Laptop hängt in Bootschleife

kruemelgirl

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.031
Hallo, seit gestern habe ich ein Problem mit meinem HP Pavillion DV600.

Am Freitag habe ich es noch ganz normal benutzt, gestern wollte ich es starten und alles was es macht, sind die Lüfter hochdrehen und dann nach ca. 30 Sek neu zu Starten.

Auf dem Bildschirm ist nix zu sehen.

Kann mir bitte einer sagen, was dem Teil fehlt?

Ich habe versucht mit einer Live-CD von WIN PE zu starten. Auf das DVD-Laufwerk wird zugegriffen, aber zum Start kommt es nicht, vorher startet das NB neu.

Beide Speicherriegel habe ich hin und her getestet, nix. HDD ausgebaut, Nix.

Bin ziemlich ratlos was Notebooks Technik anbetrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Agricola

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.277
Alle Peripherie abklemmen, Akku raus, nur mit Netzteil neu starten. Fehler weg? Vermutlich Akku hinüber.

Problem immer noch da? CMOS-Batterie checken, vermutlich leer.

Ansonsten, ..., hmm... :confused_alt:
 

kruemelgirl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.031
Der Fehler ist auch da, wenn ich nur mit dem NT starte.

Wenn die Batterie alle wäre, würde ich doch wenigstens den Post-Screen sehen?

Selbt das kommt ja garnicht mehr.
 

burgerkingxxl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
Mhmm klingt komisch. RAM vielleicht mal ausbauen und starten. Kommst du ins Bios/wird da n Bild angezeigt?
 

kruemelgirl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.031
Das habe ich schon versucht, Bildschirm bleibt schwarz, übrigens funktioniert auch ein externer Monitor nicht.

Ich komme leider nirgends wo hin .
 

burgerkingxxl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
klingt noch nem Mainboard problem, wenn wirklich garnix mehr geht. Grafikkarte wäre auch möglich. Ist das noch n altes MX Modul, so dass man die ausbauen könnte?
 

burgerkingxxl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
Der Grund warum ich frage ist: Ich hatte mal ein ähnliches Problem, dass das Notebook nicht mehr anging, kein Bild und sich nur noch rebootet hat. Bei mir war es damals die Grafikkarte. Das war ne 8600m GT (von der war bekannt, dass sie sich gerne mal nach 3-4 jahren oder eher verabschiedet).

Wenn du von niemandem anders n besseren Tipp/Lösungsvorschlag bekommst könntest du folgendes probieren (bei mir hats funktioniert). Insofern die Grafikkarte auf nem MX Modul ist (=Steckmodul und nicht auf dem MB verlötet) könntest du die ausbauen und für 15min bei 100°C in den Ofen packen. Bei mir ging sie danach wieder. Klingt komisch, hilft aber manchmal.

Hier n Link: https://www.computerbase.de/forum/threads/defekte-grafikkarten-gesund-backen.470823/

Ich hab es damales so zusagen als letzte Idee versucht, da sich eine Reparatur/ neue Graka nicht gelohnt hätte und ich quasi nix zu verlieren hatte. Das NB ging nicht mehr (wie bei dir) und im schlimmsten Fall geht es danach halt auch nicht mehr^^.

Man sollte jedoch dazusagen, dass die Methode nicht unbeding von dauer ist. Meine gebackende Graka ist nach einiger zeit wieder abgeraucht => hab sie nochmal gebacken => ging dann wieder. Nach dem zweiten Mal hab ich jedoch nicht mehr damit gespielt um sie nicht unnötig zu belasten und mir dann auch einige zeit später n neues NB geholt.

Sieh diesen Beitrag einfach als ne Idee, wenn garnix mehr hilft bzw. keine besseren Vorschläge kommen.
 

kruemelgirl

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.031
Ich danke dir.

Mit dem Backen habe ich auch schon Erfahrungen gamacht, das war damals eine 8800 GT glaube ich :-)

Aber ich werde das auf jeden Fall versuchen, sofern ich so weit in das NB vordringen kann.
 
Top