Neue GPU oder betagtes System in Rente schicken?

3ag1e

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
Guten Abend werte Forennutzer,

*Vorsicht Wall-of-Text*

Ich habe in der letzten Zeit viele Threads hier im Forum gelesen und mich durch einen Großteil der FAQ´s gearbeitet. Das hat mir schon mal weiter geholfen, jedoch würde ich trotzdem gerne einmal mehr die Erfahrung der User hier nutzen und mir Anstöße geben lassen.

Und zwar würde ich gerne mein System optimieren, ergo aufrüsten. Und keine Sorge, es geht hierbei nicht um Battlefield 4 ;)

Das folgende System habe ich Mitte 2009 zusammengestellt:
• 2x 4GB-Kit DDR2 Corsair Twin2X CL5, PC6400/800
• AMD Phenom II X4 940 Black Edition Box, Sockel AM2+
• ASUS M4A78 Pro, Sockel AM2+, ATX
• XFX GEFORCE GTX 275 896 MB DDR3 PCI-E 2.0
• Samsung HD103UJ 1TB 32MB SATA II
• Samsung SH-223Q bare schwarz lightscribe
• Cooler Master Elite RC-330 schwarz mit Fenster, ohne Netzteil
• OCZ StealthXStream 700Watt
• Samsung SyncMaster 2333HD

2010 platzte jedoch ein Kondensator im Netzteil, wodurch dieses gegen ein

• be quiet! GEH + NTA 600W Straight Power E7

ersetzt wurde. (Ja immer noch überdimensioniert, aber ich hab mich bequatschen lassen im Laden :( )

2013 habe ich das Gerät mit einer weiteren 1 TB Festplatte und einer

• Samsung 840 SSD 120Gb

ausgestattet.

Im Groben läuft das Gerät seit 2009 zu meiner vollsten Zufriedenheit außer, dass er beim Rendern und bei ganz neuen Games ne Flugzeugturbine ist.

Was tue ich mit dem PC:

• in erster Linie zocke ich
• weiterhin wird er für Videobearbeitung verwendet inkl. Rendern
• zusätzlich vernachlässigbarer Unikram

Beim Zocken bin ich jedoch keine Grafikhure, es muss also nicht immer jeder Haken in den Grafikoptionen gesetzt sein. Wenn AA oder AF nicht geht, dann gehts nicht. Einzig 1920x1080 möchte ich gern haben. Daher bringt mir der PC bisher auch gute Leistung (auch neue Games noch: Hoch - sehr Hoch), jedoch ist mittlerweile zu erkennen das er seine Zeit wohl bald hinter sich hat. Auf der einen Seite funktionieren Anschlüsse nicht mehr (Microfonbuchse hat Wackelkontakt, genau wie die für Boxen und Headset), auf der anderen beginnen einige Games zu ruckeln bzw. habe ich öfters recht gute Framedrops. Eig. stört mich sowas nicht, ich stell dann einfach grafik runter, aber aktuell erscheinen einige Sachen die mich interessieren und die ich dann auch in anständiger (Nicht Super Mega Ultra) Grafik genießen möchte. (Und wo es kaum noch tiefer geht ;) )

Was zocke ich: Aktuell spiele ich Rome 2 Total War. Hier muss ich recht niedrig reingehen, da ich sonst gar nicht über die 20 Bilder komme (aktuell 29FPS, 35FPS bei Matschtexturen[Einziger Schalter von Hoch auf niedrig]). Ich weiß das der Titel nicht super optimiert ist trotzdem würde ich den gerne flüssig genießen.

Weiterhin sind zukünftig im Auge: Thief 4, Tropico 5, Dragon Age 3, Witcher 3, Watchdogs und das neue Command and Conquer.
Fest sind davon Witcher 3 und Dragon Age 3. Da keines der Spiele bisher erschienen ist weiß ich das mir hier niemand sagen kann, was ich brauche usw. Die Auflistung ist rein informell.

Das mit den Anschlüssen ist recht nervig, da ich für meine Online-Community Youtube Videos von Spielen erstelle und seit einiger Zeit auch Let´s Plays. Daher komme ich nun zur Videobearbeitung. Wenn ich mein Quellmaterial was ich mit 1080p aufnehme in 1080 rendere brauche ich für 25min Folge ca. 2,5h oder auch mal 3.

Ich habe bei Rome 2 mal mit CoreTemp und GPU-Z die Auslastung gemessen. GPU läd Speicher zu 100% voll und ist bei Auslastung immer zwischen 90 und 98%. CPU dümpelt außer bei der Rundenberechnung so bei 30-40% rum. Ram ist in selben Bereich. Game läuft auf der SSD


So nun zur eigentlichen Frage:

Ich bin derzeit am grübeln ob es sich lohnt den PC mit einer Grafikkarte im Format Geforce 660 (Ti) oder Geforce 760 aufzurüsten. Zusätzlich könnte ich mit nem neuen CPU Kühler (hab Boxed drauf) sehn ob ich noch was aus der CPU rauskitzeln kann?

Oder aber ob ich direkt in einen neuen PC investiere. Diesen kann ich mir aber als Student derzeit schlicht und einfach nicht leisten und müsste daher sparen um was ordentlichen zu kaufen, auf dem dann oben genannte Sachen sicher laufen und das Rendern fixer geht. Sollte dann ergo was sein, was mir oben genannt Games gut darstellt.

Nen Teil der Komponenten (Netzteil, SSD, Festplatte, Laufwerk) könnte ich da ja wiederverwenden, nur eben Ram und MB nicht da alter Sockel und Speicher.


Daher meine Frage: Lohnt es sich jetzt in den PC ne potente Grafikkarte einzubauen oder eher net?

Da ich einige Probleme hatte mit Onlinehandel würde ich gerne hier lokal kaufen. Daher hatte ich mir diese Grakas ausgekuckt: http://playit.de/nvidia-geforce.html#aj=l&p=2
Speziell die, wenn hier die Meinung zustande kommt das es sich lohnt: http://playit.de/gigabyte-geforce-gtx-760-windforce-3x-oc-rev-2-0-2gb-gddr5-2x-dvi-hdmi-displayport-gv-n760oc-2gd-6865.html
Alternativen Cyberport oder www.winner-dresden.de


Danke für alle die sich das durchgelesen haben und antworten. Wenn weitere Daten benötigt werden liefe ich die natürlich nach.

Viele Grüße 3ag1e :)
 
W

Winchester73

Gast
Es sollte eigentlich ausreichen, die Grafikkarte zu wechseln. Hierfür würde ich eine HD7870 empfehlen. Ich hoffe, das dein Horizont erweiterbar ist, als das er nur einen Hersteller präferiert.

P.S.
Wozu dieses überdimensionierte Netzteil? Bitte um Erklärung.
 
G

gammastrahl

Gast
Naja, i.d.R. würde man sagen, eine neue Graka reicht, aber bei diesem Anwendungsprofil (Rome 2 und Rendern), kommt man um einen I5 oder besser I7 kaum herum, oder? Plus eine neue Graka. Würde mich an die FAQ halten und einen neuen PC aufbauen und den alten verkaufen. Meine Meinung. Können andere auch anders sehen :-)
 

3ag1e

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
@Winchester73: Nun ich habe mit Radeon halt keine guten Erfahrungen gemacht. Auch bei Freunden oft Probleme erlebt. Und von meinen Geforce ist bisher keine kaputt gegangen. Daher würde ich Geforce schon bevorzugen. Offen bin ich jedoch wenn es nen wirklich guten Grund gibt bei zwei Karten der gleichen Klasse.

Ist den die Radeon 7850 für 165€ überhaupt mit der GTX 760 für 224 vergleichbar? Klingt für mich nach unterschiedlichen Leistungsklassen, oder irre ich mich da?

Nachdem meines defekt war wollte ich ein 500W Netzteil, habe mich dann aber wie oben geschrieben im Laden bequatschen lassen, dass das aktuelle Angebot doch viel besser wäre. :( Jeder lernt im Leben, ich habs nach dem Kauf getan.


@gammastrahl: Auf kurz oder lang werde ich den PC ersetzen müssen, das ist richtig. Spätestens wenn ich in kürzeren Abständen Videos veröffentlichen möchte sollte ein I5, I7 oder FX8xxx im System sein. Aber dann würde ich das System halt so aufsetzen das es wieder ne Weile hält und dabei HDD, SSD usw. weiter verwenden. Das kann ich mir jedoch nicht leisten, so nen I7 ist ja nicht gerade das günstigste ;) . Habe aktuell ca. 230 zur Verfügung.
Daher hatte ich überlegt jetzt ne Graka zu kaufen und die dann im neuen System weiter zu verwenden. Dann wäre theoretisch 2014 nen Update MB + CPU + RAM nötig.
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler beim 7850er Preis)
G

gammastrahl

Gast
Hi,
hab grad mal geschaut, leider kannst Du keinen 6-Kerner auf dein Board packen, echt schade, hätte geholfen.
Die GTX 760 spielt natürlich klar in einer höheren Leistungsklasse als die HD 7850.
Je nach Budget kommen für Dich folgende Nvidias in Frage:
bis 170 Euro GTX 660 - ok
bis 190 Euro GTX 660 Ti ca. 10 % schneller, wird gerade günstig für ca. 175 Euro von MSI verkauft, siehe Geizhals
ab 220 Euro GTX 760 (= GTX 670 mit weniger Shadern und Umbenennung), aber nochmals schneller als 660 Ti
Würde Dir die 760er raten, die 660 Ti reicht zwar auch, aber die 760er ist einigermaßen "zukunftssicher".
Deine jetztige CPU kannst Du ja noch leicht übertakten per Multiplikator mit nem anderen Kühler (ich hab den Freezer 13).
Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
 

3ag1e

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
Danke für die Antwort,

Ja ich habe 2009 einfach an der falschen Stelle gespart. Passiert mir auch nimmer, daher frage ich hier nach :D

Bei dem Shop denn es hier um die Ecke gibt, sind die Karten etwas günstiger als bsp. bei Hardwareversand. Die Gigsbite Windforce OC 760 kostet da "nur" 224.
Denkst du mit der kriege ich noch ordentlich Leistung für oben genannte Games wenn ich nächstes Jahr nen MB+Co Update durchführe? (1920, und evtl hohe Details)
Festplatten, Netzteil und Gehäuse würde ich behalten. Sie sind ja passend.

Hab mir auf Winchester73´s Vorschlag auch ma die Radeons angekuckt. Die verwirren mich etwas. Bei den Technik Checks von Gamestar stehen die auf einer Stufe mit der GTX780. Ist das so?

Ja den Freezer 13 hatte ich mir ausgesucht, hatte den Vorgänger davon auf meinem AMD 3000+ und der war schön leise :) Aber passt der für 23€ zum Übertakten? Will eig nur per Multiplikator hochgehen, Spannung und sowas fasse ich net an.

Viele Grüße
3ag1e
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.495
Nur mal ein Beispiel wie ROME2 auf einem 3930K-6Kern und einer Nvidia Titan performt.

Absolutes Graka-Limit im Benchmark
Absolutes CPU-Limit im Game

Also wie Du es machst ... es ist schwierig bei ROME2 glücklich zu werden :-)
6 Kerne helfen sicherlich beim Videos rendern. Aber bei Rome2 helfen sie nicht.
 

3ag1e

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
Wie gesagt ich muss nicht alle Regler auf Ultra oder Extrem haben bei nem Game. Ist halt nur schön wenns mit "guten" Einstellungen wenigstens flüssig läuft ;) Und 29FPS ist irgendwie nicht flüssig, selbst die Strategiekarte ruckelt teilweise :(
 
G

gammastrahl

Gast
Also:
HD 7950 / boost ca. GTX 760/670
HD 7970 GHZ-Edition ca. GTX 680/770, 780er Level in einigen Spielen möglich (AMD-lastig)
Da sich die 7950er und die 760er nichts nehmen, kannst Du auch deinen Favoriten Nvidia nehmen.
Ergänzung ()

Für leichtes Übertakten sollte der Freezer 13 reichen, muss nicht immer gleich ein Macho sein.
 
Top