Notebook für Musik/Fotobearbeitung. 500€-600€

DogLife

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
720
Hallo,

Ein Kumpel von mir will sich vom Weihnachtsgeld ein Notebook kaufen. Einsatzzweck hauptsächlich Foto und Musikbearbeitung, oder wenn schon dann ältere Spiele à la AoE 3, der Fokus liegt aber auf dem Arbeiten.
So ungefähr 500-600€ Preisrahmen.

Ich hab mich da mal für ihn umgeschaut, ich habe jetzt darauf geachtet eine gute Intel CPU, möglichst ~3 GB Ram, Grafik erstmal nebensächlich -> würdet ihr mit dieser Entscheidung für diesen Einsatzzweck konform gehen?

die zwei Kandidaten bis jetzt:
http://www.cyberport.de/item/9101/1104/0/126580/hp-compaq-presario-cq60-150eg---t3200-3gb250gb-15zollwxga-gf9200m-g-vhp.html

http://www.cyberport.de/item/9101/1104/0/125564/samsung-sa11-aura-demao---t3200-4gb250gb-15zollwxga-gf9200mgs-g-vhp.html

Habt ihr evtl. andere, die diesen Job besser bzw. mit einem besseren P/L Verhältnis erfüllen würden?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

singapore

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
281

DogLife

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
720
Na ja, wirklich ernsthaft... er macht es nicht beruflich, aber hobbymäßig auf einem doch schön höheren Niveau. Das Problem an den Spiegeln ist, dass es kaum einen Weg dran vorbei gibt. Allerdings wird das Notebook auch hauptsächlich für drinnen verwendet.

€: Danke für den Hinweis mit dem Studio 15, daran hab ich gar nicht gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

singapore

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
281
In Fall des Samsung des von dir verlinkten HPs ist z.B. auch der Kontrast sehr schlecht.
Das Studio 17 (auch ein Spiegel) und das HP Compaq 6715b haben deutlich bessere Displays.
 

DogLife

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
720
Stimmt, allerdings habe ich bis jetzt mit Samsung Notebooks, insbesondere den Auras sehr gute Erfahrungen gemacht, auch was die allgemeine Qualität angeht. Die Displays standen bei mir nie wirklich im Mittelpunkt.
 
Top