News Medion Akoya E2292: Passiv gekühltes Convertible für 249 Euro bei Aldi Süd

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.999

Brian.Griffin

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
60
Für 250€ sehe ich das Gerät eher für Schüler gedacht, und ein zwei Tabs im Browser und ein Worddokument sollte 4GB schon packen. Mein Opa, der damit auch nur im Internet surft und Musik über seine Bluetoothbox hört, reicht das Gerät auch mehr als aus. Für mehr ist das natürlich unbrauchbar, dass sollte man bei dem Preis natürlich im Vorhinein auch wissen.
 

Palomino

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.062
An Schnittstellen stehen einmal zweimal USB 3.2 Gen 1 (Typ A und C) sowie einmal USB 2.0 Typ A, ein microSD-Cardreader, einmal 3,5-mm-Klinke und ein Anschluss zum Laden des 38-Wh-Akkus zur Verfügung.
Ich glaube das einmal kann man entfernen :)

Wenn man keinen Laptop braucht aber trotzden nicht auf Windows verzichten will finde ich es eine gute Lösung. Zumal es auch sehr handlich und somit flexibel einsetzbar ist. Schön für die Couch und wenn man doch mal einen längeren Beitrag schreiben möchte ist die Tastatur dafür deutlich angenehmer.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.379
Wenn Windows so verschwenderisch mit RAM umgeht, kann man ja ein anderes OS verwenden. 4GB reichen locker selbst für anspruchsvollere Aufgaben.
Aber erfahrungsgemäß kommt man auch in Window mit 4GB gut durch den Tag.
 

TrUeMaN

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
106
Ich habe das E2293 (mit N5000 statt 4100) seit anderthalb Monaten und bin recht zufrieden, falls wer Fragen hat, gerne her damit.

Packt Medion viel Bloatware auf das Convertible?
Nein. Zumindest nicht bei mir. Ich habe aber auch auf win10 pro geupgradet.

Pro:
  • Billig und dennoch angenehm flott. Deutlich schneller als die zXXXX Atom-Krücken
  • m2 Sata Slot, Einbau trivial
  • Bildschirm ok finde ich
Kontra:
  • Tastatur ist schlecht. Bei mir hakeln die Pfeiltasten etwas. Kann man schon benutzen, ist dem Preis halt angemessen
  • Kein laden via USB-C, mitgeliefertes Netzteil hat ein sehr kurzes Kabel

Ich benutze das Teil zum YT und Sky schauen, bisschen surfen, Dafür taugt es allemal. Der m2 Slot ist ein riesiges Plus für Bastler, der integrierte Speicher aber auch in Ordnung für Windows.

EDIT: sehe gerade, das Chassis ist beim 2992 anders, ohne den m2 Slot, dafür mit usb3?
 
Zuletzt bearbeitet:

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
4.796

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
2.036
@anra8000 da Windows 10 im S Modus wird das schwer würde ich schätzen. Auf meinem E14301 war jedenfalls absolut nada vorinstalliert
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.603
Das Convertible klingt recht interessant. Die anderen beiden Rechner eher nicht.
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
4.796

SJAFNWEIF

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
211
sehe gerade, das Chassis ist beim 2992 anders, ohne den m2 Slot, dafür mit usb3?
Der verlinkte CB-Artikel von vor einem Monat behauptet
eine Erweiterung ist über einen freien M.2-Schacht möglich (M.2 2280, SATA, max. 512 GB).
Wobei mir die "max. 512 GB" merkwürdig vorkommen, zumindest kann ich keinen technischen Grund erkennen, warum das der Fall sein sollte?

Der N5000 dürfte noch etwas schneller als der Celeron sein? Oder betrifft das nur die Grafikeinheit?
Nein, der kann auch auf der CPU maximal etwas höher boosten (max. 2.7 GHz vs. 2.4 GHz beim Celeron N4000). Welten dürften aber nicht dazwischen liegen.
 

Palomino

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.062

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
4.796
Top