Netzwerkkabel / Heimnetzwerk - welches?

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.550
Moin moin CBler,


momentan suche ich nach Netzwerkkabeln für zuhause, da meine alten sich schon etwas aufwickeln und teils schon bös verformt sind.

Nun frage ich mich allerdings was für ein Heimnetzwerk das sinnvollste ist:

Cat. 7 Patchkabel S/FTP PiMF 600MHz RJ45
Cat. 6 Patchkabel UTP RJ45
Cat. 5e Patchkabel UTP RJ45


ich versteh da nich wirklich den Unterschied zwischen den Kabeln...?

Falls mir da einer helfen kann, wäre das schon nett - möchte mir dazu noch einen "ASUS RT-N56U Gbit Router 300MBit" zulegen, sprich es soll auch alles an Netzwerktechnik Nagelneu sein und blitzen, da es dafür mal Zeit wird.

Modem ist dabei ein Arris TM722B, die Mainboards sind jweils ein Gigabyte GA-870A-UD3 Rev 3.1 und ein GA-970A-DS3 Rev 1.1, welche dann alle miteinander verknüpft werden sollen.

Hatte mich zwar auch schonma via google mit dem Thema befasst, allerdings gibts keine sinnvolle Antwort darauf, welches Kabel man eigentlich ambesten verwendet, eventuell wisst ihr ja mehr.

Insofern danke und mfg

eax1990
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.951
Keine Sinnvolle Antwort?

2 Minuten Google:

http://de.wikipedia.org/wiki/Cat_5#Kategorie_5.2F5e

"Der RJ-45-Stecker (siehe vorige Kategorien) kann diese Spezifikationen aufgrund der engen Kontaktanordnung nicht erfüllen; alle RJ-45-CAT-7-Patchkabel sind ein Etikettenschwindel (wie auch RJ-45-CAT-7-Netzwerkdosen und -Panels). Um Netzwerkkomponenten gemäß CAT-7 herzustellen, wurden eigens neue Steckverbindungen konzipiert, die im Wesentlichen den Abstand zwischen den Adernpaaren vergrößern."
 
Zuletzt bearbeitet:

morphispiz

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
546
mir sind die 5e am liebsten, die haben 1gbit Ethernet, dünnere und flexiblere kabel als cat6 und cat 7 und sie sind noch günstiger.

Nachteil ist natürlich die schlechtere isolierung.

Was du nimmst , kannst nur du entscheiden ;)
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Zu den Unterschieden von Cat5e-Cat7 hilft Wikipedia weiter. Für den reinen Hausgebrauch (max. 1 Gbit) reicht ungeschirmtes (UTP) Cat5e (bzw. "modernes" Cat5).

Von was für Längen reden wir btw? Generell wäre eine schöne Festverkabelung mit Verlegekabeln zu empfehlen, statt mit dutzenden Metern Patchkabel rumzuhantieren.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.747
ist eigentlich egal, welches kabel... cat7 ist eher luxusklasse....

zum asus-router: einfach die anleitung von asus lesen und so stecken. nicht vergessen: modem musst du stromlos machen, damit internet überhaupt funktioniert.

was meinst du mit "beide mainboards sind verknüpft"?
 

T3mp3sT1187

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.733
Für GBit-LAN daheim reicht CAT5e aus, CAT6 und 7 können bis 10 GBit, Die Bezeichnungen neben CAT bezeichnen wie das Kabel geschirmt ist, je mehr Schirmung desto schlechter können Störungen auf das Kabel übersprechen... für CAT7 gibts allerdings kein RJ45 mehr (ist eine Marketinglüge) ;)
 

eax1990

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.550
Hm sorry hatte gedacht das wär etwas verständlich, ehm zum Einen werd ich 3x 7,5Meter Kabel verlegen müssen und zum anderen kommen 2 PC's an den Router dran + sowie Wlan für Handy und co (wobei das ja grad ned juckt), zum Anderen hätte ich halt gerne zumindest mal hier in meiner Bude die beste Netzwerkqualität, sprich was ist ambesten für die Verbindungsqualität ?

Lege mir demnächst noch ne 50Mbit Leitung mit 2,5 up zu ..
 

d-Raven-b

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
496
Hi eax1990,
Wenn du nicht mit 10 GBit und Kabellängen um 50m arbeitest, so spielt es meiner Erahrung nach überhaupt keine Rolle.
Normalerweise reicht Cat. 5(e) für 1GBit gut aus. Da die aber das e bei 5e eigentlich abgeschafft wurde, sind die Kabel nicht mehr für 1 GBit zertifiziert. Was aber in den allermeisten Fällen nichts ausmacht, da sie die Leistung trotzdem bringen.

Edit: Sorry, eine Recherche im Internet hat meine schlechte Erinnerung wieder aufgefrischt: Cat5e ist nun Cat5. Wenn Kabel älter sind kann es sein, dass sie noch der alten Cat5 angehören und deswegen lansamer sind. Wenn du die Kabel neu kaufst spielt das allerdings keine Rolle. Cat5 ist für neue Kabel auf jeden Fall okay..
Cat 6 reicht laut spezifikation für 10 GBit Netze, 6e bis 55m.
Aber wie schon gesagt, im Consumer Bereich ist es schon fraglich, ob die Geräte wirklich alle 1GBit erreichen, wenn WLANs beteiligt sind, sowieso. Deswegen würde ich auch weniger auf die Categorie eines Kabels achten, als auf saubere Verarbeitung, Flexibilität, Dicke, Qualität der Stecker, etc.
Bei uns in der Firma ist alles 5e und die Kabel laufen in dicken Strängen quer durch's Gebäude, teils an Stromleitungen wo grosse Kompressoren usw (starke Stromschwankungen) daran hängen, vorbei. Nie irgendwelche Probleme..
Schlechte Leistung liess sich immer auf das Endgerät zurückverfolgen..

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
Da die aber das e bei 5e eigentlich abgeschafft wurde, sind die Kabel nicht mehr für 1 GBit zertifiziert.
Nope. Das 'e' wurde eingeführt um die neueren Kabel gegenüber "altem" Cat5 abzugrenzen, welches nicht Gbit-zertifiziert war. Heute erhältliche Cat5-Kabel sind Cat5e.
 

eax1990

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.550
Hm gut, also was würde dann wohl die beste Abschirmung bringen? Cat5 UTP, FTP oder S/FTP? - Cat 6 UTP, S/FTP, 6a
 

pfc2k8

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
413
Hm sorry hatte gedacht das wär etwas verständlich, ehm zum Einen werd ich 3x 7,5Meter Kabel verlegen müssen und zum anderen kommen 2 PC's an den Router dran + sowie Wlan für Handy und co (wobei das ja grad ned juckt), zum Anderen hätte ich halt gerne zumindest mal hier in meiner Bude die beste Netzwerkqualität, sprich was ist ambesten für die Verbindungsqualität ?

Lege mir demnächst noch ne 50Mbit Leitung mit 2,5 up zu ..
CAT.5e reicht für deine Ansprüche vollkommen aus.
Damit hast du zu Hause im Netzwerk immernoch eine theoretische Übertragungsrate von 1GBit/s also umgerechnet 125MB/s.
Im Gegensatz zu CAT.6 und CAT.7 sind die Kabel nicht so starr und lassen sich leichter verlegen, falls du die z.B. in einem Kabelkanal verlegen möchtest.

Normalerweise reicht ein CAT.5e UTP Kabel aus (U...unshielded).
Falls du das Kabel an möglichen Störquellen entlanglegst, oder im Betrieb Störungen auftreten, kannst du immer noch zu einem STP (S...shielded), FTP (F...foiled), S/FTP, F/FTP oder SF/FTP Kabel greifen.
 

eax1990

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.550
Hm jo aber das is genau das, was ich ja direkt von Anfang an vermeiden möchte - also Störungen in frisch gekauften Kabeln geht mal garnicht, n bisschen Stabilität dürfen die auch haben, die laufen unter der Tür durch, nahe an Steckdosen etc etc.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.004
"Unter der Tür"...

Ich empfehle eine Festverkabelung (ggf. Bohren) mit Verlegekabel & Dosen :)
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.257
Bei Deinen geplanten Längen kommt es sicher nicht auf wenige Euronen mehr oder weniger an. Wenn Du Befürchtungen hast bzgl. Störstrahlung anderer Geräte (was sich im Haushalt und bei einigen cm Abstand zu Netzleitungen aber in Grenzen hält) nimm ein etwas besser geschirmtes Kabel. Im Normalfall würde es ein billiges auch tun. Wichtig sind die Übergänge von Kabel zu Stecker - die sollten halt von guter Quali sein.
 

eax1990

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.550
Hmmm .... also ich würde jetzt einfach mal zum Cat 6 S/FTP tendieren, wegen paar Euro geiz ich an der Sache ned, die Kabel kauf ich alle paar Jahre immer wieder mal in Neu, also ne falsche Wahl würde ich damit jetzt nicht machen oder? :p
 

pfc2k8

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
413
Eine falsche Wahl triffst du damit nicht.
Und es ist ja auch deine Entscheidung.

Aber denk dran: CAT.6 ist starrer als CAT.5e, lässt sich also schlechter biegen und bei Ecken wird es somit schwieriger.
Und ein UTP Kabel lässt sich auch leichter biegen als ein SF/FTP Kabel, da die Kabel ja nicht geschirmt sind.
 

cmd2012

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
281
Ich hab in einem 2Meter langen Kabelkanal 4 Cat6 S/FTP verlegt. Auch in der restlichen Verkabelung habe ich nur Cat6 S/FTP eingesetzt. Grundregel lautet ja "Das gesamte Netz hat die Qualitätsstufe, wie das schwächste Glied". Zudem hatte ich mit den beigelegten Kabeln von Modem/ Switch in der Tat ein paar Störungen, die ich nun nicht mehr habe.

Ein gut verlegtes Kabelnetz wird einmal angelegt und sonst (nur in Ausnahmen) nicht mehr bearbeitet.
Daher: Gib' ein paar Euronen mehr aus und mach's schön gescheit.
 

eax1990

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.550
Hehe mein Motto! Wenn schon, denn schon :p

Okay ansonsten bedanke ich mich herzlich bei allen für die Ratschläge/Tipps - schönen Tag noch zusammen
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.975
Ich musste mir auch neue Kabel zulegen, weil ich umgebaut habe und die "alten" CAT5.e Kabel zu kurz waren.

Hab mir jetzt einfach CAT6 PIMF SSTP Kabel gekauft. Sind zwar etwas "störrischer" aber gingen so in den Kabelkanal.
 
Top