Graka Lüfter würde ich auch erst holen wenn du den jetztigen mal getestet hast.
Meine 8800gts 320mb sitzt direkt in der "Einblaßschneise" eines 120mm Lüfters und läuft so im Idle mit 40% Drehzahl was ca 700rpm sind.
Dafür lohnt nen neuer Lüfter nicht. Also erstmal testen!


Entweder Ram mit Heatsink direkt kaufen oder es lassen. Alles andere ist für Enthusiasten!

MfG
 
C

crazybratwurst

Gast
Ich kann dir den Scythe Mugen empfehlen. Dazu noch zwei Slip Streams drauf und glücklich sein. Es stellt sich natürlich auch immer wieder die Frage ob du übertakten willst oder nicht?

Von den Zalmans würd ich auch abraten. Sind mir persönlich zu laut.

kauf dir nen Thermalright 120 extrem, Termalright IFX-14 + 2xSlipstream 800 / 1200, Xigmatek 1283 oder Noctuah NU irgendwas (Test auf CB).
wo bleibt deine Empfehlung alias Mugen ;)
 

x-sector

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.556
1) da ich nichts über dein board lesen kann .. schau vor der kühlerauswahl .. ob der für dein board spezifiziert ist ;-) gerade bei towerkühlern musst board und gehäuse beachten.

hab seit paar tagen den noctua u12p drauf .. ebenfalls sehr zufrieden .. all in one paket (sockel halterungen, lüfter, paste).

2) wurde schon gepostet ..

3) nein ..lohnt sich nur .. wenn du den RAM stark übertaktest .. zb FSB > 500 und den RAM entsprechend im sync laufen lassen willst. da kanns dann mit normalen heatpipes schon sehr heiß werden auf dauer (bei mir bei taktung über 1100 der fall )
lasse zzt meinen im snyc laufen (siehe sig) .. fsb 450 ..ram 900 .. bei 2.2v ..
temps absolut okay..
 

ds1

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.756
IFX-14 mit 2x Noctua NF-P12. Ne bessere Kombination bekommste im moment nicht.
Bevor du dir den 2 Jahre alten Q6600 holst, warte lieber noch ein paar Wochen auf den neuen Q9450.
 

palaber

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.841
Den hab ich extra nicht rein genommen. Der ist zwar nicht schlecht (hab den ja selber) aber irgendwie bin ich enttäuscht. Dachte, das er besser kühlt.
Vorallem seh ich den Xigmatek in der Leistungklasse einfach sinnvoller, da billiger, aber gleiche Leistung.

Naja, vielleicht mach ich auch was falsch mit meinem Kühler... oder meine CPU ist der totale Hitzkopf :mad:
 
C

crazybratwurst

Gast
lol :D was hast du dann für Temps? Wie sitzt dein Kühler drauf? Welche Lüfter? Gehäusebelüftung?
 

broodwar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
481
@ palaber

Dein OC ist doch noch Human. Wie sind denn die Temps, dass du nicht so richtig zufrieden bist mit dem Mugen. Ich bin es jedenfalls.

@ TE

Die Zalmänner mögen nicht schlecht sein. Du fragst hier nach unserer persönlichen Meinung und die meine ist, dass du die Zalmänner nicht nehmen solltest. Es sei denn, es macht dir nichts aus, dass die unter Last sehr laut werden. Oder du hast nen Window im Gehäuse. Dann ist es bei vielen eine Frage der Optik. Wenn es dir um Leistung und Lautstärke geht... auf jedenfall nicht Zalman.
 

broodwar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
481

Dieser Kühler wird bei ihm nicht passen. Er hat ne 8800 mit G92 Chip. Dieser Kühler ist für die 8800 mit G80 Chip.

zu 1) Wenn dein Gehäuse es zulässt dann hier 3 Kühler für dich:

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=25_528_717&products_id=7209 ( Mugen )

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=25_528_1404&products_id=6878 ( Xigmatek S1283 )

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=25_528_588&products_id=7024 ( IFX 14 )

Es gibt natürlich noch mehr die du nehmen könntest. Sind halt meine persönlichen Favoriten.

zu 2)

http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=975_976&products_id=7596 ( HR-03 GT )

Nachteil bei dem Monster ist, dass der viel Platz braucht und mit Lüfter sage und schreibe 4 Slots versperrt.

http://geizhals.at/deutschland/a223090.html ( Accelero S1 )

Dieser wäre von der reinen passiv-Leistung deutlich dem HR-03 vorzuziehen.

zu 3)

wurde schon gesagt



Sorry für Doppelpost
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.570
Der S1 ist unter Vwerwendung des gleichen Lüfters deutlich besser als der HR-03(GT) und dabei billiger und Platz sparender - aber häßlich^^
Statt des Mugen oder des Xigmatek finde ich den Thermalright U-12-Ex nach dem IFX-14 immer noch mit einen der besten oder einen Noctua NH-U12P.

cYa
 

tuKKelteQUila

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
71
IFX-14 mit 2x Noctua NF-P12. Ne bessere Kombination bekommste im moment nicht.
Bevor du dir den 2 Jahre alten Q6600 holst, warte lieber noch ein paar Wochen auf den neuen Q9450.
Der Q6600 ist zwar nicht das aller neuste Modell, dennoch taugt er meiner meinung nach sehr gut zum Übertakten.
Wenn du ihn mal mit dem Q9450 vergleichst ...

Q6600:
- FSB: 266MHz * 4 = 1066MHz
- Multiplikator: 9x
- Effizienztakt: 2,4GHz

Bevorzugte Übertaktmöglichkeit:
- FSB: 400MHz * 4 = 1600MHz
- Multiplikator: 9x
- Effizienztakt: 3,6GHz

Q9450:
- FSB: 333MHz * 4 = 1333MHz
- Multiplikator: 8x
- Effizienztakt: 2,66GHz

Und jetzt versuch das ding mal ordentlich zu übertakten ohne den RAM mitzutaken, der bei mir auf 800/2 MHz laufen wird.

Da der Q9450 alleine schon auf 333MHz läuft, ist der sprung auf 400MHz nix weltbewegendes (wird einen Effizienztakt von 3,2GHz ergeben). Gut, es ist ausreichend und zum übertakten soweit schon recht ordentlich, dennoch würd ich gern einen besser übertaktbaren CPU haben und die Extremeversion, wo man den Multiplikator des CPU's noch pushen kann, dürfte für meine Verhältnisse etwas überteuert sein!

Daher setz ich insofern auf den Q6600. Wenn du mich eines Besseren belehren kannst, immer gern. :)

Zu den Zalman's:
Ob das Ding nun irre laut ist, oder nicht, soll mir im Grunde genommen egal sein, denn ich werde meine Lüfter sowieso per Lüfterregeler managen. Da darf der Lüfter ruhig ein wenig lauter im Leistungsmode sein und dafür ordentlich Kühlleistung liefern, denn wenn ich dann mal im Idle bin, werd ich meine Lüfter eh runterdrehen.

Außerdem werd ich mein Gehäuse eh noch mit Dämmkrams Modden. :p

Wenn ihr meint, dass die Zalman's so oder so nicht genug Kühlleistung bringen, dann ist das was anderes, aber wenn es insofern nur um die Geräuschkulisse geht, braucht ihr da keine Rücksicht drauf nehmen.

Also bezüglich des CPU-Kühlers bitte noch einmal in punkto Kühlleistung beraten.
Der Preis soll da keine Rolle spielen, da leg ich lieber wert auf Quallität als auf den Preis!

Danke übrigens soweit für die ganzen Anworten.
Hat mir schon recht gut geholfen!

MfG tuKKelteQUila
 

x-Marder-x

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
980
Hallo,

also ich bleibe bei meinen zwei empfohlenen Lüfter, das sie sehr gut kühlen, was natürlich am besten ist wenn man den q6600 so übertakten mächte und das per Luftkühlung, dann würde ich den IFX14 verbauen...sofern er auf das Board passt...

MFG
 

mr_caot

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
hat sich erledigt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top