News Leistungsschutzrecht: Google weist Forderung der VG Media zurück

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.821
Auch wenn die in der letzten Woche endgültig verabschiedete EU-Urheberrechtsreform noch lange nicht in deutsches Gesetz integriert wurde, hat die Verwertungsgesellschaft VG Media bereits eine milliardenschwere Forderung Google zukommen lassen – die das Unternehmen nun zurückgewiesen hat.

Zur News: Leistungsschutzrecht: Google weist Forderung der VG Media zurück
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.312
Überrascht das irgendjemanden? mich jedenfalls nicht :) Ich hoffe dass die ganzen Oldschool Verwertungsgesellschaften sich ne richtig blutige Nase holen noch bevor die Urheberrechtsreform in Nationale Gesetze eingegangen ist :)
Bringt nur wahrscheinlich den kleinen rein gar nix, weshalb die Meinungsvielfalt im Internet massiv drunter leiden wird.
 

Steini1990

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.063
Gut so.
 

edenjung

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.696
3...2....1.... Und schon werden die wieder zur Mutti laufen und sich beschweren.
Dann führt die politik ne Abgabe von 10% für google ein un google macht den laden dicht in Europa.
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
728
So wenig ich Google leiden kann - die VG Media und Konsorten sind noch tiefer im Bodensatz des Abschaumes vergraben...
Da die eigentlichen Urheber von den VGs sowieso nicht ansatzweise Fair abgegolten werden wünsche ich dem Verein (nicht nur in diesem Rechtsstreit) alles schlechte ^^
 

fitzelsche

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
78
What you vote is what you get. Ja, manchmal eben auch nicht 🤭

Traurigkeit breitet sich aus, dass in diesen Tagen Zensurheberrecht wichtiger ist als so manch andere, dringlichere Entscheidung.

Danke dafür, liebe EU.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.006
Auch wenn ich Google grundsätzlich kritisch sehe muss ich denen hier voll und ganz zustimmen.
Die Forderungen sind absurd und eine Grundlage dafür noch nicht mal vorhanden.
Warscheinlich wird Google es einfach wie zuvor in Deutschland machen und mit Auslistung drohen.

Man muss ich das mal auf der Zunge zergehen lassen:
Google soll dafür zahlen, dass sie den Verlagen Umsatz bescheren.
Gleichzeitig wollen die Verlage aber auch Google dazu zwingen ihren Content einzublenden.
Damit hat Google gar keine Wahl als entweder Google News abzuschaffen, oder zu zahlen.
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.983
Google sollte zurück schreiben und Forderungen für jahrelange Werbung erheben und wenn binnen 14 Tage nicht gezahlt wird verschwindet jeglicher Hinweis auf entsprechende Verlage bzw VG Media inhalten aus jeglichen Google bezogenen Sachen .... Fertig
 

FritzP

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
793
Och wie schön 🤣 Ich hoffe doch Google zieht das volle Register und lässt VG Media und all ihre Schundblätter im virtuellen Boden der Bedeutungslosigkeit verschwinden.
 

fitzelsche

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
78
Wenns um Geld geht, hat Politik keine Chance. Was für ein Irrsinn.
 

LamaTux

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
160
Die ganze Uploadfilter und Urheberrechtsgeschichte wird bald wie ein Boomerang zurückkommen und denen mehr Schaden bringen, als Vorteile.

Die werden schon sehen, mit was für einen Blödsinn, sie sich ins eigene Fleisch geschnitten haben.
 

Andreas10000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
298
Ich finde die Forderung der VG Media irgendwie schon sehr fragwürdig.
Gerade Google News und die Suchmaschine kommen ihnen und ihren Künstlern doch zu gute.
Ich würde doch auch keine Zeitung verklagen bei der kostenlos Werbung für mein Unternehmen gemacht wird nur weil sie mein Webseite mit 2-3 "geklauten2 Sätzen bewerben.

Wenn sie gegen YT forderungen gestellt hätten, wäre das mMn noch nachvollziehbar gewesen.
Aber Milliarden bei Google News und der Suchmaschine fordern ....

Ich meine ist der Industrie immer noch nicht aufgefallen, das sie selbst bei Urheberrechtsverletzungen kaum einen schaden davon Tragen.
Mir wäre es neu, dass in Deutschland mehr Leute ins Kino gehen oder BlueRays verkauft werden seit Kino.to nur noch mit Umwegen erreichbar ist.
 

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.399
Nein sowas fällt denen nicht auf, die sehen nur die "Verstöße" und wollen dann immer gleich Geld sehen...
Ich kann nur hoffen dass die ganze Kacke ihnen jetzt mal richtig auf die Füße fällt ;)
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.983
Das ist die blanke gier der Industrie das wird immer schlimmer

Vielleicht kennt einer den US Youtuber angry joe , ihm wurde ein Video geklaimt oder wie man das nennt weil er 4 sek aus einem Song benutzt hat .... Bei einem 15 min video .... Fechter er das nicht an gehen alle Werbeeinnahmen an Sony music war das glaube ich

Die Industrie dreht langsam durch
 

Balikon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
611
Und schon bald kann man den Urhebern der Urheberrechtsreform bei der Wahl zum EU-Parlament die Quittung geben - vorausgesetzt, man geht wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mithos

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
898
Sind diese Art der Forderungen eigentlich auch der Grund, weshalb es Apple News nicht ohne Umwege in Deutschland gibt? Haben sich die Verlage dort ebenfalls quer gestellt?
 
Top