Mein neues System = Bitte Beurteilen

VooD

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
23
Hallo!

Ich habe mir ein neues System zusammengestellt und wüsste nun gerne von euch, ob die einzelenen Komponenten zusammen funktionieren. Ich benutze es zu 90% zum Gamen. An OC bin ich interessiert, besitze aber noch keine Erfahrung.
Auch für evtl. Aenderungsvorschläge bin ich offen.

Vielen Dank für die Mühe. :)


INTEL Core 2 Duo "Allendale" E6300 (2x 1.86GHz)


SAMSUNG SH-S183A, DVD±RW, Schwarz, Bulk


SAMSUNG SpinPoint P120 SATA II (SP2504C), 250GB, Bulk


LIAN LI PC-60B plus II


ASUS Extreme AX1950 Pro/HTDP, Radeon X1950Pro, 256MB DDR3, PCI-Express, Retail


SCYTHE Infinity, Sockel 478 / 754 / 775 / 939 / 940 / AM2


ASUS P5B Deluxe, Intel P965


CORSAIR TWIN2X2048-6400C4, 2048MB, PC2-800, CL4-4-4-12


Ein Netzteil besitze ich bereits:

Be Quiet Blackline BQT P5-470W
 

Rasenmaeher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
277
is ganz in ordnung, aber der 6300 ist auch gut zum takten! und die graka ist auch recht leise - ist ja beim pc-kauf auch ein wichtiger faktor! die cpu ist wie gesagt auch gut!
Wichtig: der scythe infinity is zwar n richtig guter kühler, aber zum einen wiegt er fast 1kg und ist somit nicht richtig transportfähig (z.b. lan party oder so) - ich hab mal irgendwo gelesen, dass cpu kühler ab 600 gramm beim transport lieber abgemaut werden sollen! zum anderen ist ein c2d mit seinen 65 watt nicht gerade heiß und auch beim clocken ändert sich da nicht viel - also ich würde mir lieber nen scythe mine kaufen, da der auch sehr gut kühlt, leise und günstiger ist und auch nur knapp über 500 gramm wiegt!
festplatte und laufwerk sind auch unter den besten und beim mainboard würd ich mir nochmal das gigabyte 965p-ds3 anschauen - wird von pc games hardware gelobt!
ich freu mich übrigens, dass du dich auch mit deinem system beschäftigt hast und nicht einfach mal irgendwas zusammengestellt hast!!!
jo dann viel spaß mit deinem system! cu
 

Blackfrosch

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
System ist i O nur würde ich Samsung nicht als HDD Hersteller nehmen. Die neuen Platten sind teilweise übermäßig Fehleranfällig.

@ Rasenmaeher

"Ein Kühler über 600g sollte beim Transport abgebaut werden, da sonst schäden auftreten können."

Das steht in den Mainboardanleitungen. Ein weiser Mensch (A.E.) hat einmal gesagt es gibt 2 Dinge die unendlich sind, das universum und die dummheit der menschen...

Ich habe schon allerhand dinge gelesen von Idioten, die mit Flüssigkeiten oder Dieselgeneratoren ihre PCs zerschossen haben. Auch habe ich leute gesehen die als das DVD-Laufwerk per Software gesperrt war (geht nicht mehr auf), diese versucht haben das LW mit einem Schraubenzieher aufzuheblen! Dabei natürlich das DVD-LW zerstört haben.


Aber ich habe noch kein zerbrochenen Mainboard gesehen, was auf einen schweren Kühler zurückzuführen gewesen sein könnte.
Nehm mal n altes Mainboard und guckt mal was die Dinger aushalten.
Du müsstest dein PC schon mit 3G durch die gegend werfen oder Fahren, um geung belastung zuerzeugen.
 

enemykillerz

Banned
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
644
durchbrechen wirds nicht! das ist richtig! ABER es kann sein das es beschädigt wird. und deshalb defekt geht. wenn sich da die kontakte oder transistoren biege.
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
jo cpu kühler tut es auch ein anderer, wurde ja schon ne gute alternative genannt.

bei der grafikkarte würde ich vielleicht auch einen anderen hersteller nehmen und nicht unbedingt eine von asus, andere karten sind wahrscheinlich billiger...
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Ich würde mir kein Gehäuse kaufen, wo 80er Gehäuselüfter eingestetzt werden. 120er können mit größerem Luftdurchsatz leiser betrieben werden.
Der Lian Li PC-7 B Plus II ist günstiger und hat die gleichen Abmessungen.
Allerdings passen nicht fünf 3,5 Zoll-Laufwerke intern, sondern nur drei.
Aber ich sehe in der Zusammenstellung auch nur eine Festplatte.
Ggf. kannst Du ja noch eine Zweite für Raid nachrüsten wenn Dich das interessiert, und noch eine Dritte zum Datensammeln ohne Raid.
Mehr braucht man meist eh' nicht. Und wenn doch, stehen von den vier 5,25er Schächten meist auch noch welche zur Verfügung um mit Festplatten mit Einbaurahmen aufzunehmen.
Bei PC-Cooling gibt es übrigens eine Exclusiv nur dort erhältliche Version des PC-7 B Plus II mit zusätzlicher GraKa-Kühlung und incl. dreier 120er Gehäuselüfter


Zum CPU-Kühler.
Auch wenn bei nicht so hoher Wärmeentwicklung ein kleiner Kühler reicht, kann ein großer leiser betrieben werden. Bei guter Gehäusebelüftung sogar evtl. Semipassiv.
Je kühler desto besser für die Lebensdauer.

Der große Noctua wiegt mit Lüfter 790 Gramm.
Noctua bescheinigt die Unbedenklichkeit für den Transport mit montiertem Kühler sogar schriftlich.
Es scheint wohl auch auf die Befestigung anzukommen.
Einen großen Scythe würde ich auf dem 775er Sockel mit der Spreizstiftchenbefestigung nicht vertrauen.
Ich wage gar nicht daran zu denken, was passiert, wenn die Widerhäckchen ermüden, oder das Kunststoff durch Alterung den Weichmacher verliert und spröde wird. :rolleyes:
Dann braucht es wahrscheinlich nicht mal eine Erschütterung damit der Kühler runterfällt.

Aber ich weiß ganz genau, warum ich mich für den Noctua entschieden habe.
Die Befestigung per Backplate ist zwar nicht so leicht wie die von Scythe, aber für mein Gefühl sicherer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rasenmaeher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
277
an den netten herrn stefan-guenzel: 1. wenn du nen cpu.cooler von 1kg in deinem pc hast und ihn mit den standard intel-klammern befestigst, dann hast du mehrere probleme:
- die klammern könnten ausreißen - und dann donnert dir das teil auf die graka!
- es muss ja nicht sein, dass das ganze mainboard ausbricht, aber wenn dir der pc mal umkippt oder sonst was dann solltest du - als hochgebildeter mensch - wissen, dass auf der hauprplatine sehr ser viele kleine leiterbahnen verlaufen und denen das sicher nicht gut tut! ;-)
du kannst ja deinen pc mal durch die gegend werfen - fragt sich blos wer wessen dummheit dann weiter geht?

sry leut aber so was regt mich auf!!! also zum pc! noctua is sicher auch ne gute alternative, weil er auch gut kühlt und wie blind fish schon sagte eine bessere verbindung zum meinboard hat. der andere ist halt leichter zu befestigen! musst jeder selbst entscheiden was einem wichtiger ist! ich muss auch zugeben, dass die intelklammern nicht gerade stabil wirken!
 

lordEder

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
740
Also des System schaut ziemlich gut aus! Bei dem Sys würd ich alledings schon einen E6400 hineingeben, der Preisunterschied ist da nicht so gravierend.

Also ich hab 3x 250GB, 1x300GB und 1x400GB Samsung SATA Platten und hatte noch nie Probleme damit, wobei 2 in Externe Cases eingebaut sind und jede Woche von daheim mit in meine Wohnung nach Hagenberg und wieder retour reisen.
Dazu sind sie ziemlich leise!
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Und ich hatte noch nie Probleme mit Seagate, also kauf Seagate :D

@ Rasenmaeher:

Sag' nicht "Intel-Klammer", das klingt so solide.
Spreizstiftchen ist da passender ;)
Allein die Verniedlichung ruft Assoziationen hervor.


Noctua NH-U12 mit zwei Lüftern, LAN und transporterprobt.

Und der ist leichter und kleiner als ein Infinity.
Wenn ich mir so einen Trumm an den kleinen Plastikstiften vorstelle, bekäme ich Angst.
Wenn der Kühler nicht die Seitenwand berührt und sich da abstützt wirken feine Hebelkräfte auf die Widerhäkchen.
Der Sockel 775 ist klasse, so ohne Retention Modul :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

McSnoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
450
System ist i O nur würde ich Samsung nicht als HDD Hersteller nehmen. Die neuen Platten sind teilweise übermäßig Fehleranfällig.

@ Rasenmaeher

"Ein Kühler über 600g sollte beim Transport abgebaut werden, da sonst schäden auftreten können."

Aber ich habe noch kein zerbrochenen Mainboard gesehen, was auf einen schweren Kühler zurückzuführen gewesen sein könnte.
Nehm mal n altes Mainboard und guckt mal was die Dinger aushalten.
Du müsstest dein PC schon mit 3G durch die gegend werfen oder Fahren, um geung belastung zuerzeugen.

http://www.dau-alarm.de/pictures/hardware/mb-008_k.jpg

Also es geht schon einen Sockel vom Board zu holen wenn das gewicht stimmt, aber bei den heutigen Halterungen für die Kühler halte ich es eher für unwahrscheinlich. ^^ Denn die Entwickler von den Kühlern sind ja auch nicht dumm und verteilen entweder die Kräfte auf ein Retentionmodul, auf Bereiche des Boards oder auf eine Backplate. ^^ Gibts das eigentlich immernoch das der Kühler direkt am Sockel befestigt wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

VooD

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
23
Danke für die vielen Kommentare.

Aufgrund dieser habe ich mich jetzt für das Lian Li PC 7 SE-B II Gehäuse und den Scythe Mine Cooler entschieden. Der Noctua NH-U12 gefällt mir nicht so gut.
 

NagathoR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
43
"Ein Kühler über 600g sollte beim Transport abgebaut werden, da sonst schäden auftreten können."

Das steht in den Mainboardanleitungen. Ein weiser Mensch (A.E.) hat einmal gesagt es gibt 2 Dinge die unendlich sind, das universum und die dummheit der menschen...
Es ging ja nicht darum, dass das Board durchtbricht, viel mehr das der Lüfter abgehen kann.
Kann da leider aus meiner Erfahrung sprechen.
ASUS a7V333, AthlonXP 2000+ + normaler CPU Lüfter

Beim Transport hat der Lüfter wahrscheinlich eine Ecke vom Prozessor geköpft, zag ging nichts mehr und der schaden war nur minimal. 1 Milimeter vom Rand war abgebrochen an einer Ecke....

also aufpassen! :lol:
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
... Denn die Entwickler von den Kühlern sind ja auch nicht dumm und verteilen entweder die Kräfte auf ein Retentionmodul, ...
Der 775er hat weder eine Backplate, noch ein Retention Modul.
Wie die Standardbefestigung für den 775er ausgelegt ist, steht in den Posts in diesem Thread.
Lese er sich doch die Posts erst mal durch, bevor er Postet. :rolleyes:

Und die Kühlerhersteller legen vor allem Wert auf Einsteigerfreundliche Befestigung, was die Boards für Befestigungen mitbringen und positive Presse.
So wurden in der Vergangenheit Befestigungen per Backplate als Abwertung gewertet, weil man dafür, nicht benutzerfreundlich, das MB ausbauen muß und der Einbau komplizierter ist, als per Retentionmodul oder Intel Spreizstifte.
Bei der Größe und dem Gewicht so mancher Kühler halte ich eine Backplate für sicherer.

..., aber bei den heutigen Halterungen für die Kühler ...
Die sehen so aus und haben keine Backplate weil sie für die Standardkühler absolut ausreichen.
Sogar beim Freezer 7 Pro hätte ich da noch keine Bedenken.

Also, es mag halten, aber ich hänge da keinen Kühler dran, der mit Lüftern 900-1000 Gramm wiegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

McSnoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
450
Der 775er hat weder eine Backplate, noch ein Retention Modul.
Wie die Standardbefestigung für den 775er ausgelegt ist, steht in den Posts in diesem Thread.
Lese er sich doch die Posts erst mal durch, bevor er Postet. :rolleyes:

Ich habe nicht behauptet das bei dem 775 standardmäßig eine Backplate oder ein Retention Modul verwendet wird aber Frage am Rande wie befestigst du einen XP120er Kühler auf einem 775?

*Bingo* mit einem Retention Modul. ^^

des Weiteren:

habe ich geschrieben das es halt 3 Arten gibt Kühler auf einem 775 zu befestigen mit einem Retentionmodul, mit einer Backplate oder halt per standard in die vorgesehenen Bereiche des Boards(Löcher).

Nix für ungut, aber wenn man keine Ahnung hat einfach mal .......... , oder sich erstmal schlau machen bevor man postet. :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Wenn ich mir den Post von Dir durchlese auf den ich mich bezog, gewinne ich einen Eindruck davon wer hier "einfach mal ..."


Es ging um Standardbefestigungen bei, Deine Worte: "... heutigen Halterungen für die Kühler ...".

Auch warst Du es, der fragte:
"Gibts das eigentlich immernoch das der Kühler direkt am Sockel befestigt wird?"
Es gibt sogar Kühler, die als Boxed, und auch als Zubehörkühler ohne Verstärkung direkt am PCB befestigt werden.
Diese Befestigungsform wird sehr oft für den 775er verwendet weil es anwenderfreundlicher ist.

Aktuell werden Kühler sogar abgewertet wenn man das MB ausbauen muss, selbst wenn es von der Stabilität empfehlenswerter wäre.

Also, wer hier den Eindruck erweckt wenig Ahnung zu haben ... :rolleyes:

Weiter bezogen sich die Fragestellungen und Antworten einzig auf den Threadstarter und sollten zur Meinungsfindung beitragen.
Wenn Du Dir die Mühe gemacht hättest die Posts durchzulesen bevor Du drauflospostest und dann persönlich zu werden, wärst Du vielleicht alleine darauf gekommen und hättest Dir Deinen Kommentar sparen können.

Den XP-120 hatte ich auch schon, auch den Zalman 9500 LED und den Freezer 7 und den Freezer 7 Pro und den SI-120.
Aktuell den Noctua NH-U12.
Ich weiß was eine Backplate ist und das Zubehörkühler per Retentionmodul befestigt werden können.
Die Aktuelle Befestigung von Scythe für den Sockel 775 ist aber die von Intel vorgesehene Spreizstiftbefestigung und die ist nicht für die Hohen Gewichte und Hebelkräfte, die speziel beim Transport entstehen können, ausgelegt.

Aber Du kannst es gerne versuchen. Ich bin auf ein veröffentlichtes Bild von Dir bei "DAU-Alarm" gespannt.

Übrigens war in diesen Thread der XP-120 auch nie vom Threadstarter angefragt worden.
Also:
Nix für ungut, aber wenn man keine Ahnung hat einfach mal .......... , oder sich erstmal schlau machen bevor man postet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top