Lüftersteuerung im Fractal Design Define R3

Spawnilein

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
121
Servus an alle,

ich habe mir gestern nun endlich ein Fractal Design Define R3 gekauft damit ich meinen PC leiser bekomme.

Verbaut waren:

i5 2500k mit Boxed Lüfter
ASRock P67 Pro3
MSI Radeon HD 6950 mit 2 GB
8GB Ram von Samsung

Das alles war noch in einem alten Chieftec CS601 mit Seitenwindow und insgesamt 6 verbauten 80mm Lüftern ;)

Jetzt hab ich das alles in das neue Gehäuse verbaut, Kabel schön verlegt und dem Prozessor gleich noch ein Scythe Mugen 3 spendiert, damit dort auch etwas Stille eintritt :).

Ich habe nichts übertaktet (und hab das auch nicht vor).

Jetzt die Frage, wie ich am besten die beiden Lüfter (120mm, einer vorne, einer hinten) am besten automatisch steuern kann.
Ich will einfach, dass der PC solange es nicht nötig ist, die Lüfter soweit wie möglich nach unten regelt aber sobald die Temperaturen steigen automatisch die Drehzahlen erhöht damit meine Hardware nicht anfängt zu schwitzen.

Selber möchte ich nicht regeln.
Gibt es da Möglichkeiten ?
Im UEFI des Boards kann ich nur den CPU Fan automatisch regeln lassen.
Case Fan 2 und 3 an denen die beiden Lüfter hängen gehen entweder nur Full oder manual mit fester Angabe eines Levels (je höher, desto schneller dreht der Lüfter).

Vielen Dank für Eure Hilfe ! :)
 

luk88

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
992
Du könntest versuchen die Gehäuse-Lüfter mit Speedfan regeln zu lassen.
Dort kannst du temperaturabhängig die Drehzahl der Lüfter einstellen und Temp/Drehzahl-Kurven erstellen.
 

DerKleine49

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.358
@
Lüfter mit Fühler einbauen. Die regeln sich selber.
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
ich würde erstmal schauen wie die Temperaturen mit den verbauten Lüftern auf niedrigster Stufe sind. Die werden sich wohl alle im grünen Bereich befinden.
 

Spawnilein

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
121
@Neo4096:
So, hab gestern mal ein bisschen getestet und das System unter realen Bedingungen laufen lassen (... soll heißen, ich hab den halben Tag gezockt ;)).
CPU und MB Temperatur konnte ich nichts bedenkliches feststellen.
CPU lief auf max. 56°C und MB war irgendwo bei mitte 30.
Die Grafikkarte wiederrum ist mit 89°C definitiv zu heiß gewesen.
HWInfo64 meinte bei den Maxwerten auch das der Lüfter der Graka nur zwischen 25 und 35% lief.
Wenn die Grafikkarte aber so heiß wird, sollte die automatische Lüftersteuerung der Graka dann nicht etwas höher laufen ?
Ich hab den Kühler mal per MSI Afterburner auf 100% gestellt. Da konnte man sich zwar nicht mehr unterhalten weil es so laut war, aber im Burn In Test über 15 min kam die Graka nicht über 57°c.

Ist es normal das die Grafikkarte so zu schwitzen beginnt, könnte was mit der Lüftersteuerung sein oder mach ich mir einfach zuviele Sorgen ? ;)

@HLK:
Ich hab noch einen Chassis Fan 1 auf dem Mainboard, da scheint es auch eine automatische Steuerung zu geben (ich kann zumindest zwischen Full, Manual oder Auto wählen).
Ist es da sinnvoller den vorderen Lüfter dran zu hängen damit, wenn nötig, mehr luft reinkommt oder lieber den hinteren damit mehr warme luft rauskommt?

Danke für eure Hilfe !
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
89°C sind nicht schön aber auch nicht bedenklich. Haste die TwinFrozr oder die normale? Wenn du willst kannste da auch andere Lüftersteuerprofile anlegen damit sie nicht so warm wird - musst du aber nicht.

Wenn du eh nur 2 Fans hast (und das keine absolut beschissenen Stromfresser sind) würd ich nen Y-Kabel hernehmen und beide Lüfter an den automatisch regelbaren slot stecken.
Ob die Regelung taugt würd ich vorher halt mal testen
 

Spawnilein

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
121
Hallo HLK,

ich habe diese hier:
http://www1.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2554624_-r6950-2pm2d2gd5-radeon-hd-6950-2048mb-gddr5-msi.html

Wie kann ich denn die Lüftersteuerprofile anpassen ?
Der PC scheint ansonsten ganz gut gekühlt, nur die Graka wird immernoch zu warm.

Gestern mal ein bisschen Tribes Ascend Beta und Mirrors Edge gespielt und da sagte HWInfo max 81°C.

Am liebsten wäre es mir halt das die Lüfter automatisch so hoch drehen das die Karte nicht über 80 oder 85°C geht.
Als ich die Lüfter auf 100% hatte über MSI Afterburner und dann FurMark laufen lassen hab, ging die Karte noch nicht mal auf 60°C hoch.

Geht die Lüftersteuerung nur über SpeedFan oder gibts da mit Hausmittelchen im Treiber noch Lösungen ?

Danke ! :)
 

Effe

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.280
Afterburner ist mit das Beste, ein BIOS-Flash der Karte wäre was für Fortgeschrittene.
 

Spawnilein

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
121
Die Karte soll ja automatisch geregelt werden.
Muss ich dafür Afterburner starten oder reicht es wenn ich in Afterburner auf "Auto" stelle und das Programm dann schließe ?
 

Effe

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.280
Der Afterburner muss schon im Tray mitlaufen. Ähnlich wie Speedfan.
 

Wappenrock

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
581
Habe jetzt zwar net alles hier gelsen, aber da ich auch das r3 habe ist mir da direkt was zu eingefallen.

Habe die beiden verbauten lüfter über die Steuerung laufen die beim case dabei war und ich muss sagen: ... Ich hab die durchgehend auf 100% laufen, da man uzmindestens bei mir hörbar keinen unterscheid merkt ob der regler nun halb oder ganz aufgedreht ist, außer vllt was luftgeräusche :D. Dazu kommt noch dass ich keine Lust hab mich immer hinter den pc zu hocken um das einzustellen, da aber vorne wohl eher kein platz für ne Lüftersteuerung ist (es sei denn sie ist touch, ne danke ;) ) isset wayne :D.

Liebe Grüße
 

Glenlivet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
433
Ich würde ja im Zweifel eher 3-4 Lüfter auf niedrigerer Drehzahl dauerhaft laufen lassen, als zwei Stück immer hoch und runter zu regeln. Das ist im Endeffekt stressfreier und bei niedriger Drehzahl merkt man kaum einen Unteschied zwischen 2 und 4 Lüftern.

In meinem R3 werkeln 3 NB XL1 auf 9v und geben einen guten Kompromiss aus Luft und Leise. Für heiße Hardware würde ich noch einen langsamen 14cm zusätzlich in den Deckel bauen.
 

Spawnilein

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
121
Hm, ok wenn man mal ein bisschen rumspielt ist der Afterburner echt anfängertauglich ;)

Hab ihn jetzt dank der Userspezifischen Einstellungen so hinbekommen das er mit steigender Temperatur auch den Lüfter hochdreht.
So hab ich es hinbekommen das er nach 10 min Burn-In Test nur auf 63°C hoch ist und der Lüfter bei etwa 60% lief.
Sehr gut so und ein prima kompromiss zwischen lautstärke und haltbarkeit der Karte ;)
 
Top