MAC-Filterung bei Kabel nicht aktiv?

Johnny Tran

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
10
Hallo zusammen,

ich habe mal eine blöde Frage: Muss ich bei aktiver MAC-Filterung auch die Adressen von mit kabel verbundenen Geräten freischalten? Das Problem ist nämlich, dass mein Fernseher (Philips 40PFL6606k) nicht in's Internet kommt obwohl er via Kabel am Router hängt. Der Router ist ein D-Link DIR-855.

Das eigentliche Problem ist nämlich, dass ich nicht weiß, wie ich die MAC-Adresse des TVs herausfinde :(.
 

rumbalotte

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
668
entweder gibts einen aufkleber, auf dem die MAC Adresse steht oder du machst den Filter kurz aus und dann solltest du in deinem Router Interface auch die MAC Adresse sehen, mit welcher der Fernseher arbeitet

evtl. hast du sogar ein Protokoll, welches (auch erfolglose) Anmelde aufzeigt
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Via Kabel ist MAC Filtering in der Regel nicht relevant. Und auch sonst: MAC Filtering ist eigentlich nicht wirklich sinnvoll. Es macht dir das Leben schwer, schützt aber nicht wirklich.

Insofern würde ich dir empfehlen, MAC Filtering zu deaktivieren und stattdessen ein sicheres WPA2-PSK (AES) Passwort zu verwenden.
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Hat der Fernseher schon eine IP Adresse bekommen?
Dann man vom PC aus anpingen und danach "arp -a" ausführen. Dann müsste die MAC angezeigt werden. Sofern der MAC-Filter nur den Internetzugriff und nicht den kompletten Netzwerkzugriff sperrt.
Dann bleibt nur die Möglichkeit Fernseher und PC direkt zu verbinden und mit statischen IPs das ganze zu wiederholen.
 
G

Genscher

Gast
@ bu1137: Hier wird von Kabel gesprochen, dort gibt es keine WPA2-PSK's, wie du shcon gesagt hast. Und für WLAN gilt: WPA2-PSK UND MAC Filtering zu benutzen, gerade die Fritz-Boxen machen einem das Leben mit MAC Filtering sehr einfach.

@ Johnny: Meine Vermutung ist, dass der Fernseher eine statische IP hat und dementsprechend nicht mit dem DNS Server/DHCP des Routers klar kommt. Einfach auf Dynamisch wechseln oder DNS Server eintragen und fertig.
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
@Genscher: Sag ich doch. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Aber den Sicherheitsgewinn von MAC Filtering musst du mir erstmal erklären. Das Spoofen der MAC ist ja nicht wirklich kompliziert. Und wer es auf ein WPA2-PSK gesichertes Netz abgesehen hat, der schreckt davor bestimmt nicht zurück.
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Bullshit.
MacFilter wirkt bei ALLEM.
Ob WLAN oder LAN.
Es wird erst mal kein Netzwerkadapter zugelassen, der eine Mac-Adresse hat, die nicht auf der White-List steht.
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Du scheinst wohl tatsächlich Recht zu haben, auch wenn die generelle Aussage eher nicht zustimmt. MAC Filtering ist meistens nur beim WLAN angesiedelt. Der DIR-855 ist zumindest der erste Router, bei dem ich das auch für's LAN sehe.

Ein Grund mehr es auszuschalten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Johnny Tran

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
10
Danke für die schnellen und zahlreichen Antworten. Selbst um diese Uhrzeit :)! Hab's jetzt über die Logs rausbekommen, guter Tipp. Auch wenn es nicht viel Sicherheits-Gewinn bringt, fühle mich mit der Filterung einfach sicherer :p.
 
4

4cc

Gast
Ja, MAC-Filterung bringt schon recht viel... in einem Netzwerk in dem absolut kein einziges Gerät aktiv ist und auch sonst kein Traffic existiert der eine gültige MAC-Adresse verraten könnte, ansonsten müsste man sich fragen wie genau der irgendwas helfen soll - wenn der Angreifer ja sowieso schon physischen zugriff auf das Netzwerk hat und sich somit bereits in deinem Haus befindet...

In einer Firma sieht das natürlich ein wenig anders aus.
 

Bisumaruku

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.815

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Und mit heutiger Hard/Software ist selbst WPA oder WPA2 in realistischerer Zeit zu knacken.
Sicherheit ist ein Mythos.
Schnell. Sicher. Stabil. Einfach. Kabel.
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Bullshit.
MacFilter wirkt bei ALLEM.
Ob WLAN oder LAN.
Es wird erst mal kein Netzwerkadapter zugelassen, der eine Mac-Adresse hat, die nicht auf der White-List steht.
so ganz stimmt das nicht :p (bezüglich des bullshit :D )

Filter wired clients:
Apply MAC Filtering to devices that are physically connected to the network (as by Ethernet cable). Note that a wired device that is blocked cannot access the WAN and cannot access wireless devices on the LAN, but can still access other wired devices on the LAN.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Huch... Der MAC Filter von dem Router wird ja immer bescheuerter. Den Sinn davon sehe ich jetzt effektiv gar nicht.
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.990
Nen Mac-Filter zu nutzen ist einfach nur noch albern, extra Sicherheit geht gegen 0.
Den zu umgehen dauert keine 2min und macht den Besitzer mehr ärger als wie dem angreifer
 
Top