nubert nupro 300 empfehlenswert?

M

m000

Gast
hallo
ich möchte mir neue boxen zulegen
taugen die nubert was?
würde die Fernbedienung sehr bequem finden und auch äussert hilfreich für meinen fall
ich kann dann nachträglich per kuhschwanzfilter die höhen absenken ( audyssey multeq xt 32 misst bei mir immer mit zu frischen höhen ein )
die bässe etwas hochregeln ( steh auf betonte bässe )
und vor allen dingen je nach hörposition die Balance regeln

beim avr ist das immer sehr umständlich per try and errror weil ich den Kanal wechseln muss um mir das Setup anzeigen zu lassen sodass ich immer wieder per testton nachjustieren muss

ich hatte mal die phonar veritas m4 next
die haben mir ganz gut gefallen nur habe ich eine farbe gewählt die mir nicht zusagte weil sie in der farbe reduziert waren
in meiner gewünschten farbe gibt es leider im Moment kein gutes Angebot sodass ich mal die nubert testen wollte
 

ds1

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.708
die A300 sind schon hammer. für über 1000eur paarpreis kannst du auch ein richtig gutes stereo paar für den PC erwarten. ordentliche soundkarte vorausgesetzt hast du damit sicher viel spaß.

kaufen, anhören... falls es nicht passen sollte schickste einfach zurück.
 

kuddlmuddl

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.488
Du schreibst einerseits von AVR und andererseits von den nuPro.
Ist dir klar, dass es sich um aktive Boxen handelt? Dh sie brauchen keinen Verstärker und du kannst deine Tonquelle (player) direkt anschließen. Das ist eigtl der Grund wieso man sich die nuPro und keine nuBox/nuLine/... kauft: Man will schönen Klang aber eben zB direkt an einer unverstärkten PC Soundkarte, Smartphone etc und nicht wenn eh schon ein AVR da steht.
 

masterchief8787

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
331
So ganz erschließt sich mir dein Vorhaben nicht.

Du hast einen AV-Receiver, welcher die angeschlossenen LS per Audyssey einmisst.
An diesen sollen nun aktive LS angeschlossen werden, wodurch du die vorher eingemessenen Frequenzverläufe nochmal nachjustiert werden sollen. Ebenfalls ist es dir wichtig die Lautstärke unabhängig vom Receiver einstellen zu können.

Also: Warum? ^^

Sollen sie als Zone 2 fungieren? Ansonsten ergibt das Vorhaben nur wenig Sinn. Das Anpassen des Klangs an die eignen Angewohnheiten war bei all meinen Receivern gar kein Problem.
Das angesprochene "Problem" mit dem überspitzten Hochton kann ich nachvollziehen, taucht bei mir aber nur im Reference Modus auf und macht sich bei Filmen sehr angenehm bemerkbar.

Ansonsten, wie schon gesagt wurde, bestellen und ausprobieren.
 

ThsM

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
778
die A300 sind schon hammer. für über 1000eur paarpreis kannst du auch ein richtig gutes stereo paar für den PC erwarten. ordentliche soundkarte vorausgesetzt hast du damit sicher viel spaß.

kaufen, anhören... falls es nicht passen sollte schickste einfach zurück.
Eine "ordentliche soundkarte" braucht man bei den nuPros ja gerade nicht, da sie direkt mit USB an den PC angeschlossen werden können.
Die "ordentliche soundkarte" wäre also völlig nutzlos.
 
M

m000

Gast
Ich habe mich dann doch für die JBL LSR 305 entschieden.
Leider klingen Sie bei mir zu Hause nicht so gut wie im Laden.
Wie kann ich da abhilfe schaffen?
 

InteGralFormat

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
883
Du könntest dein Zuhause so umbauen, dass es wie im Laden ist.

Sorry - aber " Leider klingen Sie bei mir zu Hause nicht so gut wie im Laden." ist keine brauchbare Beschreibung deines Problems mit dem Lautsprecher.
Der Laden hat mit Sicherheit eine andere Raumgröße, anderes Absorbier- und Reflektierverhalten. Das einzige, was dir bleibt, ist die Lautsprecher umstellen, deinen Raum ändern oder andere Lautsprecher nehmen, die besser zu deinem Raum passen.
 

wow4ik

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
451
und wie hast du sie eingemessen? Bzw. hast du sie schon eingespielt?
Oder gekauft und erstmal ordentlich aufgedreht?^^
 
M

m000

Gast
Den Tieftonbereich habe ich mit Antimode eingemessen und ich höre bei leisen bis moderaten Pegeln.
Daß man die einspielen muss glaube ich nicht.

Gruß m00
 

bedunet

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
758
Es geht weniger darum das sich die Lautsprecher einspielen, deine Ohren müssen sich erst einmal einhören :D

​Ne, die Lautsprecher müssen schon eine gewisse Zeit spielen. Außerdem werden Lautsprecher bei dir zuhause immer ein wenig anders klingen als im Laden. Das liegt schon alleine daran das du dein Zuhause mit Sicherheit anders eingerichtet hast als es im Laden der Fall ist.
 
M

m000

Gast
Ich glaube das ich mir alles nur einbilde.

Jetzt habe ich gute Lautsprecher gehört von denen gesagt wird das Sie wirklich gut sind aber nicht proportional zum Kaufpreis besser als kleinere.

Trotzdem klingen die kleinen für mich wie Nervtröten und nur die grösseren einnigermassen passabel.

Die grösseren habe ich zu Hause getestet und sie klingen so wie 1000 Euro Lautsprecher im Laden bei 3600 Euro Kaufpreis.

Getestet hatte ich auch die Nupro A200. Bei einigen lieder klangen Sie bei mir nicht schlecht aber bei anderen Liedern fehlte einfach etwas in den unteren Mitten gegenüber meinem Kopfhörer.

So einen Eindruck hatte ich noch bei keinem Lautsprecher.

Daraufhin hatte ich JBL LSR 305 mit Sub und Antimode Dualcore.

Die gaben alles so wieder wie es sein sollte nur haben die mich genervt. Die haben bei mir so etwas wie das Ear Fatigue Syndrom ausgelöst.

Ich glaube aber das das nur Einbildung ist weil der Paarpreis nur 300 Euro beträgt.

Andere Lautsprecher der 1000 Euro Klasse haben bei mir telweise wie 50 Euro Lautsprecher geklungen.

Da bin ich zwar in absoluten Zahlen bei den Lautsprechern für 3600 Euro, die bei mir wie 1000 Euro Lautsprecher klingen schlecht dabei aber in Relation sieht es dann doch für meine Verhältnisse ganz gut aus.

Ich glaube aber auch hier das ich mir den angenehmen Klang nur einbilde weil die so teuer sind. An der Optik wird es nicht liegen denn besonders schön sind sie nicht.
 

gintoki

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
951
Raumakustik, Raumakustik, Raumakustik! Ach, hatte ich schon Raumakustik erwähnt?
Du kannst dir die teuersten Lautsprecher der Welt in dein (kleines) Zimmer stellen, bei mieser Raumakustik wird sich alles schlecht anhören.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Hallo.

Ja - so ist es, jeder Lautsprecher ist so gut oder so schlecht wie die Raumakustik. Daher sollte man Lautsprecher immer zuhause, in der angedachten Aufstellung testen und vergleichen. Da diverse Parameter massiven Einfluss auf den wahrgenommenen Klang nehmen werden.

Zu den Höhen und Audyssey MultEQ XT32, wie sieht es da aus, wenn du statt der Zielkurve "flat" - "Audyssey" verwendest? Hast du deinen AVR mit XT32 noch? Die Veritas m4 NEXT von Phonar kenne ich, dass sind erst mal sehr gute Kompaktlautsprecher. Die hast du nicht mehr..., weil?

MfG

EDIT:

Ist die Raumakustik eher schlecht (im klassischen Wohnraum, ist das eigentlich immer der Fall) und muss man auch noch Abstriche bei der/einer möglichst optimalen Aufstellungen machen, sieht es mit guten Klang - eher schlecht aus. Da hilft auch kein MultEQ XT32 oder Anti-Mode. Bevor man elektronisch korrigiert, sollte zumindest die Aufstellung der Lautsprecher wenigstens gut, auch die Abhörposition sollte zudem (!) günstig gewählt sein.

Und ich weiß nicht ob ich dich richtig verstanden haben - aber ja, die teureren Lautsprecher müssen dir, in deinem Aufstellungsszenario nicht zwangsläufig besser gefallen als-wie preiswertere. Weiterhin können/müssen Lautsprecher die in einem anderen Raum für dich gut klingen, bei dir nicht funktionieren. Dann kann sich zum Beispiel ein anderes Resultat, bedingt durch meine ersten Sätze abbilden.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

m000

Gast
Danke Zwenner für den guten Beitrag.

Die Phonar haben mir ganz gut gefallen. Ich konnte Sie sehr günstig erstehen aber leider in einer Farbe die mir immer mehr ein Dorn im Auge war.
Darum habe ich sie veräussert um auf eine Gelegenheit zu warten Sie günstig in meiner Wunschfarbe zu erwerben. In der Zwischenzeit überkam mich dann wieder der Spieltrieb und so habe ich andere Lautsprecher ausprobiert.
Den AVR habe ich nicht mehr. Die Einmesspunkte lagen direkt vor der Rückwand, was in der Bedienungsanleitung nicht empfohlen wird. Ich vermutete hier den Grund der spitzen Einmessung.

Ich hatte bis jetzt auch nie das Gefühl das der Subwoofer besonders gut eingebunden war , egal ob nun mit dem Antimode Dualcore oder dem AVR.
So kam ich dann auf Kompaktlautsprecher die Tief genug spielen so dass ein Subwoofer überflüssig ist damit ich bei Stereo auf den Subwoofer verzichten kann und den Subwoofer dann nur bei Filmen dazuschalte bei erhöhtem Basspegel.

Günstiger wären die Nuvero 60 geworden nur haben Sie dort die Finanzierung umgestellt so dass man nur noch auf 2 Jahre finanzieren kann und ich müsste in 2 Etappen zu je 3 Jahren finanzieren.
Hinzu kommt das die Aufrecht stehen würden anstatt seitlich wie die Neumann 310 und da ein Lautsprecher mitten im Raum steht wäre mir das zu heikel weil dann wohl die Kippneigung erhöht wäre.

An Ausstattung habe ich nur noch meinen CD Player samt Kopfhörer, den Fernseher und den Computer.
Ergänzung ()

Raumakustik, Raumakustik, Raumakustik! Ach, hatte ich schon Raumakustik erwähnt?
Du kannst dir die teuersten Lautsprecher der Welt in dein (kleines) Zimmer stellen, bei mieser Raumakustik wird sich alles schlecht anhören.
Ich habe hier ein wenig Basotect damit es nicht hallt. Ich habe aber nicht den Platz um Sie so anzubringen wie sie wirklich wirksam werden. So wie ich sie angeordnet habe reicht es gerade damit der Nachhall noch einigermassen angenehm ist.

Da die Aufstellung unsymmetrisch ist habe ich aber auch keine Möglichkeit symmetrisch Spiegelpunkte zu dämpfen.

Die einzige Möglichkeit wäre ein Deckensegel was ich aber bleiben lasse da die Deckenhöhe gering ist und ich schon 2 Meter groß bin
Ergänzung ()

Ach, ich habe es jetzt einfach getan.


IMG_20160317_102112.jpg
IMG_20160317_102154.jpg
IMG_20160317_102132.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
M

m000

Gast
jahahahaha

habe nun mal als vergleich wieder die kopfhörer ausprobiert und da merkt man einen deutlichen unterschied weil die raumeinflüsse wegfallen

leider sind die lautsprecher, die ersten mit denen es sich bei mir hören lässt

bin nun aber am überlegen das kapitel mit lautsprechern abzuhaken und nur noch bei kopfhörern zu bleiben

spart zeit, geld und nerven und davon nicht gerade wenig
 
Top