Machbarkeit mit Laptop?

superMario30

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
16
Hallo
Ich hoffe ich bin in der richtigen Unterkategorie, falls nicht bitte ich darum es zu verschieben.

Mein Laptop:
ASUS M570DD-E4003 Reaper Black (90NB0PK1-M00900)
https://geizhals.at/asus-m570dd-e4003-reaper-black-90nb0pk1-m00900-a2212257.html?show_description=1

Würde gerne 3-5 virtuallboxen mit Android Emulator mit je 2 Apps aus den Google Store drauf laufen lassen alle virtuelle Systeme sollten gleichzeitig im Betrieb und benutzbar sein für ne halbe Stunde.
Wichtig wäre mir das es flüssig ohne Hänger läuft.
Wäre das machbar mit dem PC wenn ich den ram aufrüste?
Falls es machbar wären Empfehlungen für ram, Emulator & VirtuallBox gut.
Danke
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.746
Rennt denn der Emulator ueberhaupt mit einer AMD-CPU?
 

superMario30

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
16
Kenne mich nicht so aus deswegen frag ich hier mal nach, jetzt bin ich überfragt dachte gar nicht ob es ein Unterschied gibt mit AMD CPU.

Nein, grafikarm.
______________
Empfehlungen für virtual Box in Combi mit Android Emulator + vpn changer oder sowas das die Apps nicht erkennen das alles vom selben PC aus ist?
 

superMario30

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
16
Dachte echt das ne CPU am wenigsten damit zu tun hat 😓,
Hatte vor paar Jahren VirtuallBox mit nox glaub ich auf nen i3 versucht mit 4gb ram und da hing alles nur.

Vlt denk ich auch zu kompliziert, gibt's andere Möglichkeiten um Handy Apps auf'n PC zu benutzen? Oder wäre das eh das richtige was ich oben erwähnt habe?

AGBs hab ich jetzt nicht durchgelesen, wer macht das schon. Aber ist an sich jetzt nix schlimmes das ich gegen irgendwas Verstoßen würde meiner Meinung nach. Aber schön zu sehen das hier auf sowas geachtet wird 👍
 

TorenAltair

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
568
@superMario30 meinst Du tatsächlich die Virtualisierungssoftware VirtualBox oder meinst Du allgemein eine VM-Software? Daneben läuft solche Software auch problemlos auf AMD-CPUs, auch diese haben Befehlserweiterungen für Virtualisierung. Ein Klassiker als Oberfläche ist BlueStacks. Sonst geht natürlich auch eine komplette Android-VM, die waren jedoch bei mir immer recht lahm. Je Maschine würde ich mal, je nachdem wie umfangreich Deine 2 Apps sind, mit 2-4 GB RAM rechnen, dazu das Hostsystem.
 

superMario30

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
16
Ja, kenn nur die. Was andres ist mir unbekannt.
Eben ne Software wo man ram + HDD Speicher zuweisen kann um ein separates system zu erschaffen um darauf Android Apps zu bedienen wie auf einen handy. Glaub eben das dies nur mittels Android Emulator geht.
Ja wenn ich mich Recht erinnere hab ich virtuall Box und nox Android emulator gehabt mit Android 9 und das war wie du schon sagtest langsam und hat gehängt.

https://www.computerwissen.de/freeware-open-source/android/artikel/mit-anbox-laufen-ihre-wichtigen-android-apps-auch-unter-linux-ubuntu-co.html
Vlt das, normal gehe ich zur Chip seite und würd viele Sachen runterladen und testen was viel Zeit kosten würde deswegen erhoffte ich mir das es hier Leute gibt die Erfahrungen haben und mir was empfehlen könnten.
Wichtig wäre das es flüssig läuft und wenig ram braucht.
 
Top