News Microsoft: Scammer missbrauchen guten Ruf der TechNet Gallery

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.383
#2
Natürlich gibt es keinen Weg die Scammer oder Nummernbetreiber irgendwie zu belangen.
Die 5,99$/min (oder was der Service auch kostet) finden trotzdem ihren Weg.

Selbst wenn die Nummer kostenlos sein sollte (und nur das Wallet ausgeräumt) steht man mit leeren Händen da. Ein Hoch auf anonyme Zahlungsmethoden.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.479
#3
Wie wärs denn mal mit einer menschlichen Überwachung der Platform ? Oder nem Datenbank-Scriptrun der einfach alle Einträge rausschmeisst die "Coin", "Crypto" oder "Wallet" beinhalten ?
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.231
#4
Wtf, wir sind hier in Deutschland und es heißt immer noch Betrüger und nicht Scammer. Es zeigt sich ja bereits im Artikel, dass es so nicht klapput durch Probleme bei der Flexion dieses englischen Wortes:
Zitat von ComputerBase:
Mehr als 3.000 Einträge bei TechNet Gallery von Scammer[n]
Also einfach mal bei dem deutschen Wort bleiben, dann kann man es auch richtig beugen.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
267
#5
Wie wärs denn mal mit einer menschlichen Überwachung der Platform ? Oder nem Datenbank-Scriptrun der einfach alle Einträge rausschmeisst die "Coin", "Crypto" oder "Wallet" beinhalten ?
Am Ende schreibt Johnston ja in seinem Tweet: "It seems that the @msftsecurity team is doing a pretty good job of eradicating these accounts, but this is the top page of Google within the last month."
Also machen sie laut dem "Entdecker" wohl bereits einiges dagegen, aber die Spammer kommen eben trotzdem weit genug. Ich denke mal da wird automatisiert immer wieder neu was reingestellt, da bringt ein "Datenbankrun" ja dann auch nicht lange was. Vermutlich werden Gegenmaßnahmen dann wieder normale User nerven, weil man irgendwie alle Bildchen mit Autos anklicken muss oder sowas.

Ich würde das auch nicht als Sicherheitslücke sehen, die Gefahr besteht wohl bei vielen öffentlichen Foren und ähnlichen Webseiten. Bei YouTube gibt es auch diese Kommentare von wegen "Ich arbeite von zu Hause und verdiene xxx im Monat, ruf mich an!" :D
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.231
#9
Na dann mache ich in Zukunft lieber nicht mehr auf Grammatikfehler aufmerksam, ich habe keine Lust angemacht zu werden. Soll die Gesellschaft halt weiter verblöden.
 
Top