Nvidia + Freesync Erfahrungen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
460
Monitor: AOC Q3279VWF
GPU: GTX1080

So, habe mir den o.g. Monitor besorgt (soll ja laut Liste funktionieren). Neuesten nvidia Treiber installiert und im Treiber war auch schon bereits G-Sync-Kompatibilität ausgewählt und unter G-Sync einrichten auch aktiviert. Im Monitor stand die Bildwiederholrate auf Freesync. Im Spiel war davon aber nichts zu merken. Nach einem Neustart des Rechners wird nun auch im Monitor Freesync nicht mehr angezeigt. In der Pendulum-Demo lässt sich G-Sync auch nicht aktivieren. Was mache ich falsch?
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Hast Du den Monitor auch an den DP angeschlossen?
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
460
Klar. Habe den Fehler auch gefunden. Trotz dass alles automatisch aktiviert war, musste ich unter "G-Sync einrichten" unter Punkt 3 den Haken noch setzen. Danach wurde im Monitor auch wieder Freesync angezeigt.

Das Ergebnis im Spiel (Landwirtschaftssimulator 19) blieb aber dasselbe: ruckelndes Bild unterhalb der Bildwiederholfrequenz des Monitors.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Das Ergebnis im Spiel (Landwirtschaftssimulator 19) blieb aber dasselbe: ruckelndes Bild unterhalb der Bildwiederholfrequenz des Monitors.
Könnte daran liegen, da Dein Monitor kein LFC [Frequenzdoupling] supported und deshalb unter der Freesync Range dann das Ruckeln entsteht! Eventuell könnte das mit dem CRU-Tool [Custom Resolution Utility] mit dem Absenken der Freesync Range auf 30 Hz behoben werden, falls der Monitor das mitmacht, müsste man halt testen!
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
460
Nein, das Spiel läuft konstant bei 60 FPS, der Monitor ist auf 75 Hz eingestellt. Das Spiel hat ein FPS-Lock, hebe ich diesen auf, dann geht's rauf auf 75 FPS und das Bild ist butterweich. Das Verhalten ist exakt genauso, wie ohne VRR.

Grad noch weitere Spiele (Minecraft Windows 10 und Witcher 3) getestet: VRR ist aktiv, kein Tearing, das Bild ruckelt nicht ABER: es flackert.

Das bisherige Ergebnis bei 3 von 3 Spielen: abhängig vom Spiel ist G-Sync aktiv, das Bild flackert jedoch.

Wie muss V-Sync eigentlich eingestellt sein? Im Treiber ist es auf "anwendungsgesteuert". In den Spielen habe ich es testweise mal ein und ausgeschaltet. Einen Unterschied habe ich jedoch nicht feststellen können.

Edit:
Grad noch Forza Horizon 4 getestet, mit leider dem gleichen bescheidenen Ergebnis: VRR aktiv, aber flackerndes Bild.

Bei der Pendulum-Demo ist das Bild nicht am Flackern, aber es stottert extrem.

Edit 2:
Zum Abschluss habe ich den Landwirtschaftssimulator 17 getestet. Im Gegensatz zum LS19 merke ich, dass VRR aktiv ist, weil es wie bei den anderen Spielen unterhalb der eingestellten Monitor Bildwiederholfrequenz flackert. Bei 75 FPS (=75 HZ am Monitor), ist das Flackern nahezu weg und das Bild butterweich (ist ja auch logisch).

Das Fazit für mich ist nun: der Monitor funktioniert (zumindest in meinem Setting) nicht fehlerfrei mit G-Sync.

(Ist aber auch im Grunde egal, da der Monitor im Vergleich zu meinem Asus PB328Q ohnehin ein sehr schlechtes Bild hat).
 
Zuletzt bearbeitet:

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Bei der Pendulum-Demo ist das Bild nicht am Flackern, aber es stottert extrem.
Aber in der Pendolum Demo von Nvidia springt der Punkt direkt auf G-Sync, wenn Du es startest?
Ja, das mit dem Adaptiv Sync mit den Nvidia Grafikkarten läuft sehr unterschiedlich gut oder schlecht mit den verschiedenen Herstellern und deren Monitoren. Selbst innerhalb einer Serie mit verschiedenen Modellen und Versionen eines Herstellers, ist die Streuung schon beachtlich. Man brauch bei Nvidias Adaptiv Sync, wie bei der Silicon Valley Lotterie von CPU´s und GPU`s beim OC, schon etwas Glück, damit man einen Monitor mit Freesync findet, der auch zufriedenstellende Ergebnisse mit Adaptiv Sync liefert! :D

Was das Bild Deines AOC Q3279VWF betrifft, dachte ich, zumindest konnte man das immer wieder lesen, dass dieser doch ein richtig gutes Bild hätte. Da sieht man mal wieder, man muss jeden Monitor selbst testen und gesehen haben, um für sich ein Urteil zu finden, so ist das wohl mit der individuellen Wahrnehmungssicht von jedem einzelnen. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
460
Ja, springt sofort auf G-Sync.

Meine Einschätzung des AOC-Monitors mag auch rein subjektiv sein. Ich hatte auch gedacht, dass er brauchbar sein könnte, nachdem, was ich gelesen hatte. Allem Anschein nach ist mein Asus PB328Q aber von der Bildqualität her absolut top. Das ist halt mein Vergleichspunkt und dagegen schneidet der Q327VWF dann doch bescheiden ab. Die Farben sind in Ordnung, aber die Blickwinkelstabilität ist schlecht. Der Asus-Monitor hat auch ein VA-Panel, hier verfälscht das Bild aber erst bei extremen Betrachtungswinkeln, beim AOC ist das Bild grundsätzlich verfälscht, selbst wenn ich mittig davor sitze, dann sind die Ränder schon verfälscht. Und das Bild ist seltsam unscharf, wie als wenn das eigentliche Bild durch eine Scheibe betrachtet wird. Schon nach kurzer Zeit fingen meine Augen an, weh zu tun. Man muss fairerweise aber sagen, dass der AOC-Monitor auch nur 200€ kostet und der von Asus immer noch 450€, obwohl er schon ein paar Jahre auf dem Markt ist.

Aber selbst der Preis ist keine Indikator für Qualität. Ich hatte vor Weihnachten den Hannspree Gaming HG324QJB getestet und den hätte ich am liebsten schon nach dem ersten Einschalten sofort wieder eingepackt. Da war der Q327VWF noch richtig gut dagegen.

Das Thema Freesync mit nvidia hat sich für mich dann erst einmal erledigt. Ich habe keine Lust auf diese Lotterie. Ich wollte meinen Monitor erst durch ein 144 Hz-Modell ersetzen, dann nachdem nvidia nun auch Adaptive Sync unterstützt dachte ich, das wäre eine Option. Ich spiele im Moment vorzugsweise den LS19 und die Engine ist sehr abhängig von einem VSync. Unterhalb ruckelt das Bild extrem, daher dachte ich, ich könnte dem mit VRR entgegen wirken. Nun musste ich feststellen, dass dem Spiel es herzlich egal ist, ob VRR an oder aus ist. Also zwei Monitor getestet, beide schlecht.

Das erinnert mich an ein Thema, dass ich vor ca. 10 Jahren im HW-Luxx-Forum angesprochen hatte, dass es einfach keine gescheite Qualität bei Monitoren gibt. Das scheint sich mit den Jahren jetzt nicht wirklich gebessert zu haben. Mein PB328Q hat mehrere Pixelfehler (habe ihn deswegen vor 3 Jahren bei Amazon für 360€ bekommen), diese sind aber eher grau und fallen auch nur bei einfarbigen hellen Bildern auf. Eigentlich sind Pixelfehler für mich ein KO-Kriterium, aber der Rest des Monitors ist so gut, dass ich ihn dann damals doch behalten habe. So lange hatte ich bislang noch nie einen Monitor. Die wurden meistens nach 1-2 Jahren durch größere Modelle ausgetauscht und es war jedes Mal eine absolute Odyssey einen guten Monitor zu finden.
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.552
Pest und Cholera sind dann vielleicht vorbei, wenn es Mikro-LED-Panels gibt, die man sich als Normalsterblicher aus leisten kann. Bis dahin hat man bestimmt noch 10 Jahre lang nur die Auswahl zwischen Pest und Cholera. Vielleicht geht der MAG übernächste Woche nochmal zurück, da auch der am LFC-Übergang flackert und da unten ein Spalt zwischen Panel und Gehäuse ist. Qualitätskontrolle? Hallo? Außerdem hat der ab ca. 142FPS Tearing.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Das erinnert mich an ein Thema, dass ich vor ca. 10 Jahren im HW-Luxx-Forum angesprochen hatte, dass es einfach keine gescheite Qualität bei Monitoren gibt. Das scheint sich mit den Jahren jetzt nicht wirklich gebessert zu haben.
Scheinbar kommt es aber auch immer auf die Ansprüche des jeweiligen Users / Käufer an, ich kann diese Einschätzung nicht teilen. Wenn ich noch an 2008 zurückdenke, als ich mir meinen ersten Flat-Monitor von LG gekauft habe und das mit z.B. dem MSI Optix vergleiche, da bestehen deutliche Unterschiede, was den Monitor als Ganzes betrifft, von der Verarbeitung her, vom Design [Curved], wie auch der Bildqualität, Ausleuchtung und Farbqualität.

Der MSI war quasi ein spontaner Kauf, ich hatte die Wahl zwischen dem MSI Optix MAG271C und dem AOC C27G1, weil beide Modelle mir deutlich günstiger angeboten wurden, als es die derzeitigen Preise am Markt hergeben. Nach einer kurzen Recherche im Internet, über die Spezifikationen und Berichte über diese beiden Monitore, habe ich mich dann doch recht schnell für den MSI entschieden, natürlich, weil auch der Preis wirklich zu verlockend war.

Es gab natürlich auch ein paar bedenken, da ich vorher noch nie einen Curved Monitor besaß und die Meinungen in den Foren, was Curved betrifft, doch deutlich auseinandergehen. Dazu kam, dass es sich bei beiden Modellen um ein 27" Monitor in FHD [1080p] Auflösung handelt, wo sich sehr viele sehr negativ geäußert haben, so das der Eindruck entstand, das Bild würde deutlich Pixelig dargestellt, wäre sehr unscharf und eigentlich so ein Monitor nicht zu gebrauchen.

Alle Bedenken waren völlig haltlos und entsprachen nicht im Ansatz dem, wie ich den Monitor hier bei mir zu Hause wahrnehme. Das Curved Design hat sein Flair, mir sagt dieses Design sehr zu, die FHD [1080p] Auflösung auf 27" bei dem MSI, hat mich zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Weise negativ beeinträchtigt. Das Bild wirkt überhaupt nicht Pixelig, die Schrift ist perfekt und nicht im Ansatz unscharf und die Bildqualität, ist deutlich besser als bei meinem ASUS PG278Q WQHD Monitor.

Alles in allem bin ich mit dem Monitor sehr zufrieden und glücklich, weil dieser mich in allen Punkten überrascht hat. Mein Fazit ist, man muss nicht unbedingt zwischen 500,00 bis 800,00 Euro für einen Monitor ausgeben um Spaß zu haben, es geht auch günstiger. Man sollte sich auch nicht zu sehr auf die sogenannten "Experten" in den Foren verlassen, da diese immer nach ihren eigenen ganz persönlichen Erwartungen, Erfahrungen und Ansprüchen bewerten, die aber nicht unbedingt mit den Erwartungen und Ansprüchen, des jeweiligen Käufers, der einen Monitor sucht, übereinstimmen müssen. Für meine Bedürfnisse und Ansprüche ist der Monitor perfekt und ich würde diesen jederzeit wiederkaufen!
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.552
Ich bin da geteilter Meinung beim MAG271CQR. Man hat bei 450€ Lotterie mit flackerndem Freeync am LFC-Übergang, zudem hat dieses Exemplar, wie du bereits weißt, einen Spalt zwischen Panel und Gehäuse unten. Das sind die beiden Gründe, warum ich erneut tauschen werde. Bei dem, was man für 400-500€ geboten bekommt, sollte man eher 300€ verlangen. Aber für meine Anforderungen* gibt es keine Alternativ-Geräte. Also weiter Lotto mit dem MAG. Wenn dann der dritte MAG auch am LFC-Übergang flackert, habe ich keine Hoffnungen mehr, dass es überhaupt einen flackerfreien MAG gibt und die Vermutung kommt, dass die Leute, die ebenfalls den MAG hatten und ihn für flackerfrei befunden haben, nicht gründlich getestet haben. :rolleyes: Wenigstens sollte der nächste nicht wieder den Spalt haben. Dreck ist eh zu 99% in Samsung-VA-Panels drin, worauf ich mich ja schon einlasse und das nicht als Tauschgrund nehme. Pixelfehler sind bei Samsung-VA-Panels aber selten. Jemand hatte mal ca. 50 Monitore mit Samsung-VA-Panel und keiner hatte Pixelfehler.

*Anforderungen sind 1440P auf 27", 144Hz, kein TN-Panel, maximal 500€.

Ob 1080P auf 27" Augenkrebs ist oder nicht, ist doch subjektiv. Angeführt werden auch die Scanlines, aber die sehe ich auf meinen ca. 50cm nicht. Da muss ich auf 10-20cm rangehen, um die zu sehen. Also egal. Zudem nutze ich den vorherigen sogenannten 1080P-27"-Krüppel GW2760HM auch noch weiterhin als Zweitmonitor, damit der TN-Blickwinkelkrebs weg ist, den ich sonst als 2. Bildschirm hatte. Trotzdem lohnt sich die höhere Pixeldichte wegen Schärfe und mehr sichtbaren Deteils in Spielen. Da reichen schon solche banalen Sachen wie die Symbole auf der Map von GTA5!

Die Scanlines sind meines Erachtes sowas hier: Ich habe ja die Internetseiten vergrößert, weil sonst die Schrift so winzig ist. Da wird dann Kantenglättung verwendet, wo an den Rändern graue Pixel benutzt werden oder so ähnlich. Und VA-Panels schalten m.E. dann Teile eines Pixels auf Schwarz und andere Teile auf Weiß (Rot, Blau, Grün), wenn ich das richtig sehe. Vielleicht sieht man das im Bild. (Kommt gleich.)
Ergänzung ()

IMG_20190218_181601.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Ich bin da geteilter Meinung beim MAG271CQR. Man hat bei 450€ Lotterie mit flackerndem Freeync am LFC-Übergang, zudem hat dieses Exemplar, wie du bereits weißt, einen Spalt zwischen Panel und Gehäuse unten. Das sind die beiden Gründe, warum ich erneut tauschen werde.
Das mit dem Flackern beim MSI WQHD 1440p Model, habe ich ja auch schon in anderen Foren gelesen, warum das bei dem WQHD Modell so viel schlechter ist, als bei meinem 27" FHD [1080p] Modell, kann ich mir auch nicht so ganz erklären. Vielleicht liegt es ja auch am Scaler, leider lässt sich ja nicht aus den Edit Daten des Monitors auslesen, um welchen Scaler es sich genau handelt. Was den Spalt betrifft, ist das aber eher die Ausnahme, als die Regel! Bei meinem Monitor ist Verarbeitung nicht zu bemängeln.

Bei dem, was man für 400-500€ geboten bekommt, sollte man eher 300€ verlangen. Aber für meine Anforderungen* gibt es keine Alternativ-Geräte. Also weiter Lotto mit dem MAG. Wenn dann der dritte MAG auch am LFC-Übergang flackert, habe ich keine Hoffnungen mehr, dass es überhaupt einen flackerfreien MAG gibt und die Vermutung kommt, dass die Leute, die ebenfalls den MAG hatten und ihn für flackerfrei befunden haben, nicht gründlich getestet haben. :rolleyes:
Was den Preis betrifft, klar darüber könnte man streiten, aber es würde sicherlich nichts ändern, von daher macht es somit eine Diskussion überflüssig. Was die anderen Käufer betrifft, die das gleiche Modell gekauft haben wie Du, könnte man vermuten, dass es so ist, wie Du beschrieben hast. Beweisen lässt sich das jedoch nicht, von daher ist auch das nur Spekulation!

Wenigstens sollte der nächste nicht wieder den Spalt haben. Dreck ist eh zu 99% in Samsung-VA-Panels drin, worauf ich mich ja schon einlasse und das nicht als Tauschgrund nehme. Pixelfehler sind bei Samsung-VA-Panels aber selten. Jemand hatte mal ca. 50 Monitore mit Samsung-VA-Panel und keiner hatte Pixelfehler.
Das zu 99% Dreck in den Samsung VA-Panels sein soll, glaube ich das nicht! Ich jedenfalls kann das nicht bestätigen, aber wenn Dein Panel schon schief im Monitorgehäuse sitzt, ist es auch nicht sehr unwahrscheinlich, das sich auch Dreck im Samsung VA-Panel befindet, da ja das Gehäuse nicht bündig mit dem Panel eine Einheit bildet!

Kannst Du mir das mal an einem Bild zeigen, was Du genau mit Dreck im Panel meinst, damit man mal eine genaue Vorstellung davon bekommt?
Trotzdem lohnt sich die höhere Pixeldichte wegen Schärfe und mehr sichtbaren Deteils in Spielen. Da reichen schon solche banalen Sachen wie die Symbole auf der Map von GTA5!
Naja, es ist ja nicht so, dass man das unter FHD [1080p] Was die Symbole auf der MAP betrifft, nicht wahrnehmen würde, hier mal die MAP von Assassin's Creed Origins [weil ich derzeit kein GTA V installiert habe!]:

assassin's creed  origins 2019.02.18 - 20.03.20.01.mp4[2019-02-18 20-05-49.788].jpgassassin's creed  origins 2019.02.18 - 20.03.20.01.mp4[2019-02-18 20-06-25.660].jpg
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.552
Was den Spalt betrifft, ist das aber eher die Ausnahme, als die Regel! Bei meinem Monitor ist Verarbeitung nicht zu bemängeln.
Der vorherige MAG hatte auch keinen Spalt. Aber es hat auch keine den Monitor aussortiert, um das Panel richtig zu verbauen.

Was den Preis betrifft, klar darüber könnte man streiten, aber es würde sicherlich nichts ändern, von daher macht es somit eine Diskussion überflüssig. Was die anderen Käufer betrifft, die das gleiche Modell gekauft haben wie Du, könnte man vermuten, dass es so ist, wie Du beschrieben hast. Beweisen lässt sich das jedoch nicht, von daher ist auch das nur Spekulation!
Hier sind ja sowieso Monitore mit grünem Label im ersten Beitrag, wo dann was von Flackern in Ladebildschirmen steht. Also eigentlich nur oranges Label. Flackern im Ladebildschirm war bei meinen beiden MAGs schlichtweg häufige Unter- und Überschreitung des LFC-Übergangs, weil Ladebildschirme unsaubere FPS mit Frametime-Spikes haben.

Das zu 99% Dreck in den Samsung VA-Panels sein soll, glaube ich das nicht! Ich jedenfalls kann das nicht bestätigen, aber wenn Dein Panel schon schief im Monitorgehäuse sitzt, ist es auch nicht sehr unwahrscheinlich, das sich auch Dreck im Samsung VA-Panel befindet, da ja das Gehäuse nicht bündig mit dem Panel eine Einheit bildet!
Ich meine schon Dreck im Panel, welcher bei der Herstellung reingekommen ist. Dieser ist zwischen Coating und Pixelmatrix oder hinter der Pixelmatrix und vor der Beleuchtung. Klar kann durch den Spalt auch Dreck reinkommen, der dann irgendwo im inneren des Gehäuses rumfliegt. Aber diesen Spalt hatte der alte MAG nicht und es war Dreck im Panel. Asus1889 im Luxx hatte auch immer Dreck im Samsung-Panel. Du hast dann entweder im Lotto gewonnen oder sehr kleine Einschlüsse, die du nicht siehst, die teilweise auch blickwinkelabhängig sein können. Und ich bin ja bereit, auch Monitore trotz Dreck im Panel zu behalten, zumal mir das vorher bekannt war.

Kannst Du mir das mal an einem Bild zeigen, was Du genau mit Dreck im Panel meinst, damit man mal eine genaue Vorstellung davon bekommt?
Dieser hat links am Rand über ca. 3*4 Pixel einen Strich, der je nach Blickwinkel wandert. Vermutlich hinter der Pixelmatrix.

Naja, es ist ja nicht so, dass man das unter FHD [1080p] Was die Symbole auf der MAP betrifft, nicht wahrnehmen würde, hier mal die MAP von Assassin's Creed Origins [weil ich derzeit kein GTA V installiert habe!]: ....
Verstehe es als Beispiel, wo mir das aufgefallen ist. Die Anzeigen im Auto bei der Ego-Sicht sind auch ein Beispiel, die dann klarer sind. Wie gehabt, der GW2760HM bleibt ja weiterhin erhalten. Das Teil habe ich nun seit 2013 und da sind auch die Anforderungen geringer gewesen, zumal er nur 240€ gekostet hat und keine 456€ (bei anderen Shops kostet der MAG gleich deftige 499€).

Lasse mal weiter im MAG-Sammelthread schreiben und hier weiter mit deinen Freesync-Ergebnissen.
Ergänzung ()

IMG_20190214_191629.jpg
Ergänzung ()

IMG_20190214_190445.jpg

Edit: Was für ein elendige Gebugge. Schalte während des Spiels Freesync an oder aus, geht GTA in den Fenstermodus. Wenn ich zum Vollbild tabbe, geht das Spiel auf den zweiten Monitor und man kann es nicht mehr auf den Erstmonitor zurückbekommen. Deaktiviere ich den Zweitmonitor, ist das Spiel dann nach Vollbild-Tabben auch da, wo es hin soll, kann aber immer noch nicht die Hz auf 144 stellen, die durch den Bug auf 60 gestellt sind. Vorher ging das noch und man musste lediglich zum Vollbild tabben und dann ging alles. Was soll der Quatsch?

Ich wollte nämlich mal gucken, ob feste 144Hz und V-Sync im Treiber auf Schnell eine Alternative zum Flacker-Freesync ist, vorallem was die Weichheit des Bewegtbildes angeht, ob es dann da gegenüber Freesync stockend wird. Das war schwer zu erkennen. Die FPS sind bei sowas so, als wäre gar kein V-Sync an, also keine Drops auf 72, 48, 24FPS, aber es ist auch kein Tearing vorhanden. Könnte quasi "Billig-Freesync" sein. Bei Szene 1 mit rund 80FPS konnte ich nicht so recht abschätzen, ob V-Sync auf Schnell wirklich schlechter ist. Bei Szene 2 mit 40FPS war beides nicht weich.
 
Zuletzt bearbeitet:

souleducation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
67
Ich habe hier jetzt mehrmals gelesen dass der C49HG90 im Ultimate Modus flackert.
Ich will mir den Monitor nur zum simracing kaufen (Assetto Corsa, rfactor2, Dirt Rally...) und nachdem die spiele nicht die anspruchvollsten sind, will ich mit gelockten 120 oder 144hz fahren. (@1080ti)
Sehe ich das richtig, dass ich also einfach den (nicht flackernden) standard mode verwenden kann und ingame oder mit RTSS auf zb. 120 oder 130fps locken kann?

Oder anders ausgedrückt, ist der flackernde ultimate mode somit KEIN problem für mein spezielles szenario?
 

JADEN'

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.342
Monitor: Acer KG271UA
GPU: RTX 2070
27" 1440p, 144Hz Freesync

G-Sync ließ sich ohne probleme einrichten, auch wenn natürlich der typische Hinweis bzgl. der G-Sync-Kompatibilität kam.
Bis jetzt konnte ich lediglich in einigen Punkten (Hauptmenü CS:GO, APEX merken, dass es minimalst flackert). Könnte auch einfach nur ne falsche Wahrnehmung meinerseits sein.

EDIT:
Rocketleague läuft ohne Probleme. Das Flackern habe ich quasi gar nicht wahrgenommen, als ich mal die Helligkeit des Bildschirms auf ~80 gestellt habe.

EDIT2:

Bildschirm liefert unregelmäßig Blackscreens für 2-3sekunden. Mit deaktiviertem GSync/Freesync keine probleme.
Funktioniert also doch nicht :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Aprilia750

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
8
Mich würde interessieren ob der MSI Optix Mag 271C funktioniert und kompatible ist, weiß das jemand? Also ob er ohne Probleme funktioniert mit g sync.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Mich würde interessieren ob der MSI Optix Mag 271C funktioniert und kompatible ist, weiß das jemand? Also ob er ohne Probleme funktioniert mit g sync.
Funktioniert in Games bei mir ohne Probleme!

Einzig wo man ein leichtes Helligkeitsflackern hat ist, wenn man im Treiber bei G-Sync auf Fenster und Vollbildmodus gestellt hat und man auf dem Desktop z.B. Nvidia GeForce Experience Tool aufruft und unter dem Punkt Einstellungen >>> Allgemein >>> Spielinternes Overlay die Einstellungen aufruft siehe hier:

Nvidia Systemsteuerung.jpg

GeForce Experience Einstellungen.jpg


Und wenn ich jetzt mit dem Mouse Zeiger über diese Buttons nach unten fahre, dann hat man ein leichtes Helligkeitsflackern, ebenso, wenn man z.B. das Tool OCAT aufruft!

Stellt man hingegen in der Nvidia Systemsteuerung nur auf "Vollbildmodus", gibt es keinerlei Helligkeitsflackern mehr.

Nvidia Systemsteuerung_2.png

Ansonsten kann ich den MSI Optix Mag271C nur empfehlen, da dieser ein Top Bild hat mit tollen Farben und einem super Kontrast [Schwarzwert!]. Ich habe mir den Monitor Anfang Februar gekauft und bin mit diesem sehr zufrieden, ist für mich die beste Option, wenn man Gamen und auch Video / TV / Streamen will, da dieser einen besseren Kontrast / bessere Farben und eine bessere Blickwinkelstabilität hat, als ein TN-Panel und nicht so teuer ist, wie eine IPS / 144 Hz Monitor mit Adaptiv Sync oder auch G-Sync! Und das Curved Design hat seinen Flair, mir persönlich gefällt es sehr gut! :daumen:
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
7.144
Im Game gibt es überhaupt keine Probleme, auch nicht beim LFC Übergang! Wie gesagt, nur, wenn man den Fenster- und Vollbildmodus aktiviert hat, kommt es bei einigen Tools auf dem Desktop [2D-Betrieb] zum leichten Helligkeitsflackern, was damit zusammenhängt, dass die Hz-Zahl auf 48 Hz herabgesengt wird und wenn man mit der Mouse über Buttons fährt, die Frequenz zwischen 48 Hz und 144 Hz ganz schnell hin- und herspringt! Wobei ich mich Frage, wieso die Frequenz auf dem Desktop überhaupt auf 48 Hz in diesem Fenster- und Vollbildmodus gesenkt wird?

Man sieht ja am Vollbildmodus im Nvidia Treiber, dass wenn dieser Aktiviert ist, konstant die 144 Hz gehalten werden und es zu keinerlei Helligkeitsflackern kommt, in Games konnte ich bisher ein solches Problem nicht feststellen, auch nicht auf irgendwelchen Maps! Ich vermute, dass es aber ein Problem der Implementierung von Adaptiv Sync im Treiber ist und hoffe das Nvidia dieses Problem in den nächsten Treibern behebt. Allerdings stört es mich auch nicht, im Nvidia Treiber nur mit dem Vollbildmodus unterwegs zu sein, was Adabtiv Sync betrifft!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top