News Level 20 BattleStation: Thermaltake baut RGB-Tisch für 1.200 US-Dollar

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.941
Wenn das sich lohnt, dieser Tisch ist zumindestens richtig adressiert. Meine Wahl wäre er nicht, aber im Bereich von 1200€ für ich mir den Tisch auch selber anpassen.

Edit: Hab mir die Frage selber beantwortet😀 für ne elektrische Höhenverstellung, ist der Preis garnicht so extrem ausgefallen.
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.944

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.796
Also im Prinzip ist es nur ein sehr großes, höhenverstellbares Mousepad mit RGB Umrandung.
Und natürlich elektrisch höhenverstellbar, damit den Gamer Kids bloß nicht auch nur der Ansatz von Muskelbildung anzusehen ist. Es geht in diesem Metier schließlich auch immer um Street(?) Credibility!
Also definitiv die richtige Zielgruppe getroffen :)
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.003

Matthew Sobol

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.715
für 1200€ baue ich 10 von den teilen selbst... und ich bin handwerklich
nicht der idealfall ^^
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.341
Der Preis ist echt salzig - aber naja, wird trotzdem seine Abnehmer finden, wie immer.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
628
"Alexa, sag Thermaltake, dass sie sich den überteuerten Mist behalten dürfen."

Ich mein, es ist eine Sache, dass ich persönlich kein Interesse an einem RGB-Tisch habe, andere aber schon, aber der Preis ist einfach daneben. Mein hochwertiger 220x100cm Tisch vom Profi-Büroausstatter mit leicht zugänglichen Kabelkanal hat mich samt Lieferung in meine Wohnung nur 700€ gekostet. Aber natürlich ohne LEDs. Selbst wenn ich die Variante mit elektronischer Höhenverstellbarkeit genommen hätt, wär ich weit unter den 1200 Eiern geblieben.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.287
Nunja, für so einen Tisch ohne RGB und Mauspad kann man schon bequem 500-900€ ausgeben.
Jetzt könnte man den Preis pro Quadratmeter für Mauspads ausrechnen und die viereinhalb Meter RGB dazu.

Wenns schee macht...
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.341

nom3rcy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
443
tisch mit höhenverstelleung kostet locker mehr als 1000 euro und dann hat man rein weniger.
is ok
 

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.796
@anexX Aber sicherlich hinterm Monitor, oder? Nimmt ja sonst unnötig viel Nutzfläche weg.
 

kicos018

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.569
für 1200€ baue ich 10 von den teilen selbst... und ich bin handwerklich
nicht der idealfall ^^
Würde drauf wetten das du mit Materialeinsatz + Arbeitsaufwand im Eigenbau nicht einen Tisch für 1200€ hinbekommst.
Was für ein überflüssiger blödsinn, ich frage mich wann dieser RGB mist endlich mal aufhört.
Wir hoffen alle, dass sich die Welt bald nur noch um dich dreht. Wirklich!

Die Zielgruppe dieses Möbelstücks wird wie bei anderen ausgefallenen RGB-Produkten aber weniger Privatpersonen, sondern im Bereich Streaming und Co. zu suchen sein.
Was ist denn das "Co."? Kann mich nicht entsinnen jemals den PC-Tisch eines Streamers gesehen zu haben.
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.177
Quatsch ... den Tisch bekommt man ohne RGB auf jeden billiger und unter 4-stellig.

Rechner unterm Tisch ... aus Platz und Silent-Gründen

"in das bestehende Ökosystem" .... Amazon Alexa ?! ... ist das euer ernst ?
Wer schreibt sowas ?
 

zett0

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
574

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.207
Ist doch wirklich egal was er ohne LED kostet. Wer sieht sich schon genötigt die Höhe immer zu verstellen oder im stehen zu spielen? Das ist mal raus geworfenes Geld, für Dinge ohne Sinn für 99% der Nutzer.
 

Majestro1337

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.000
Wenn immer von der Zielgruppe streamer / Influencer gesprochen wird Frage ich mich etwas... Es ist teuer ein Produkt zu entwickeln, zu prüfen und am Markt zu positionieren. Und wie viele Streamer und Influenza, äh Influencer gibt's denn bitte? Verspricht man auch dadurch Synergieeffekte durch Cross selling auf andere Produkte? Das eigentliche Produkt kann auch jedenfalls, auch bei den Preis, kaum rechnen?!
 
Top