News Nvidia Quadro FX 3600M für mobile Workstation

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1
Nvidia hat mit dem Quadro FX 3600M in der vergangenen Woche eine neue Grafiklösung für Notebooks und mobile Workstations vorgestellt, die speziell für Designer, Ingenieure und Wissenschaftler konzipiert wurde und im Mobile-Segment als Nvidias neue High-End-Variante positioniert wird.

Zur News: Nvidia Quadro FX 3600M für mobile Workstation
 

solid2005

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
425
#2
Maximal 70W. Das ist schon eindrucksvoll. Interessant wäre der Verbrauch im normalen Windows, denn schließlich ist das Ding ja immer noch für Laptops gebaut. Wenn die da auch nur ein Zehntel von dem zieht, dann kann man statt einem normalen Akku eine Autobatterie mit sich rumschleppen.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.940
#4
Also bei soeinem Stromverbrauch, lohnt es sich nicht, das in ein Notebook einzubauen.
Da kann auch DDRIII den Stromverbrauch kaum senken.

Wieviel kostet den die Quadro? Oder gleich ein Workstation Notebook?
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
661
#5
!!!Nicht schlecht!!!

Die Temperatur sollte vielleicht auch von Intersse sein, neben dem Verbauch.
 
H

H@ckinTosh

Gast
#6
Krasse Sache. Allerdings werden Systeme mit diesem Chip extremst teuer werden, zumindest wenn die Preispolitik bei QuadroFX-Chips gleich bleibt.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#8
nicht schlecht, die wird wohl auf der mobilen 8800 gtx basieren
100% G92..

@topic:
Nett, aber 70W ist ne Menge...

Kann mir btw mal jemand verraten, warum das PCB selbst dieser Performance-Chips im Mobilen Segment so klein ausfallen kann? Ich mein.. eine 9600GT, 8800GS und co sind doch nicht aus Spaß so lang (bzw haben ein so großes PCB)?!
 
O

orschiro

Gast
#9
Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen diesen professionellen Quadro-Karten und den "normalen" für den privaten Konsumenten?
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
203
#10
@syvo

im prinzip sind es baugleiche grafikkarten. der unterschied besteht zum einen in einem anderen treiber, der den chip anders nutzt bzw. anspricht als der herkömliche forceware (stichwort cad ...) und zum anderen am erweiterten support von nvidia. das ist auch der grund warum die quadro grafikkarten so teuer sind.

greetz
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
19.704
#11
Kann mir btw mal jemand verraten, warum das PCB selbst dieser Performance-Chips im Mobilen Segment so klein ausfallen kann? Ich mein.. eine 9600GT, 8800GS und co sind doch nicht aus Spaß so lang (bzw haben ein so großes PCB)?!
ganz einfach bei PC hat man den platz also nützt man ihn auch aus.
wenn sie wollen bekommen sie auch 2 chips auf eine Karte (X2) ^^
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
194
#13
Klarer weise haben die nb karten net so großen platzverbrauch aber vom vergleich her auch wesentlich weniger leistung vergleich mal n en desktop chip mit einer m karte
die m karten sind in einigen richtungen leistungsreduziert, müssen sie ja auch sein weil ne normale karte das doppelte braucht
 

DeZomB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
481
#14
Schickes ding, nur leider wollte ich mir als nächstes nen kleines Notebook holen und die haben meist keine Quadro drinne *gg*.
Aber schickes Ding.
 
C

Creshal

Gast
#15
Kann mir btw mal jemand verraten, warum das PCB selbst dieser Performance-Chips im Mobilen Segment so klein ausfallen kann? Ich mein.. eine 9600GT, 8800GS und co sind doch nicht aus Spaß so lang (bzw haben ein so großes PCB)?!
Ich denke mal, dass man hier im Mobilsegment die Platinen bis zum Gehtnichtmehr verkleinert und optimiert, und bspw. mehr PCB-Lagen verwendet, um alles auf so kleinem Raum zusammenzupressen. Gerade bei so Workstation-Hardware kann man sich das leisten, teuere Fertigungen zu verwenden.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.301
#16
Naja, mal sehen. Mein Bruder nutzt solche Mobile Workstations. Der ist Architekt für Großprojekte und schleppt so ein Ding zu den potentiellen Kunden um ihnen 3D-Modelle der Gebäude zu zeigen.
Er sagt aber dass sich die Leistung dieser Dinger noch drastisch erhöhen muss, bevor man damit in seinem Bereich wirklich arbeiten kann. In seinem Büro gibt's halt einen Großrechner für die Berechnungen. Und die Grafik dieser Modelle ist besser als Crysis ;-).
Und weil heutzutage alles interaktiv sein muss, reicht die Leistung dieser Laptops halt noch nicht aus.
 
Top