NAS selber bauen / Komponenten Zusammenstellung

DeadWolf

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hallo zusammen,

mein altes Synology DS111j gibt langsam den geist auf und ich wollte mit ein neues NAS zulegen. Erst wollte ich auf ein Synology DS213+ gehen, allerdings die die nicht unter 300€ zu kriegen plus Platten.

Ich habe noch einen Intel G1610, einen G2020 und eine OCZ SSD zu Hause und habe mir überlegt selber eines zu bauen. Dabei sollen erstmal 3 Platten (Raid 5) plus System-SSD zum Einsatz kommen. Wichtig ist mir eine kompakte Bauweise, deshalb wollte ich auf ein ASUS P8H77-I Board, 8GB RAM und ein kleines Gehäuse zulegen. Summasumarum komme ich damit deutlich unter die 300€ für das Synology NAS und kann auch ein Softwareraid einsetzten.

Also:

Intel G1610 oder G2020

ASUS P8H77-I

8GB RAM

80 GB OCZ SSD

3 WD RED 3 TB

kleines Gehäuse

bequiet! 300W silver

Die eigentliche Frage ist, reicht der G1610 aus? Es soll wirklich nur ein NAS werden, kein Streaming-Client, dafür habe ich einen RASP.

Ganz wichtig ist das ich von überall auf meine Daten zugreifen kann, ist das z.B. mit Open Media Vault über Web möglich so wie beim Synology NAS?

Jetzt hoffe ich, das ich ein paar Antworten bekomme.

Vielen Dank im Voraus

Wolf
 

DeadWolf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hallo,

trotz neuer Firmware Abstürze, ist teilweise garnicht zu erreichen und der Synology-Support ist der Meinung es ist ein Hardwaredefekt.

Wolf
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.960
ah, ok.. schade, dass du keine garantie mehr hast...

du brauchst eine dyndns adresse um von "aussen" zugriff zu haben, (sofern keine fixe provider-ipoder ipv6... ) beim rest kann ich dir nicht weiterhelfen. :D
 

DeadWolf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
DynDNS ist vorhanden, ich kann ja jetzt schon zugreifen. Es ging mehr um die Hardware.
 

JackForceOne

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
897
Was spricht gegen ein Zyxel NSA 325? Kostet nur knapp 100€; sollte in deinen Budget-Rahmen gut hineinpassen.

Meins kommt morgen an :)
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.720
Was spricht gegen ein Zyxel NSA 325? Kostet nur knapp 100€; sollte in deinen Budget-Rahmen gut hineinpassen.

Meins kommt morgen an :)
Kann ich auch nur empfehlen. War letzte Woche im Angebot bei Notebooksbilliger für 74,90. Da konnte ich nicht nein sagen. Hab es auch nicht bereut. Datenraten schreiben per Samba ~57MB/s. Lesend geht per FTP sogar auf über 100MB/s rauf.

Man kann FunPlug nachinstallieren und hat dann einen SSH-Server. Stromverbrauch liegt bei mir bei 9,5Watt mit einer aktiven Platten ( hab nur eine ). bzw. 4,5Watt wenn die Platte in den Ruhezustand geschickt wird. Schön ist auch, dass man Zeiten definieren kann, in denen er automatisch abschaltet ( 0,2 Watt ).

Er kann natürlich per WOL geweckt werden.
Das einzig nervige ist allerdings der Lüfter. Hab ihn mit einem 25-Ohm Vorwiderstand ein wenig gedrosselt. Damit hab ich die Drehzahl von 2500RPM auf 2000 reduziert. Durchsatz ist in meiner Konfiguration immer noch völlig ausreichend, solange man keine hitzigen Platten verbaut.

Das Netzteil fiept allerdings bei mir und wurde durch ein anderes ersetzt.
 
Top