Neu zusammengebauter PC startet immer wieder von selbst

Coloneo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
122
Liebe CB- Community,

habe mir einen PC zusammengebaut mit folgenden Komponenten:

CPU: AMD Ryzen 3 2200G mit Boxed Kühler
Mainboard: Asrock B450M Pro4 AM4
RAM: Crucial Ballistix Sport LT DDR4 2666 2x 8GB Dual-Channel
Netzteil: Bequiet System Power 9 400 Watt
SSD: Crucial MX500 250GB

Problem: Nachdem ich den Rechner zusammengebaut und verkabelt habe laufen alle Lüfter und das Netzteil entsprechend,
nur um nach ca. 20 Sekunden wieder auszugehen und dann wieder von selbst neu zu starten, dass läuft dann in Endlosschleife.

Dachte zuerst, dass ich einen Kurzschluss des Mainboards mit dem Gehäuse verursacht habe. Deshalb habe ich das Mainboard ausgebaut und nur die CPU mit dem RAM betrieben. Das Problem bleibt bestehen. Habe auch schon den RAM einzeln betrieben und auf den vorgesehenen Steckplätzen ausprobiert, was alles nichts gebracht hat.
Dabei startet alles ganz normal, es gibt keine Piepgeräusche nur um von selbst wieder auszugehen...
Ist vielleicht das Bequiet NT defekt? Oder das Asrock Mainboard? Wäre über eure Tipps dankbar! Ein Bild vom Versuchsaufbau habe ich angehangen
pc_Bau.jpg
 

Martin.H

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.341
Bekommst du ein Grafiksignal?
Hat das Board Soundausgabe, oder müsstest Du einen kleinen Speaker anschließen, um Beepcodes zu hören?
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.335
Kriegst du denn ein Bild oder alles schwarz?

Schau mal nach dem CMOS Clear Jumper auf dem Board. Vielleicht ist der auf "clear" gesteckt. Ansonsten gibt's bei so wenig Komponenten nicht mehr wirklich viel zu testen. Evtl. damit dann mal einen BIOS Reset durchführen.

Hast du mal den anderen RAM Riegel getestet? Kannst eigentlich alle Steckplätze ausprobieren. Starten sollte das System mit jeder Kombination.
 

Coloneo

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
122
Bekomme keine Bildausgabe.
An den Speaker habe ich gar nicht gedacht. Müsste mal suchen ob ich noch einen Speaker bei mir finde,
ein Speaker Pin-Anschluss ist vorhanden.
@benneque :Jo, habe beide RAM-Riegel einzeln ausprobiert.
Ist echt merkwürdig, hatte bisher sehr gute Erfahrungen mit Bequiet+Asrock.
 

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
ist der RAM Riegel im richtigen Slot? Würde mich wundern. Ob das die Ursache ist, ist allerdigns eine andere Frage...
 

Coloneo

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
122
Ok nach einem BIOS-Reset läufts bislang seit 5 Minuten stabil (Danke nochmal an @benneque für den Tipp)
Werde jetzt wieder alles einbauen, drückt mir die Daumen. :)
Edit: zu früh gefreut. Hatte vergessen den 8Pin CPU Stecker zu verbinden. Sobald der mit dem Mainboard verbunden ist bricht die Versorgung des Netzteiles wieder zusammen.... .
Mein Verdacht an Fehlerquellen: CPU, Netzteil, Mainboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

OldLight

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
556
Du hast aber schon den 8 Pin CPU Stecker benutzt und nicht den 8 Pin PCIe/GPU Stecker oder?
 

Coloneo

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
122
Hat anscheinend nicht gebootet, Bild blieb schwarz, hatte mich nur gefreut, dass die Neustartschleife nicht wieder anfing. Sobald der 8Pin-Stecker verbunden ist, beginnt wieder das gleiche Spiel von vorne: 20sec CPU-Lüfterschwirren und dann endet wieder die Stromversorgung, nur um wieder zu starten.
@OldLight : Habe den CPU-Stecker benutzt, außer wenn Bequiet den falsch beschriftet hat (CPU steht da)

Ich versuche mir mal ein anderes Netzteil zu organisieren, wenn das auch nicht funktioniert, dann denke ich ist wohl das Mainboard defekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Coloneo

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
122
Kurze Rückmeldung von mir:
Das Asrock Mainboard war tatsächlich defekt.
Habe stattdessen jetzt ein Asus Prime B450M-A verbaut und jetzt läuft alles zufriedenstellend. :)
 
Top