Mini-IFX für ~800€

Shukram

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
2
Hallo,

mein Laptop ist gerade abgeraucht, reparatur lohn nicht -> ich brauche was neues.
Da ich den Laptop in den letzten Jahren eigendlich nur auf dem Schreibtisch stehen hatte will ich wieder zurück zu nem normalen PC.
Für nen normalen midi-Tower fehlt mir leider der Platz, daher will ich mal nen SFF Gehäuse das dann auf dem Schreibtisch steht probieren.


1. Was ist der Verwendungszweck?
Vornehmlich Gaming aber natürlich auch die Möglichkeit den Rechner für Office und sonstige Aufgaben zu verwenden.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Hauptsächlich Strategie-Spiele. Starcraft2, Homeworld remastered, Battletech in Full HD, hoher Qualität

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
nein

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
da er auf dem Schreibtisch stehen wird sollte er möglichst leise sein / Kein Overclocking

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1x Monitor Samsung Syncmaster 245, eventuell später nen neuer

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nein (Laptop i7 erste Gen. gerade abgeraucht, ausser Monitor nichts wiederverwendbar)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
~800€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
für ~50-70€ max würde ich zusammen bauen lassen, wenns mehr kostet (inklusive Mehrpreis der Komponenten gegenüber günstigeren Anbietern) bauen ich ihn selber.


Der Beitrag "FAQ Der ideale Mini-ITX-Gaming-PC" hier im Forum hat nen Sprung von 450€ auf 1200€, meine Preisspanne fehlt daher leider.
Ich habe mir mal was zusammen gestellt und hätter gerne eure Meinung dazu, bin aber natürlich offen für jegliche Änderungen:

Gehaeuse: Fractal Design Node 202 70€
Ge.Luefter 2 * be quiet! Pure Wings 2 16€
1x Lüfteradapter ??? siehe unten
SFX Netzteil be quiet! SFX Power 2 300W 50€
hätte eigentlich gerne eines mit Kabelmanagement habe aber keines in dieser Preisklasse gefunden.
2,5" SSD Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1) 65€
RAM G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000 105€
GK PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2 200€

Intel
CPU Intel Core i5-8400 boxed 195€
MainB ASUS Prime H310I-Plus 85€
AMD
CPU AMD Ryzen 5 2600, boxed 150€
MainB ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac 100€


zusätzliche Fragen:
a: was würdet ihr empfehlen, Intel oder AMD Variante?
b: Im Beitrag wird das Gehäuse Fractal Design Node 202 empfohlen und es gefällt mir auch recht gut.
Es wird dort erwäht das ein Lüfteradapter benötigt wird, was für einer? Strom, Befestigung, ...? (am liebsten mit link)
c: Das Gehäuse erlaubt einen CPU Lüfter mit max 56mm Höhe.
könnt ihr mir da einen leiseren als den aus der Boxed empfehlen?
lohnt sich das überhaupt vom Geräuschpegel her?
Ich vermute mal das auch in Breite & Länge Einschränkungen durch das Mini-ITX Mainboard bestehen
d: Die Graphikkarte muss hier ja um 90° gedreht eingebaut werden.
Benötige ich hierfür nen Adapter/ Kabel? Wenn ja, was für eins? (am liebsten mit link)
e: das Gehäuse gibt es wohl auch mit schon eingebautem Netzteil.
https://geizhals.de/fractal-design-node-202-schwarz-fd-mca-node-202-aa-eu-a1279118.html
Taugt das was oder lieber selber zusammenstellen?


Vielen Dank schonmal.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.356
Netzteil zu schwach für die Grafikkarte unter höherer Last, mehr als eine RX 570 würde ich dem nicht zutrauen.
Das hier könnte gut sein:
https://geizhals.de/corsair-sf450-80-plus-gold-450w-sfx12v-cp-9020104-eu-a1408102.html?hloc=de

Wie das eingebaute Netzteil des Node 202 ist, weiß ich nicht...

Aber als Grafikkarte würde es sich lohnen mehr Geld für die RX 580 Nitro+ von Sapphire zu investieren, die hat glaube ich die beste Luftkühlung für die RX 580er Modelle, oder eine der besten ^^ Sonst kann man auch undervolten/untertakten um den Stromverbrauch zu reduzieren und die Temperaturen geringer zu halten.

Da ins Node 202 nur Kühler mit geringer Höhe reinpassen, würde ich eine CPU nehmen, die man gut kühlen kann -> Ryzen CPU, weil verlötet
Aber schau da nochmal nach wie hoch der Boxed Lüfter der CPU ist, sonst müsstest du noch einen Kühler extra kaufen, der passende Maße hat.

Der hier wird oft empfohlen:
https://geizhals.de/noctua-nh-l9a-am4-a1698579.html?hloc=de

Sonst hier mal eine Lise mit Kühlern die bis 56mm Höhe haben und auf AM4 passen, ohne ein Zusatzkit bestellen zu müssen:
https://geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=725_55~817_AM4

Adapter um die Grafikkarte richtig einzubauen sind da.

Beim Mainboard muss man selber wissen ob die Anschlüsse & co zufriedenstellend sind. Da man in dem Gehäuse was Kühlung betrifft schon begrenzt ist, würde man wahrscheinlich kaum bis gar nicht übertakten.

Ansonsten hatte ich selber oft den Gedanken gehabt mit dem Node 202 ein PC zu bauen, vielleicht greife ich in Zukunft auf das Gehäuse oder ein anderes SFX Gehäuse zu :)
 

kaka11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
481
Muss es den ein so kompaktes Gehäuse (ITX) sein? Du sparst dir einige Kompromisse bei einem mATX Gehäuse. Die Abwärme bei den genannten Komponenten übersteigt 200W, das muss irgendwie abgeführt werden (Stichworte Temperatur und Lärmpegel).
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.358
Das Node 202 gibt es im Bundle mit einem 450 Watt Netzteil und eventuell billiger. Das Sugo wäre mir zu unpraktisch. Ein hochkantes Node 202 paßt in jede Ecke.
Das Intel Mainboard hat keine passive VRM Kühlung. Es setzt auf die Verwendung eines Boxed oder Topblower Kühlers.

Ich sehe die Frage bei der Wahl der Komponenten eher kritisch in Bezug auf die Qualität. Ich setze bei ITX immer auf OC Teile, die dann praktisch auf festen Werten laufen und im Gegensatz zum normalen PC dann ein paar Stufen tiefer. Ich habe sowohl Intel als auch AMD ITX verbaut. Für Schwerpunkt Gaming wechsel ich immer zu Intel oder lasse bei Intel/AMD das SMT aus. Bei den günstigsten Teilen zahle ich auf den ersten Blick weniger Geld, aber auf den zweiten Blick kommt das Ersparnis durch schlechtere Bauteile und weniger Support durch den Hersteller.
 

DeGeorg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
93
In das Node 202 passt ein NH-L9I oder ein Thermalright AXP-100 (passt). Ich meine mal gelesen zu haben dass man einen Staubfilter ausbauen muss.

Du brauchst das Corsair SF450 Netzteil. Das 300w Bequiet reicht nicht.

Einen Lüfteradapter brauchst du nicht.

Ich würde das AMD-System empfehlen.
 

Shukram

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
2
Hallo,

ich plane das Node 202 vertikal aufzustellen -> klein und schön.
Das SilverStone Sugo, bzw. diese Bauform gefällt mir nicht wirklich. Denke sie ist irgendwie nicht praktisch.
Davor und dahinter kann man nichts stellen, darauf auch nicht wirklich.

Die Festplatte aus dem alten Laptop ist ein 250GB HDD (keine SSD) und über 5 Jahre alt.
Der Laptop gibt keinen Muks mehr von sich und das externe Netzteil schaltet aus sobald ich es in den Laptop einstecke -> da ist was richtig kaput. Ob die Platte überhaupt noch tut weis ich nicht, so richtig toll ist sie aber so oder so nicht mehr.

noch ne Frage:
Benötige ich ne PCI riser-Card / riser-cable um die Graphikkarte anzuschliessen oder ist die bei dem Gehäuse schon dabei (habe ich nirgends gesehen/ gelesen) oder ist so was etwa gar nicht notwendig?
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
859
Das Netzteil ist zu klein, wie ja auch schon einige andere geschrieben hatten. Ich fände es auch überlegenswert in Kabelmanagement zu investieren. Gerade bei einem kleinen Gehäuse werden dich die ungenützten Kabel besonders nerven und den ohnehin schon dürftigen Platz noch weiter verringern.
Ergänzung ()

@Nightfly09
Die Zotac GeForce GTX 1070 Mini finde ich auch eine ziemlich gute Idee für das Budget.
 
Top