Mauskauf 2.0...

Nokill

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
673
Moin,

wie im anderen Thread schon beschrieben hab ich "extreme" Probleme mit meiner Steelseries Kinzu und will mir daher eine andere Maus kaufen, bevor ich irgendwas hier noch zerstoere wenn sich der Treiber mal wieder einfach so umstellt oder der Mauszeiger ohne Grund nicht reagiert ~.~

Nun ich suche ne Maus mit:
- symetrischer Form
- 3000 DPI+
- ohne rumgeleuchte
- unter 40€ Kaufpreis
- am besten kein aufgeblaehter Treiber

Alle Vorschlaege sind willkommen.

mfg nok
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
Hier war doch letztens ein umfangreicher Test auf CB.
Wie wär´s, wenn du mal in den nächsten Abzockladen gehst um ´ne Runde zu grabschen?
Musst da ja nicht gleich kaufen.
 

Nokill

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
673
Ich hab schon genug Maeuse angegrabscht bevor ich mir die Kinzu gekauft habe und ich kam immer wieder mit dem Ergebnis raus, dass ich die ergonomischen Formen nicht ausstehen kann und lieber mit einer leichten, symetrischen Maus arbeite / zocke.
 

zoz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.687
Razer Abyssus, hat zwar nen leuchten aber ansonsten top teil was alle anforderungen erfüllt
 

IPS.Blue

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
87
Vielleicht einfach eine neue Kinzu kaufen, und hoffen, dass diese dann ohne Bugs läuft. Denn ohne die Bugs wäre die Kinzu konkurrenzlos.
 

Martin.H

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.341
Weiß nicht, ob das wirklich ne Rolle spielt...
Finde die Logi G3 gut, hat aber nur 2000dpi.
 

Payne!

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
154
Zuletzt bearbeitet:

Nokill

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
673
Eine neue Kinzu wird aber das Problem nicht beheben (Klick mich), 2000 DPI sind mir zu langsam, ich hatte mir die Kinzu gekauft um von meinen 1800 der MX518 runterzukommen und was ist so schwer daran zu verstehen, dass ich keine ergonomisch geformten Maeuse brauchen kann?
Die Abyssus werd ich mir aber mal anschauen und auch versuchen irgendwo probezu fuehlen, die schaut ganz interessant aus.

Ich finde es immer wieder interessant, dass alle Leute sagen, dass man die Maus doch bitte probefuehlen soll, aber einen dann gleichzeitig einen eigenen, fuer sich gut empfundenen, DPI Wert abschreiben, wenn dieser nicht in der "Norm" liegt.
 

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.958
Razer Diamondback 3G, Beleuchtung kann man ja ausmachen
MS Sidewinder X3

Und 2000dpi sollen zu langsam sein? Hast schonmal die Zeigergeschwindigkeit in der Systemsteurung hochgestellt?
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.244
Kann ich dir da die Roccat Kova empfehlen für etwa 32€, hab sie selber hier und sie ist kleiner im gegensatz zu einer Logitch G5 bzw. meiner Razer Imperator. Lege ich sie nebeneinander siehts fast gleich groß aus.

Allerdings ist sie voll symetrisch (links/rechthänder geeigent) und der Mauskörper ansich ist etwas schmaler/tiefer. Dadurch legt man die Hand nie wirklich auf sondern packt sie mittig und hat so in der Handmulde viel luft (grade für RTS Spieler von interesse die die Maus oft anheben und versetzen) dabei ist sie mit 90 Gramm auch recht leicht.

Sie ist außerdem Treiberlos. Das heist, sie hat 2 Tasten links und 2 rechts. Beim einstecken wird sie für Rechthänder aktiv, werden dabei die 2 vorderen Tasten gedrückt gehalten, wird sie als linkhändermaus aktiv werden. Ansonnsten können die anderen Einstellungen wie DPI Switch , Farbe und Farbenmodus durch Tastenkombinationen wie drücke beide unteren oder oberen oder rechts oben + links unten umgeschaltet werden. Sprich man stellt einmalig den Farbenmodus (An, Pulsieren, Farben durchgehn. Aus), Die Farbe, Anzahl pulsieren (1-3) bis zum Farben wechsel und zuletzt die DPI ( 400, 800, 1600, 3200) ein und das wars.

Vom Griffgefühl ist sie sehr direkt da sie bewust "eckig" gebaut wurde. Das heißt, solltest du bedenken durch das klobig wirkende aussehn haben das sie unkomfortabel sein könnte. so ist das nicht der Fall da wie oben schon erwähnt durch ihr kleinheit und leichtigkeit man nie die hand wirklich (bewust) auf sie legt bzw. legen sollte sondern sie nur mit den Fingerspitzen anfasst.

Was die Präzision angeht, so gibts es absolut nichts zu meckern und ich konnte sie bisher nicht aus der Ruhe (verziehen des Mauscursers bei schnellen bewegungen) bringen.
Das mittlere Mausrad hat keinen unnötigen spiel und einen deutlichen Wiederstand beim drehen bzw. eine sehr präziese Rasterrung. Das einzige unangemehme könnte sein das es aus Vollgummi besteht der wegen dem Design der Maus recht Spitz geschnitten wurde allderding kann das fix durch eine Nagelfeile und 2/3 drehungen daran behoben werden da es ja aus Vollgummi ist.

Ich denke, deinen Angaben nach sollte es das sein was dir vorschwebt. :rolleyes:
 

Anhänge

Nokill

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
673
Die Mausgeschwindigkeit in der Systemsteuerung hochstellen ist wohl mal das duemmste was man machen kann, dann ueberspringt es Pixel...
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Die Mausgeschwindigkeit in Windows sollte immer mittig liegen wenn man eine Maus mit DPI Settings hat (ansonsten muss man es selbst austesten womit man eher klar kommt) ...

Roccat höre ich nur ständig das die Quali fürn Eimer ist genau so wie die Treiber.
Ich finde was Mäuse angeht Razer (allerdings leicht am leuchten & die meisten teuer) sehr gut, Logitech stellenweise auch ganz gut (Ergonomisch, durch Anzeigen auch oft am leuchten) und auch von Raptor würde ich weit abstand nehmen ...

http://geizhals.at/deutschland/a536209.html
Recht günstig und schlicht, hinten beleuchtet aber ich denke das man diese in den Treibern abstellen kann (bei meiner Razer gehts sogar für Scrollrad und Logo separat). Allerdings noch nicht verfügbar.

http://geizhals.at/deutschland/a398875.html
Die Teile von Sharkoon haben glaube ich auch recht gut abgeschnitten. Ist allerdings ziemlich hässlich.

Ansonsten ist das Angebot eher klein vor allem wenn sie symmetrisch sein soll.

Edit: Oder die normale:
http://geizhals.at/deutschland/a487368.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.345
Die Sharkoon Fireglider ist nicht sehr hübsch aber für den Preis absolut top.
Dpi über Taste vorm Mausrad einstellbar (von 600 bis 3600).
Liegt auch gut in der Hand.
Treiber brauchst du nur wenn du die Makrofunktion nutzen willst.
 

Ltownwriter

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.512
Die Sharkoon Fireglider ist nicht sehr hübsch aber für den Preis absolut top.
Dpi über Taste vorm Mausrad einstellbar (von 600 bis 3600).
Liegt auch gut in der Hand.
Treiber brauchst du nur wenn du die Makrofunktion nutzen willst.
Aber doch Recht Groß und so nicht für jede Hand gemacht.
Hab meine erst zurückgeschickt, da zu Groß.
 

Sturmgewalt

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
802

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Ich empfehle immer wieder gerne die Razer Lachesis, welche ich inzwischen seit 2,5 Jahren habe.
Qualitativ und optisch ist die bei mir seit 2,5 Jahren praktisch unverändert.
Nichts geht ab, nichts ist lose und die funktioniert wie die funktionieren soll.

An die Form mag man sich vielleicht (wie ich) in den ersten ~2 Wochen erst gewöhnen, aber dann ist die optimal.

Bei Mäusen kommt es eigentlich nur auf die Form an, manchmal muss man sich aber selber dazu zwingen, sich an eine etwas andere Form zu gewöhnen.
Wenn man Jahre lang mit bzw. einer 0815-Logitech-Maus gearbeitet hat, ist es klar, dass man wieder die selbe Form haben möchte, da man sich daran gewöhnt hat!
Aber genau das ist der Fehler von den Meisten, man ist nicht offen für Neues.
Ich war es, ich habe es nicht bereut und sogar an die Lachesis-Form gewöhnt! :)

Meine nächste Maus kommt vielleicht ende des Jahren oder 2011/2012 und auch da werde ich ein andere Form wählen. Aus guter Erfahrung!
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
G9 ohne Schale. Klingt blöd, funktioniert aber super.

G9x vielleicht wegen dem besseren Sensor, aber dürfte dann zu teuer sein.
 
Anzeige
Top